T-Mobile Czech Republic: Deutsche Telekom zahlt 0,8 Milliarden Euro

Die Telekom zahlt für die Komplettübernahme von T-Mobile Czech Republic 0,8 Milliarden Euro. Ein Anteil von über 39 Prozent gehörte bisher einem Konsortium von Fonds.

Artikel veröffentlicht am ,
Telekom-Europachefin Claudia Nemat
Telekom-Europachefin Claudia Nemat (Bild: Wolfgang Rattay/Reuters)

Die Deutsche Telekom übernimmt die noch nicht in ihrem Besitz befindlichen Anteile an T-Mobile Czech Republic für einen Preis von 0,8 Milliarden Euro. Das gab das Unternehmen am 10. Februar 2014 bekannt. Das Konsortium von Fonds, Falcon, unter Führung von Mid Europa Partners verkauft dem deutschen Telekommunikationskonzern damit 39,23 Prozent der Anteile an dem Mobilfunk- und Festnetzbetreiber.

Stellenmarkt
  1. Process and Business Intelligence Engineer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Senior Webdesigner (m/w/d)
    Artprojekt Communication & Event GmbH, Berlin
Detailsuche

"Die Tschechische Republik ist aufgrund ihrer Größe und Struktur ein wichtiger Markt für die Deutsche Telekom", sagte Claudia Nemat, Vorstandsmitglied Europa und Technik bei der Telekom. Zudem spare die Telekom so Dividendenzahlungen an die Minderheitsgesellschafter. Credit Suisse Securities (Europe) und Clifford Chance haben die Telekom beraten. Die Übernahme der ausstehenden Anteile bedarf laut Telekom nicht der Zustimmung von Regulierungsbehörden.

T-Mobile Czech Republic hatte zum Ende ihres dritten Geschäftsquartals 5,7 Millionen Mobilfunk- und 119.000 Festnetzkunden. Der Umsatz fiel um 16 Prozent auf 226 Millionen Euro.

Die Telekom wolle "zum führenden integrierten paneuropäischen Telekommunikationsanbieter", werden, sagte Nemat.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    03.06.2022, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In der vergangenen Woche wurde berichtet, dass die Telekom die Mehrheit an der slowenischen Telekom Slovenij kaufen will. Im November 2013 hatte der Konzern den polnischen Backbone-Provider GTS Central Europe übernommen. Das Unternehmen betreibt ein gut ausgebautes Backbone-Netz in Tschechien, Ungarn, Polen, Rumänien und der Slowakei. Zudem soll die Telekom laut einem unbestätigten Bericht dem griechischen Staat angeboten haben, weitere zehn Prozent an der Hellenic Telecommunications Organization (OTE) zu kaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Autoindustrie
Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise

Der Krieg in der Ukraine unterbricht die Lieferkette bei den Kabelbäumen. Jetzt suchen Autohersteller nach neuen Produktionswegen.
Von Wolfgang Gomoll

Autoindustrie: Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise
Artikel
  1. Niedersachsen: Künstliche Intelligenz soll Gewalt im Gefängnis verhindern
    Niedersachsen
    Künstliche Intelligenz soll Gewalt im Gefängnis verhindern

    In Niedersachen erlaubt eine Gesetzesnovelle den Einsatz von KI, um Gefangene vor Gewalt und Suiziden zu schützen. Das Pilotprojekt kostet fast eine Millionen Euro.

  2. Homeoffice: Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett
    Homeoffice
    Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett

    Der Bildschirm über dem Kopf, die Tastatur hängt herab: Das Homeoffice aus dem Bett heraus funktioniert - mit Handwerk und Kreativität.

  3. Streaming: Spotify sieht großes Wachstumspotenzial
    Streaming
    Spotify sieht großes Wachstumspotenzial

    Spotify will in zwei Jahren eine Milliarde Kunden haben. Derzeit gibt es etwas mehr als 420 Millionen Nutzer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /