• IT-Karriere:
  • Services:

Systemkamera: Olympus mit doppelt stabilisiertem 300-mm-Objektiv

Olympus hat mit dem "M.Zuiko Digital ED 300 mm 1:4.0 IS Pro" ein Teleobjektiv für seine Systemkameras vorgestellt, das ein Bildstabilisierungssystem nutzt, mit dem angeblich sechs Belichtungsstufen ausgeglichen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
M.Zuiko Digital ED 300 mm 1:4.0 IS Pro
M.Zuiko Digital ED 300 mm 1:4.0 IS Pro (Bild: Olympus)

Das M.Zuiko Digital ED 300 mm 1:4.0 IS Pro ist das neue Objektiv von Olympus, es wird bei Micro-Four-Thirds-Kameras eingesetzt. Sein optisches Bildstabilisierungssystem arbeitet mit dem Fünf-Achsen-Bildstabilisationssystem der Kameras OM-D E-M1 und E-M5 Mark II zusammen. So werden sowohl Sensor als auch Linsen beweglich aufgehängt und synchronisiert bewegt, um bei Verwacklern eine Ausgleichsbewegung zu schaffen. Das Ergebnis sollen scharfe Aufnahmen auch noch bei sehr langen Belichtungszeiten sein. Das funktioniert sowohl bei Fotos als auch bei Videos, berichtet Olympus.

Stellenmarkt
  1. Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH, Bergisch Gladbach
  2. ASB Informationstechnik GmbH, Duisburg

Das Objektiv erlaubt eine Fokussierung ab einem Abstand von 1,4 Metern und ist wasserfest und staubdicht. Die Anfangsblende liegt bei f/4. Für das M.Zuiko Digital ED 300 mm 1:4.0 IS Pro wird auch ein 1,4fach-Telekonverter angeboten, der etwa 15 mm lang ist.

Das Gewicht des 227 mm langen Objektivs liegt bei 1.270 Gramm. Das Olympus M.Zuiko Digital ED 300 mm 1:4.0 IS Pro soll ab Mitte März 2016 für rund 2.600 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


      •  /