• IT-Karriere:
  • Services:

Systemanforderungen: Cyberpunk 2077 erscheint ohne Radeon-Raytracing

Zum Start wird Cyberpunk 2077 nur Raytracing auf Nvidias Geforce RTX 3000/2000 unterstützen, die AMD-Implementierung dauert noch.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyberpunk 2077
Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red)

CD Project Red hat aktualisierte Systemanforderungen für Cyberpunk 2077 veröffentlicht, die erweiterten Angaben umfassen 4K und Raytracing. Die PC-Version unterstützt beim Launch einzig entsprechende Nvidia-Hardware, der Support für AMDs neue Radeon RX 6800 (XT) (Test) soll nachgeliefert werden. Unter Windows 10 wird als Schnittstelle das Direct3D-12-API genutzt, genauer Microsofts DXR (DirectX Raytracing).

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen

Minimal ist eine Geforce RTX 2060 erforderlich, um Raytracing mit mittlerer Qualität in 1080p flüssig darstellen zu können. Wie Nvidia jedoch anmerkt, beinhaltet diese Anforderung, dass der Rekonstruktionsfilter DLSS 2.0 (Deep Learning Super Sampling) eingeschaltet ist. Im besten Fall wäre das Quality-DLSS, was bei 1080p einer internen Render-Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln entspricht.

Raytracing wird bei Cyberpunk 2077 für Diffuse Illumination verwendet, also die Simulation der Himmelsstrahlung von Sonne und Mond sowie der Emission von Licht von bestimmten Oberflächen. Hinzu kommen Raytracing-Reflexionen für opake (undurchsichtige) und transparente Oberflächen, die auch Szenen zeigen, die sich nicht im Blickfeld der virtuellen Kamera (Screen Space) befinden. Überdies wird es eine Umgebungslichtverdeckung (Ambient Occlusion) und weich auslaufende Schatten geben.

Cyberpunk 2077 soll am 10. Dezember 2020 für Windows-PC, für Playstation 4 (Pro), für Playstation 5, für Xbox One (X), für Xbox Series X/S und für Google Stadia erscheinen.

Systemanforderungen für niedrige Einstellungen (1080p)

  • Betriebssystem: Windows 7 x64 oder Windows 10 x64
  • Prozessor: Core i5-3570K oder FX-8310
  • Arbeitsspeicher: 8 GByte
  • Grafikkarte: Geforce GTX 780 oder Radeon RX 470 (4GB)
  • Festplatte: 70 GByte (SSD empfohlen)

Systemanforderungen für hohe Einstellungen (1080p)

  • Betriebssystem: Windows 10 x64
  • Prozessor: Core i7-4790 oder Ryzen 3 3200G
  • Arbeitsspeicher: 12 GByte
  • Grafikkarte: Geforce GTX 1060/1660 (6GB) oder Radeon RX 590
  • SSD: 70 GByte

Systemanforderungen für ultrahohe Einstellungen (1440p)

  • Betriebssystem: Windows 10 x64
  • Prozessor: Core i7-4790 oder Ryzen 3 3200G
  • Arbeitsspeicher: 12 GByte
  • Grafikkarte: Geforce RTX 2060 oder Radeon RX 5700 XT
  • SSD: 70 GByte

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

Systemanforderungen für ultrahohe Einstellungen (4K)

  • Betriebssystem: Windows 10 x64
  • Prozessor: Core i7-4790 oder Ryzen 5 3600
  • Arbeitsspeicher: 16 GByte
  • Grafikkarte: Geforce RTX 2080S/3070 oder Radeon RX 6800 XT
  • SSD: 70 GByte

Systemanforderungen für mittlere Raytracing-Einstellungen (1080p)

  • Betriebssystem: Windows 10 x64
  • Prozessor: Core i7-4790 oder Ryzen 3 3200G
  • Arbeitsspeicher: 16 GByte
  • Grafikkarte: Geforce RTX 2060
  • SSD: 70 GByte

Systemanforderungen für ultrahohe Raytracing-Einstellungen (1440p)

  • Betriebssystem: Windows 10 x64
  • Prozessor: Core i7-6700 oder Ryzen 5 3600
  • Arbeitsspeicher: 16 GByte
  • Grafikkarte: Geforce RTX 3070
  • SSD: 70 GByte

Systemanforderungen für ultrahohe Raytracing-Einstellungen (4K)

  • Betriebssystem: Windows 10 x64
  • Prozessor: Core i7-6700 oder Ryzen 5 3600
  • Arbeitsspeicher: 16 GByte
  • Grafikkarte: Geforce RTX 3080
  • SSD: 70 GByte

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • Raytracing-Systemanforderungen für  Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red)
Raytracing-Systemanforderungen für Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red)


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 10.11., 17 Uhr)
  2. (u. a. Sandisk Ultra PCIe-SSD 1TB für 88,46€, Seagate IronWolf 4TB HDD für 104,33€, Seagate...
  3. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€, MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 10G für...
  4. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24GB GDDR6X für 1.629€)

Phone83 23. Nov 2020 / Themenstart

Kommt den RT zum Start der PS5 und X? Oder erst mit dem offiziellen NextGen Patch? AMD...

Drumma_XXL 23. Nov 2020 / Themenstart

Bei mir ists die Hoffnung auf ein gutes Story RPG wie Witcher 3 auch schon war. Das...

freebyte 23. Nov 2020 / Themenstart

Ja, das ist wirklich eine spannende Designfrage. Auf der einen Seite ärgere ich mich...

kjtten 22. Nov 2020 / Themenstart

Das Game Gear micro ist ja schon draußen, dann muss nur noch Valve nachlegen.. oder...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
    2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler

      •  /