• IT-Karriere:
  • Services:

T-CUP: Schnellste Kamera der Welt schafft 10 Billionen fps

Eine Femtosekunde ist sehr kurz. Doch Forscher in den USA haben eine Kamera entwickelt, deren Belichtungszeit kurz genug und deren Bildrate hoch genug ist, um einen femtosekundenlangen Laserpuls aufzunehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
T-CUP-Kamera: Eine Billiarde Bilder pro Sekunde sind möglich.
T-CUP-Kamera: Eine Billiarde Bilder pro Sekunde sind möglich. (Bild: INRS)

Zehn Billionen Bilder pro Sekunde, aber trotzdem eine hohe Aufnahmequalität: Forscher vom California Institute of Technology (Caltech) haben eine Kamera gebaut, die schnell genug ist, um einen Femtosekunden-Laserpuls im Bild festzuhalten.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Senftenberg
  2. MVZ Labor Main-Taunus, Hofheim

T-CUP ist eine Weiterentwicklung der Compressed Ultrafast Photography (CUP). Eine CUP-Kamera nutzt Mikrospiegel und Strahlenteiler, um Lichtsignale aufzufangen und daraus ein Bild zu erzeugen. Eine solche Kamera schafft eine Bildrate von bis zu 100 Milliarden Bilder pro Sekunde. Das reicht aber nicht aus, um den Puls eines Femtosekunden-Lasers abzubilden. Außerdem ist die Abbildungsqualität einer CUP-Kamera nicht so gut.

Die Forscher um Jinyang Liang kombinierten diese mit einer Femtosekunden-Schmierbild- oder Streak-Kamera und setzen zudem eine andere Technik für die Datensammlung ein, die sogenannte Radontransformation, die auch beim Schnittbildverfahren oder Tomografie eingesetzt wird.

Die T-CUP-Kamera ist mit zehn Billionen fps die derzeit schnellste Kamera. Ihre Bildrate ist hoch genug, um die Bahn des Pulses eines Femtosekunden-Lasers abzubilden. Die Forscher richteten T-CUP-Kamera auf einen 800 Nanometer-Laser, der 50 Femtosekunden lange Pulse emittierte, und hielten den Weg des Pulses in allen Einzelheiten fest. Sie konnten unter anderem Details wie die Veränderungen der Laserintensität oder die Breitenkompression sichtbar machen.

"Das ist schon an sich eine Leistung", sagt Liang. "Aber wir sehen Möglichkeiten, die Geschwindigkeit auf bis zu eine Billiarde Bilder pro Sekunde zu erhöhen!" Damit könnte die T-CUP-Kamera ganz neue Erkenntnisse über die Wechselwirkungen zwischen Licht und Materie ermöglichen. Die Forscher um Liang beschreiben ihre Entwicklung in der Fachzeitschrift Nature.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. 18,99€
  3. 13,29€

Ach 18. Okt 2018

Stimmt, hört sich nach wie vor grausam an, aber 5 1/2 astronomische Einheiten sind...

OmranShilunte 18. Okt 2018

ein bild kann keine folgegeschwindigkeit haben, aber zwei werte reichen immer, um das...

VirtuellerForum... 16. Okt 2018

Jein: Du beziehst Dich auf das Single Shot, vergisst aber dabei das per Single-Frame...

Hugo1of2 16. Okt 2018

350 Bilder...lies endlich mal den Artikel auf nature.com!

Arsenal 16. Okt 2018

Klingt für mich aber nicht so: .... We have developed single-shot 10-trillion-frame-per...


Folgen Sie uns
       


Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X)

Im Video zeigt Golem.de, wie Yakuza - Like a Dragon auf der Xbox Series X aussieht.

Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X) Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /