Abo
  • IT-Karriere:

T-Mobile US: Telekom-Tochter kündigt landesweites 5G-Netz an

Nach Ankündigungen der Konkurrenz bekennt sich auch T-Mobile US zum schnellen 5G-Ausbau. Die Telekom-Tochter beginnt in Kürze mit ersten Komponenten von Nokia, ist aber erst 2020 fertig.

Artikel veröffentlicht am ,
Airscale-Ausrüstung von Nokia mit 5G
Airscale-Ausrüstung von Nokia mit 5G (Bild: Nokia/ Sreenshot: Golem.de)

Nokia und T-Mobile US bauen in den USA ein nationales 5G-Netz, das verschiedene Frequenzbänder unterstützt (Multiband). Das gab der finnische Mobilfunkausrüster bekannt. Dabei kommt die 5G-Ausrüstung von Nokia zum Einsatz. Zudem wird Nokia das bestehende LTE-Netz von T-Mobile weiter ausbauen und einen neuen Funkzugang, Radio Access Network (RAN), für 4G- und 5G-Kunden bereitstellen.

Stellenmarkt
  1. XION GmbH, Berlin
  2. censhare AG, München

Der Aufbau des Netzes wird im zweiten Quartal 2018 starten und soll erst im Laufe des Jahres 2020 abgeschlossen sein. Bis Ende dieses Jahres soll aber bereits das 5G-RAN auf Basis der Airscale-Produkte von Nokia fertiggestellt werden. Das Netz nutzt sowohl Funkfrequenzen im Bereich von 600 MHz wie auch 28 GHz mmWave. Es bietet laut Nokia Datenübertragungsraten von mehreren Gigabit pro Sekunde und soll eine sehr niedrige Latenz aufweisen. Begonnen werde in dicht besiedelten Gegenden, etwa in Dallas. T-Mobile will Kunden zu Hause, am Arbeitsplatz und unterwegs mit den Breitbanddiensten versorgen.

Nokia-Chef Rajeev Suri sagte: "Wir freuen uns, mit T-Mobile an diesem nationalen Rollout von 5G zu arbeiten. Nokias 5G-Lösung umfasst unsere New-Radio-Lösung für hohe Datenkapazität, Core-Funktionen und eine SDN-kontrollierte Anyhaul-Transportfunktion und -Software. Wir verwenden unseren Reefshark-Chipsatz, eine eigene Entwicklung, die eine deutlich höhere Netzleistung ermöglicht."

Die zwei führenden Mobilfunkbetreiber AT&T und Verizon in den USA wollen 5G nutzen. Verizon will bereits in diesem Jahr 5G als Fixed Wireless Access für rund ein Drittel der Breitbandhaushalte bereitstellen. Die Nutzer bekommen Gigabit-Datenraten. Verizon Wireless 5G ist aber ein proprietärer Standard.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

Vögelchen 01. Mär 2018

Selten so einen Unfug gelesen. Du bist wohl noch nie aus deiner Stadt raus gekommen und...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Filmkritik Apollo 11: Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise
Filmkritik Apollo 11
Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

50 Jahre nach Apollo 11 können Kinozuschauer das historische Ereignis noch einmal miterleben, als wären sie live dabei - in Mission Control, im Kennedy Space Center, sogar auf der Mondoberfläche. Möglich machen das nicht etwa moderne Computereffekte, sondern kistenweise wiederentdeckte Filmrollen.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Aufbruch zum Mond Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /