Abo
  • Services:
Anzeige
Sony a5000
Sony a5000 (Bild: Sony)

Systemkamera a5000 Sony schrumpft Alpha auf das Niveau einer Kompakten

Die neue Sony a5000 ist eine besonders kompakte Systemkamera mit APS-C-Sensor, die schon fast an eine Kompaktkamera erinnert. Für einen Sucher war allerdings kein Platz mehr.

Anzeige

Die a5000 von Sony ist wie alle NEX-Kameras mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet und kann mit allen Objektiven benutzt werden, die für dieses System angeboten werden. Wer den Vorteil des kompakten Gehäuses optimal nutzen will, sollte allerdings ein flaches Pancake-Objektiv statt eines massigen Zoom-Modells anschließen. Das Kameragehäuse selbst wiegt leer etwa 210 Gramm und misst 109,6 x 62,8 x 35,7 mm.

  • Sony a5000 (Bild: Sony)
  • Sony a5000 (Bild: Sony)
  • Sony a5000 (Bild: Sony)
  • Sony a5000 (Bild: Sony)
Sony a5000 (Bild: Sony)

Die Systemkamera nimmt Fotos mit 20,1 Megapixeln auf und filmt in Full-HD im AVCHD- oder MP4-Format. Die Lichtempfindlichkeit des Sensors reicht bis ISO 16.000. Unterstützt das Objektiv eine Betätigung des Zooms per Motorantrieb, kann es diesen über das Gehäuse der a5000 steuern.

Das Gehäuse ist mit WLAN zur Weitergabe der Bilder an mobile Endgeräte und Rechner ausgerüstet und kann mit der passenden App von Sony auch ferngesteuert werden. Die Zugangsdaten können über NFC verhandelt werden, was dem Benutzer die Konfiguration abnimmt. Gespeichert wird intern auf SD-Karten und Memory-Sticks.

Zur Bildkontrolle ist ein 7,5 cm großes Display mit Klappfunktion eingebaut, das sich so nach vorne drehen lässt, dass auch kontrollierte Selbstporträts möglich sind. Ein Sucher im klassischen Sinne fehlt allerdings, was bei starker Sonnenlichteinstrahlung durchaus zu Problemen führen kann, weil dann das Display kaum noch ablesbar ist.

Die Kamera kann mit Sonys Camera Apps funktional erweitert werden, die teilweise kostenpflichtig oder gratis angeboten werden. Mit der auf Version 2.0 aktualisierten App "Zeitraffer" können zum Beispiel Zeitrafferaufnahmen erstellt oder mit "Sync to Smartphone" automatisch Bilder auf ein mobiles Endgerät als Backup übertragen werden.

Die a5000 mit dem 16-50-mm-Objektiv (SEL-P1650) kostet rund 500 Euro, während das Paket mit den beiden Objektiven SEL-P1650 und SEL-55210 (55 bis 210 mm) für 750 Euro angeboten wird. Die Sony a5000 soll ab März 2014 im Handel erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Danse Macabre 08. Jan 2014

Meine Güte, was nerven mich diese immer winziger werdenden Dinger. Schon für meine EOS...

Grindler 07. Jan 2014

Da an dem Ding kein Zubehörschuh dran ist, kann man auch keinen Sucher, bzw. Blitz...

ChuckNorrisSupe... 07. Jan 2014

Ja, darauf bin ich mittlerweile auch gestoßen ;) Vielleicht ist es der Schritt von Sony...

Grindler 07. Jan 2014

Gibts schon, auch von Sony. Die QX Reihe



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. NOWIS GmbH, Oldenburg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 15%-Gutschein für Ebay-Plus-Mitglieder

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Nett

    Technik Schaf | 15:31

  2. Re: Die Gesellschaft hat Schuld

    Ispep | 15:27

  3. Re: Wer bezahlt die 750,00 ¤ Anschlussgebühr

    eddia | 15:26

  4. Re: 500¤ ohne MwSt. und Zubehör reine Abzocke

    FreiGeistler | 15:25

  5. Re: warum wischt ihr nicht einfach alles weg?

    rsaddey | 15:23


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel