Abo
  • Services:
Anzeige
Fujifilm X-T2
Fujifilm X-T2 (Bild: Fujifilm)

Systemkamera: Fujifilm X-T2 mit schnellerem Autofokus

Fujifilm X-T2
Fujifilm X-T2 (Bild: Fujifilm)

Fujifilm hat mit der X-T2 eine neue Systemkamera vorgestellt, die schneller fokussieren soll als ihre Vorgängerin. Die X-T2 ist mit einem OLED-Sucher ausgestattet und kann mit ihrem Sensor 24 Megapixel aufnehmen oder in 4K filmen.

Die Fujifilm X-T2 ist eine spiegellose Systemkamera, die die Nachfolge der von Golem.de getesteten X-T1 antritt. Die neue Kamera arbeitet mit dem selbst entwickelten Sensor X-Trans-CMOS-III mit 24 Megapixeln und soll schneller automatisch scharfstellen als die T1.

Anzeige

Die Kamera arbeitet mit einem sogenannten Hybrid-Autofokussystem, bei dem nicht nur ein Kontrast-, sondern auch ein Phasenvergleichs-Autofokus eingesetzt werden. Der Autofokus bietet vor allem in der kontinuierlichen Scharfstellung zumindest auf dem Papier Neuerungen. So können je nach Motiv die Verfolgungsempfindlichkeit, die Beschleunigungserfassung oder die Distanz, in der scharfgestellt werden soll, justiert werden. Diese Funktionen sollen auch der X-Pro2 per Firmware-Update ab Oktober 2016 zugutekommen.

  • Fujifilm X-T2 (Bild: Fujifilm )
  • Fujifilm X-T2 (Bild: Fujifilm )
  • Fujifilm X-T2 (Bild: Fujifilm )
  • Fujifilm X-T2 (Bild: Fujifilm )
Fujifilm X-T2 (Bild: Fujifilm )

Ein optischer Sucher ist bei der Fujifilm X-T2 allerdings nicht eingebaut. Dessen Funktion übernimmt ein OLED mit 2,36 Millionen Bildpunkten. Außerdem gibt es ein schwenkbares Display.

Die Kamera kann nun auch in 4K (3.840 x 2.160 Pixel) filmen. Nach Herstellerangaben kann sie sogar mit 5.120 x 2.880 Pixeln Filme aufzeichnen, doch diese hohe Auflösung wird auf 4K heruntergerechnet. Das soll Bildstörungen reduzieren. Über HDMI wird ein 4:2:2 kodiertes Videosignal ausgegeben, auf SD-Karte wird das Bild stärker komprimiert.

Das Gehäuse der Systemkamera ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt. Das gilt natürlich nur, wenn entsprechend ausgerüstete Objektive eingesetzt werden. Weitere technische Daten hat Fujifilm auf der Produktseite der Kamera veröffentlicht.

Mit einem Preis von 1.700 Euro für das Gehäuse ist die Fujifilm X-T2 allerdings recht teuer. Sie soll ab September 2016 verkauft werden.


eye home zur Startseite
snowhite 30. Jul 2016

Vielen Dank für deine Erklärung! Na ja, an sich sollte ja sowieso kein Alternativprogramm...

Pjörn 08. Jul 2016

Da hat aber jemand den Nagel mal ordentlich getroffen. Und es gibt auch immer wieder...

ikso 08. Jul 2016

Der ist bei der X-Pro Serie eingebaut.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  4. Brockmann Recycling GmbH, Nützen bei Kaltenkirchen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)
  2. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)

Folgen Sie uns
       


  1. C't-Editorial kopiert

    Bundeswahlleiter stellt Strafanzeige gegen Brieffälscher

  2. Bundestagswahl 2017

    Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken

  3. Auto

    Tesla will eigene Hardware für seine autonom fahrenden Autos

  4. Pipewire

    Fedora bekommt neues Multimedia-Framework

  5. Security

    Nest stellt komplette Alarmanlage vor

  6. Creators Update

    "Das zuverlässigste und sicherste Windows seit jeher"

  7. Apple iOS 11

    Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter

  8. Minecraft

    Eine Server-Farm für (fast) alle Klötzchenbauer

  9. Kabelnetz

    Unitymedia bringt neue Connect App, Booster und Sprachsuche

  10. PowerVR 9XE/9XM und PowerVR 2NX

    Imagination Technologies bringt eigenen AI-Beschleuniger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  2. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  3. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  1. Re: Das zuverlässigste ever ...

    Niaxa | 12:31

  2. Re: Vodafone: Wenn vorher nichts ankommt kanns...

    RichardEb | 12:30

  3. Re: Open Source und Public review?

    mnementh | 12:29

  4. Quelle?

    Crass Spektakel | 12:29

  5. Re: Ja? Wieso funktioniert dann mein Edge und die...

    Niaxa | 12:29


  1. 12:33

  2. 12:05

  3. 12:02

  4. 11:58

  5. 11:36

  6. 11:21

  7. 11:06

  8. 10:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel