Abo
  • Services:
Anzeige
Twitch.tv hat die Passwörter aller seiner Nutzer zurückgesetzt, offenbar nach einem Einbruch in sein System.
Twitch.tv hat die Passwörter aller seiner Nutzer zurückgesetzt, offenbar nach einem Einbruch in sein System. (Bild: Twitch.tv)

Systemkompromittierung: Twitch setzt alle Passwörter zurück

Twitch.tv hat die Passwörter aller seiner Nutzer zurückgesetzt, offenbar nach einem Einbruch in sein System.
Twitch.tv hat die Passwörter aller seiner Nutzer zurückgesetzt, offenbar nach einem Einbruch in sein System. (Bild: Twitch.tv)

Das Live-Streaming-Portal Twitch hat die Passwörter sämtlicher Benutzer zurückgesetzt. Grund sei ein unberechtigter Zugriff auf seine Systeme.

Anzeige

Wer ein Konto bei Amazons Live-Streaming-Portal Twitch.tv besitzt, muss beim nächsten Anmelden ein neues Passwort auswählen. Offenbar haben sich Dritte unberechtigten Zugriff auf die Systeme des Anbieters verschafft. Wer sein bisheriges Passwort auch anderswo nutzt, sollte es ändern. Die Webseite war zeitweilig nicht erreichbar.

Der Blogpost des Unternehmens nennt bislang nur wenige Details zu dem Einbruch auf seine Server. Neben den bisherigen Passwörtern wurden auch die Stream-Schlüssel zurückgesetzt. Außerdem wurden in den Benutzerkonten Verknüpfungen zu Youtube und Twitter zurückgesetzt. Sie müssen nach der Vergabe eines neuen Passworts erneut gesetzt werden. Da sich Benutzer über die inzwischen allzu restriktiven Regeln bei der aktuellen Passwortvergabe beschwert hatten, gilt ab jetzt lediglich ein Minimum von acht Zeichen.

Twitch.tv ging aus dem bereits 2007 gegründeten Videoportal Justin.tv hervor. Twitch wurde 2011 von Emmett Shear gegründet, das Streaming-Portal erreichte zuletzt 55 Millionen Nutzer pro Monat, die 15 Milliarden Minuten lang Spieleübertragungen anschauten. Im August 2014 übernahm Amazon Twitch.tv für 970 Millionen US-Dollar.

Nachtrag vom 24. März 2015, 12:30 Uhr

Inzwischen ist die Webseite wieder erreichbar. Der Text wurde entsprechend geändert.


eye home zur Startseite
Chrizzl 25. Mär 2015

+1

blizzy 24. Mär 2015

So haben sie es bei Twitch doch auch gemacht. Direkt nach dem Login mit dem alten Paßwort...

blubbber 24. Mär 2015

Automatisch macht Keypass nix. Das machen Addons für Firefox/Chrome wie z.B. KeyFox oder...

pythoneer 24. Mär 2015

Hoffentlich verpasse ich dadurch keine Folge von Handmadehero! :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. twocream, Wuppertal
  3. thyssenkrupp AG, Essen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  2. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  3. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  4. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  5. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  6. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  7. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  8. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  9. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  10. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    miauwww | 09:17

  2. Re: Webspace

    Aralender | 09:14

  3. Re: Angegebene Akkulaufzeit war bisher immer...

    rudluc | 09:14

  4. Re: Nur Windows-VLC betroffen?

    lear | 09:09

  5. Re: Seit der letzten Attacke auf Android Geräte...

    SimraanShaikh | 08:58


  1. 09:00

  2. 18:58

  3. 18:20

  4. 17:59

  5. 17:44

  6. 17:20

  7. 16:59

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel