T-Rex Trike: Elektroauto mit drei Rädern erhält Antrieb aus Elektromotorrad

Eine vollelektrische Version des Campagna T-Rex Trike soll einen Antriebsstrang von Zero Motorcycles erhalten. Das dreirädrige Gefährt ist eine Mischung aus Motorrad und Auto und bisher nur mit Verbrennungsmotor zu haben gewesen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
T-Rex Trike mit Verbrennungsmotor
T-Rex Trike mit Verbrennungsmotor (Bild: Campagna)

Dieses Dreirad ist nichts für Kinder: Der Zweisitzer Campagna T-Rex kann mit einem Autoführerschein gefahren werden, hat drei Räder und wird nun auch mit einem Elektroantrieb ausgerüstet, wie der Hersteller Campagna mitteilte, der bisher Verbrennungsmotoren von BMW einsetzte. Fahrer und Beifahrer sitzen auf Sportsitzen und müssen sich anschnallen, außer einem kleinen Windabweiser trennt sie nichts von der Umwelt. Das Trike verfügt über zwei Räder an der Vorderachse und ein einzelnes Hinterrad, um schnell um die Kurven fahren zu können.

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung Informationstechnik (IT) (m/w/div.)
    Stadtwerke Dachau, Dachau
  2. Systemadministrator (m/w/d) Schwerpunkt Security
    Block Systems GmbH, Hamburg
Detailsuche

Laut Campagna wird der erste Prototyp mit Elektroantrieb auf der Montreal EV Show vom 20. bis 22. April 2018 vorgestellt, der Elektroantrieb kommt von Zero Motorcycles. Das Unternehmen baut Elektromotorräder, kooperiert aber mit einer Reihe anderer Hersteller, um seine Antriebstechnik in andere Fahrzeuge zu bringen. So arbeitet Zero Motorcycles zum Beispiel mit Free Form Factory an einem rein elektrischen Wasserfahrzeug.

Ein weiterentwickelter Prototyp des E-Trikes solle bis zum Ende des Sommers 2018 fertig sein, berichtet Elektrek. Wann der elektrische T-Rex in Serie geht, und was er kosten wird, ist nicht bekannt. Auf Facebook wurden bisher nur einige Fotos der elektrischen Antriebseinheit, aber nicht das komplette Fahrzeug gezeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Telekom-Internet-Booster
Hybridzugang für über 600 MBit/s inhouse kommt

Der Hybridzugang, bei dem der Router die Datenrate aus Festnetz und 5G-Mobilfunknetz aggregiert, wurde schon lange erwartet. Jetzt liefert die Telekom.

Telekom-Internet-Booster: Hybridzugang für über 600 MBit/s inhouse kommt
Artikel
  1. Luftfahrt: Boeing zeigt Konzept eines Tarnkappen-Transportflugzeugs
    Luftfahrt
    Boeing zeigt Konzept eines Tarnkappen-Transportflugzeugs

    Um weniger angreifbar zu sein, sollen militärische Transportflugzeuge künftig mit Tarnkappentechnik ausgestattet werden, wie Boeing zeigt.

  2. Quartalsbericht: IBM streicht 3.900 Stellen
    Quartalsbericht
    IBM streicht 3.900 Stellen

    Auch nach der Ausgründung sind die Techies bei Kyndryl nicht vor einem Stellenabbau sicher. IBM macht es wie die übrige Techbranche.

  3. Pinecil im Test: Ein toller Lötkolben mit RISC-V-Prozessor
    Pinecil im Test
    Ein toller Lötkolben mit RISC-V-Prozessor

    Günstig, leistungsstark und Open Source: Das macht den Lötkolben Pinecil interessant und er überzeugt im Test - auch im Vergleich mit einer JBC-Lötstation.
    Ein Test von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM & Grakas im Preisrutsch • PS5 ab Lager bei Amazon • MindStar: MSI RTX 4090 1.899€, Sapphire RX 7900 XT 949€ • WSV: Bis -70% bei Media Markt • Gaming-Stühle Razer & HP bis -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€ • Razer bis -60% [Werbung]
    •  /