Abo
  • Services:

T-Mobile Polska: Telekom verspricht flächendeckendes 5G-Netz in Polen

Während es in Deutschland nicht möglich sein soll, wird im Zentrum von Warschau ein 5G-Netz gestartet und die Telekom-Tochter T-Mobile Polska verspricht "5G-Netzabdeckung für das ganze Land".

Artikel veröffentlicht am ,
Start des 5G-Netzes in Polen. V.l.n.r.: T-Mobile-Chef Andreas Maierhofer, Telekom-Europavorstand Srini Gopalan, der polnische Digitalminister Marek Zagórski und Telekom-Vorstandsvorsitzender Tim Höttges
Start des 5G-Netzes in Polen. V.l.n.r.: T-Mobile-Chef Andreas Maierhofer, Telekom-Europavorstand Srini Gopalan, der polnische Digitalminister Marek Zagórski und Telekom-Vorstandsvorsitzender Tim Höttges (Bild: Deutsche Telekom)

T-Mobile Polska hat ein erstes Mobilnetz der fünften Generation in Polen in Betrieb genommen. Das gab die Tochterfirma der Deutschen Telekom am 11. Dezember 2018 bekannt. Derzeit wird ein Teil des Zentrums von Warschau versorgt. Das Netz solle in den kommenden Monaten und Jahren auf weitere Regionen und Städte ausgedehnt werden, bis schließlich die Netzabdeckung das ganze Land erreiche, betonte das Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Am 7. Dezember wurde am #5G_LAB Centre in Warschau das erste 5G-T-Mobile-Netz vom Minister für Digitalisierung und Vertretern von T-Mobile in Betrieb genommen. "Erste Geräte, die den Zugriff auf das Netz ermöglichen, wurden an ausgewählte T-Mobile-Partner verteilt", erklärte das Unternehmen.

"Wir sind glücklich, dass wir unsere Versprechen jetzt einlösen können", sagte Andreas Maierhofer, Chef von T-Mobile Polska. "Heute geben wir nicht nur den Startschuss für einen begrenzten Test unserer Technologie, sondern für ein voll funktionsfähiges Netz der fünften Generation. Dieses Netz werden wir schrittweise auf andere Städte ausdehnen, bis irgendwann das ganze Land abgedeckt ist."

Frequenzbereich wie in Deutschland

Thomas Lips, Chief Technology and Innovation Officer bei T-Mobile Polska, erklärte: "Und wir arbeiten bereits mit Hochdruck an der Integration des Netzes der fünften Generation mit unseren kommerziellen 3G- und 4G-Netzen sowie am Ausbau der Basisstationen."

Am Tag der Inbetriebnahme des 5G-Netzes betreibt T-Mobile fünf Basisstationen, die das Zentrum von Warschau versorgen. Das 5G-System im 3,5-GHz-Band mit einer Kanalbandbreite von 100 MHz ist auf jeder Station verfügbar. Das 5G-Signal wird von Antennen ausgesendet, die Basistechnologien für 5G unterstützen. Dazu gehören Beamforming und -tracking auf die wechselnde Position des jeweiligen Benutzers. Jede der Basisstationen verfügt über eine Anbindung mit dem Festnetz über Glasfaserleitungen mit bis zu 10 GBit/s.

Der Chef der Deutschen Telekom, Tim Höttges, hatte auf dem Digitalgipfel der Bundesregierung die Anforderungen an das 5G-Netz kritisiert. Höttges sagte: "Ich bin für Privatjets für alle. Wenn man die Forderungen nach 5G hört - man fordert als Politiker eine 5G-Versorgung in jedem Winkel bis zur Milchkanne und überall. Und sagt, die Privatwirtschaft soll das bezahlen. Und das sind Privatjets, die jeder bekommen kann, aber bei denen keiner die Frage stellt, wie es geht."



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

PerilOS 12. Dez 2018 / Themenstart

Fahr mal von Stettin nach Lodz oder Lodz nach Warschau. Alles dazwischen ist praktisch...

Anonymster... 12. Dez 2018 / Themenstart

Wenn AMD für Nvidia keine Konkurrenz darstellt, werden deren Grafikkarten was...

pumok 12. Dez 2018 / Themenstart

Ihr wurdet erhört ;-) https://www.der-postillon.com/2018/12/gilets-jaunes.html

Icestorm 12. Dez 2018 / Themenstart

100% Abdeckung!

Marco22 11. Dez 2018 / Themenstart

Eigentlich nicht. Nur die werden für dumm gehalten, die zu dumm sind das Versprechen zu...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  2. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis
  3. 360 Reality Audio ausprobiert Sony erzeugt dreidimensionalen Musikklang per Kopfhörer

    •  /