Abo
  • IT-Karriere:

System-on-a-Chip: Samsung startet 10LPP-Serienfertigung

In Südkorea laufen die neuen Chips für Samsungs Galaxy S9 vom Band: Der Auftragsfertiger hat die Masssenproduktion von SoCs mit 10LPP-Verfahren begonnen. Neben dem hauseigenen Exynos 9810 dürfte das Qualcomms Snapdragon 845 sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Fab S3
Fab S3 (Bild: Samsung)

Samsung hat den Start der Serienfertigung von SoCs mit 10LPP-Verfahren verkündet. Das steht für 10 nm Low Power Plus und damit die zweite 10-nm-FinFet-Generation nach 10LPE (10 nm Low Power Early). Hinter den SoCs verbergen sich Chips für Smartphones, aller Wahrscheinlichkeit nach der Exynos 9810 und der Snapdragon 845, die beide im Galaxy S9 verbaut werden dürften.

Stellenmarkt
  1. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg
  2. Hays AG, Hamburg

Verglichen mit dem 10LPE-Prozess soll die 10LPP-Fertigung eine um 10 Prozent höhere Taktrate oder eine um 15 Prozent geringere Leistungsaufnahme bei gleicher Chipfläche ermöglichen. Obendrein soll die Ausbeute (yield) viel höher ausfallen, was gerade bei Smartphone-SoCs, die in großer Menge produziert werden, wichtig ist. Hinzu kommt, dass die Fab S3 im südkoreanischen Hwaseong ihre Arbeit mit dem 10-nm-Verfahren aufgenommen hat. Später soll dort auf 7 nm mit EUV-Strahlung gefertigt werden. Erste Geräte mit den neuen 10LPP-Chips erwartet Samsung für Anfang 2018, was mit dem kolportierten Zeitraum für das Galaxy S9 zusammenfällt.

  • Node-Roadmap (Foto: Samsung via EE-Times)
Node-Roadmap (Foto: Samsung via EE-Times)

Den Exynos 9810 hat Samsung vor einigen Tagen beiläufig angekündigt: Das System-on-a-Chip nutzt die dritte Generation an selbst entwickelten ARM-Kernen, sie heißen daher wohl M3 (Mongoose) und folgen auf die M2- und die von uns näher beleuchteten M1-Cores. Wie viele Kerne der Exynos 9810 hat, bleibt offen. Die integrierte GPU soll schneller sein, das Cat16-LTE-Modem schafft 1,2 GBit die Sekunde im Downstream. Zum Snapdragon 845 liegen bisher keine offiziellen Informationen vor.

Auf 10LPP wird Samsung noch 8LPP folgen lassen, der Prozess basiert auf dem bisherigen 10LPP-Verfahren, soll aber Vorteile bei der Gate-Dichte und der Taktbarkeit der Transistoren aufweisen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)

Arsenal 29. Nov 2017

Da die Fehlerstellen häufig eine Störung an einer Stelle auf dem Wafer ist und somit...


Folgen Sie uns
       


Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren

Der ES8 ist ein SUV des chinesischen Herstellers Nio. Wir sind damit über die Alpen gefahren.

Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    •  /