System76 Launch: Programmierbare mechanische Tastatur mit vier USB-Ports

Die System76 Launch wird mit guten Kailh-Switches angeboten und ist vollständig anpassbar. Die Tastatur mit USB-Hub ist aber nicht günstig.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Launch kommt mit mechanischen Kailh-Switches.
Die Launch kommt mit mechanischen Kailh-Switches. (Bild: System76)

System76 wagt sich auf neue Märkte: Das US-Unternehmen hat die Tastatur Launch vorgestellt, das erste Eingabegerät im Sortiment. Wie viele Produkte soll auch dieses auf Anpassbarkeit und den Open-Source-Ansatz setzen. Die Launch verwendet mechanische Switches und kommt im Tenkeyless-Format ohne Nummernblock. Der Hersteller entschied sich zudem gegen dedizierte Makrotasten oder Multimediakeys. Erste Details dazu gab es bereits im Februar 2021.

Stellenmarkt
  1. Datenbankadministrator (m/w/d)
    CROWN Gabelstapler GmbH & Co. KG, Feldkirchen
  2. Bachelor of Engineering (B.Eng.) / Bachelor of Science (B.Sc.) / Diplom-Ingenieur/in (FH/BA) ... (m/w/d)
    Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Eine Besonderheit ist die Leertaste, die in zwei einzeln ansprechbare Tasten aufgeteilt wird. Auch das Layout der F-Tasten ist ungewöhnlich, da diese parallel zu den darunterliegenden Nummerntasten verbaut sind. Alle Tasten sollen sich per quelloffener Software direkt programmieren und mehrfach belegen lassen. So ist es etwa möglich, den beiden Leertasten jeweils unterschiedliche Symbole zuzuweisen. Tastenprofile werden direkt auf dem Gerät gespeichert.

Im Onlineshop kann die Launch mit zwei Arten mechanischer Schalter bestellt werden: Kailh Box Jade oder Kailh Box Royal - jeweils gesteckt und daher schnell auswechselbar. Diese verfügen entweder über ein klickendes (Jade) oder taktiles (Royal) Tastenfeedback und sind mit den MX Blues und Browns der Cherry-Serie vergleichbar - auch wenn Kailh-Tasten bei Golem.de als das höherwertigere Produkt angesehen werden.

USB-Hub und Cherry-MX-Tastenkappen

Die Tastenkappen sind aus PBT-Kunststoff und Symbole per Doubleshot-Verfahren imprägniert. Sie sind mit den kreuzförmigen Cherry-Sockeln kompatibel, die auch von Kailh-Switches verwendet werden. Außerdem ist eine RGB-Beleuchtung nutzbar.

  • System 76 Launch (Bild: System76)
  • System 76 Launch (Bild: System76)
  • System 76 Launch (Bild: System76)
  • System 76 Launch (Bild: System76)
  • System 76 Launch (Bild: System76)
  • System 76 Launch (Bild: System76)
  • System 76 Launch (Bild: System76)
System 76 Launch (Bild: System76)
Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ungewöhnlich ist der integrierte USB-Hub. Die Tastatur hat zwei USB-A-Ports und zwei USB-C-Buchsen an der Rückseite. Normalerweise verwenden Tastaturen maximal einen USB-Port für Wechselmedien. Hier ist das Anschließen vieler weiterer Geräte möglich.

Günstig ist das allerdings nicht: System76 will die Launch ab 285 US-Dollar verkaufen. Für Interessenten in Europa kommen Lieferkosten, Mehrwertsteuer und Zollgebühren hinzu. Die Auslieferung beginnt ab Juni 2021.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


microfortnight 16. Mai 2021

Was verstehst du denn unter vernünftig? Programmierbar? Über eine Desktop-Software wie...

Dystopinator 15. Mai 2021

finde das überbewertet, wer soviel tippen muss, dass ihm/ihr/es das andere tastaturlayout...

wursthandschuh 14. Mai 2021

Ich denke nicht, dass das Cherry keycaps sind. Das Bild lässt eher dsa oder xda vermuten...

kuroyi 14. Mai 2021

kt



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MX Master 3S
Logitech überarbeitet seine Oberklasse-Maus

Die neue MX Master 3S hat leiser arbeitende Tasten als das Vorgängermodell und Logitech hat in die neue Maus einen Sensor mit 8.000 dpi eingebaut.

MX Master 3S: Logitech überarbeitet seine Oberklasse-Maus
Artikel
  1. Canon EOS R7 und EOS R10: Canons stellt erste APS-C-Kameras der R-Serie vor
    Canon EOS R7 und EOS R10
    Canons stellt erste APS-C-Kameras der R-Serie vor

    2018 hat Canon die spiegellosen Systemkameras der R-Serie vorgestellt. Nach vier Jahren erweitert der Hersteller diese mit APS-C-Kameras.

  2. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

  3. Messenger: Bund testet Wire in 60 Behörden, Bundeswehr will Eigenbau
    Messenger
    Bund testet Wire in 60 Behörden, Bundeswehr will Eigenbau

    Während 60 Bundesbehörden Wire als Messenger testen, will das Verteidigungsministerium lieber seinen Bwmessenger in den Behörden etablieren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /