Systemkamera: Leica SL2 erhält Bildstabilisierung im Body

Leica hat mit der SL2 eine neue, spiegellose Systemkamera vorgestellt, deren wichtigste Neuerung die Bildstabilisierung im Body ist. So muss nicht mehr jedes Objektiv mit einem Stabilisator ausgerüstet sein.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Leica SL2
Leica SL2 (Bild: Leica)

Leicas neue SL2 ist nach wie vor die einzige spiegellose Systemkamera, die weitgehend in Deutschland hergestellt wird. Die Kamera mit Wechselobjektiven, aber ohne Spiegel ist erstmals mit einer internen Bildstabilisierung ausgerüstet.

Stellenmarkt
  1. Expertise Lead (m/w/d) Fraud Prevention
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg, Hannover
  2. IT-Administrator (m/w/d) Windows-Systeme/MS SQL
    UmweltBank AG, Nürnberg
Detailsuche

Das Display auf der Rückseite zeigt die wichtigsten Aufnahmeparameter, dort lassen sie sich mit einem einfachen Fingertipp einstellen. Ein Klickrad, ein Joystick und drei individuell konfigurierbare Tasten sollen die Bedienung erleichtern. Die Kamera verfügt über zwei unabhängige Statusmenüs für Fotos und Videos, so dass der Nutzer die Parameter für beide Aufnahmemodi unabhängig voneinander einstellen kann.

Das Kameragehäuse wurde gegenüber dem Vorgängermodell neu gestaltet. Das Gehäuse ist nun nach IP54 gegen Nässe und Staub geschützt.

  • Leica SL2 (Bild: Leica)
  • Leica SL2 (Bild: Leica)
  • Leica SL2 (Bild: Leica)
  • Leica SL2 (Bild: Leica)
  • Leica SL2 (Bild: Leica)
Leica SL2 (Bild: Leica)

Der Sensor erreicht eine Auflösung von 47 Megapixeln und eine Empfindlichkeit von bis zu ISO 50.000. Wer will, kann auch Leica-TL-Objektive für die Leica TL2 und CL anschrauben, wobei aufgrund deren kleineren Bildkreises die Auflösung auf 20 Megapixeln reduziert wird.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Außerdem hat Leica einen Objekterkennungsautofokus eingebaut. Die SL2 erkennt automatisch, ob sich ein Objekt bewegt oder stillsteht und schaltet entsprechend zwischen Bewegungs- und Fokuspriorität um.

Dank des für die Bildstabilisierung beweglich gelagerten Sensors beherrscht die Leica SL2 auch einen sogenannten Multishot-Modus. Dabei werden, wenn die Kamera auf einem Stativ befestigt ist, bis zu acht aufeinanderfolgende Bilder aufgenommen, wobei der Sensor zwischen jeder Aufnahme in Schritten von einem halben Pixel verschoben wird. Mit dieser Funktion entstehen Aufnahmen mit vervierfachter Auflösung von rund 187 Megapixeln. Die Funktion eignet sich wegen der Zeitverzögerung jedoch nur für unbewegte Motive.

Ebenfalls optimiert wurde der elektronische Sucher der Kamera. Er erreicht nun eine Auflösung von 5,76 Megapixeln. Der rückwärtige Touchscreen misst 3,2 Zoll und kommt auf eine Auflösung von 2,1 Megapixeln. Dank zweier UHS-II-kompatibler SD-Kartensteckplätze können Rohdateien gleichzeitig im DNG- und JPEG-Format auf separaten Karten gespeichert werden.

Die Kamera macht nicht nur Fotos, sondern auch Videos - auf Wunsch im 4K-Modus bis zu 60 Bildern pro Sekunde und im Full-HD-Modus bis zu 180 Bildern pro Sekunde. Die Leica SL2 kann ohne Adapter mit Kopfhörern und Mikrofonen verbunden werden (3,5 mm Klinke). Außerdem gibt es einen HDMI-Anschluss.

Die Leica SL2 soll ab dem 21. November 2019 für 5.990 Euro ohne Objektiv in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Fake-News und Hassrede: Facebook löscht 150 Konten der Querdenker
    Fake-News und Hassrede
    Facebook löscht 150 Konten der Querdenker

    Nach Ansicht von Facebook hat die Querdenker-Bewegung "bedrohliche Netzwerke" gebildet und gegen Gemeinschaftsregeln verstoßen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /