System-on-a-Chip: Samsung startet 10LPP-Serienfertigung

In Südkorea laufen die neuen Chips für Samsungs Galaxy S9 vom Band: Der Auftragsfertiger hat die Masssenproduktion von SoCs mit 10LPP-Verfahren begonnen. Neben dem hauseigenen Exynos 9810 dürfte das Qualcomms Snapdragon 845 sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Fab S3
Fab S3 (Bild: Samsung)

Samsung hat den Start der Serienfertigung von SoCs mit 10LPP-Verfahren verkündet. Das steht für 10 nm Low Power Plus und damit die zweite 10-nm-FinFet-Generation nach 10LPE (10 nm Low Power Early). Hinter den SoCs verbergen sich Chips für Smartphones, aller Wahrscheinlichkeit nach der Exynos 9810 und der Snapdragon 845, die beide im Galaxy S9 verbaut werden dürften.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
  2. Junior Product-Owner (m/w/d) Software-Entwicklung
    MVZ Martinsried GmbH, Martinsried
Detailsuche

Verglichen mit dem 10LPE-Prozess soll die 10LPP-Fertigung eine um 10 Prozent höhere Taktrate oder eine um 15 Prozent geringere Leistungsaufnahme bei gleicher Chipfläche ermöglichen. Obendrein soll die Ausbeute (yield) viel höher ausfallen, was gerade bei Smartphone-SoCs, die in großer Menge produziert werden, wichtig ist. Hinzu kommt, dass die Fab S3 im südkoreanischen Hwaseong ihre Arbeit mit dem 10-nm-Verfahren aufgenommen hat. Später soll dort auf 7 nm mit EUV-Strahlung gefertigt werden. Erste Geräte mit den neuen 10LPP-Chips erwartet Samsung für Anfang 2018, was mit dem kolportierten Zeitraum für das Galaxy S9 zusammenfällt.

  • Node-Roadmap (Foto: Samsung via EE-Times)
Node-Roadmap (Foto: Samsung via EE-Times)

Den Exynos 9810 hat Samsung vor einigen Tagen beiläufig angekündigt: Das System-on-a-Chip nutzt die dritte Generation an selbst entwickelten ARM-Kernen, sie heißen daher wohl M3 (Mongoose) und folgen auf die M2- und die von uns näher beleuchteten M1-Cores. Wie viele Kerne der Exynos 9810 hat, bleibt offen. Die integrierte GPU soll schneller sein, das Cat16-LTE-Modem schafft 1,2 GBit die Sekunde im Downstream. Zum Snapdragon 845 liegen bisher keine offiziellen Informationen vor.

Auf 10LPP wird Samsung noch 8LPP folgen lassen, der Prozess basiert auf dem bisherigen 10LPP-Verfahren, soll aber Vorteile bei der Gate-Dichte und der Taktbarkeit der Transistoren aufweisen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  2. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /