Abo
  • Services:
Anzeige
Montage eines Blockdiagramms einer PowerVR 6XT mit acht USCs
Montage eines Blockdiagramms einer PowerVR 6XT mit acht USCs (Bild: Anandtech)

System-on-a-Chip: Apple mit eigener Achtkern-Grafikeinheit

Montage eines Blockdiagramms einer PowerVR 6XT mit acht USCs
Montage eines Blockdiagramms einer PowerVR 6XT mit acht USCs (Bild: Anandtech)

Acht statt sechs Shader-Blöcke: Die Chip-Analyse von Apples A8X zeigt, dass Apple wie von Golem.de vermutet mehr Grafikkerne verbaut als Imagination Technologies anderen Herstellern anbietet.

Anzeige

Chipworks hat einen Apple A8X abgeschliffen und die Strukturen des System-on-a-Chip freigelegt: Auf dem Die-Shot sind die acht Unified Shading Cluster der Grafikeinheit leicht erkennbar, denn sie belegen einen Großteil der Chipfläche.

Die Grafikeinheit stammt von Imagination Technologies, sie basiert auf dem Design der PowerVR 6XT mit Rogue-Architektur. Das schnellste Modell ist offiziell die PowerVR GX6650 mit sechs Unified Shading Clusters. Jeder dieser Shader-Blöcke enthält 32 ALUs (Arithmetic Logic Units), die PowerVR GX6650 als insgesamt 192 FP32-Shader-Einheiten.

  • Die-Shot von Apples A8X (Bild: Chipworks)
Die-Shot von Apples A8X (Bild: Chipworks)

In unserem Test des A8X vermuteten wir bereits, dass sechs Shader-Blöcke die doppelte Geschwindigkeit des A8X verglichen mit dem A8 und dessen PowerVR GX6450 mit vier Unified Shading Clusters kaum ermöglichen könnten.

Zwar besteht die Option, sechs Shader-Blöcke sehr hoch zu takten, das entspricht aber nicht Apples üblicher Vorgehensweise. Der Hersteller bevorzugt viele Funktionseinheiten mit niedriger Frequenz. Daher überraschte der A8X auch mit drei Prozessorkernen statt zwei hochtaktenden.

  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Apple iPhone 6, Apple iPhone 5S, Samsung Galaxy Note 4, Oneplus One
  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Apple iPhone 6, Apple iPhone 5S, Samsung Galaxy Note 4, Oneplus One
  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Apple iPhone 6, Apple iPhone 5S, Samsung Galaxy Note 4, Oneplus One
  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Apple iPhone 6, Apple iPhone 5S, Samsung Galaxy Note 4, Oneplus One
  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Apple iPhone 6, Apple iPhone 5S, Samsung Galaxy Note 4, Oneplus One
  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Apple iPhone 6, Apple iPhone 5S, Samsung Galaxy Note 4, Oneplus One
  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Apple iPhone 6, Apple iPhone 5S, Samsung Galaxy Note 4, Oneplus One
  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Apple iPhone 6, Apple iPhone 5S, Samsung Galaxy Note 4, Oneplus One
  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Apple iPhone 6, Apple iPhone 5S, Samsung Galaxy Note 4, Oneplus One
  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Apple iPhone 6, Apple iPhone 5S, Samsung Galaxy Note 4, Oneplus One
  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Apple iPhone 6, Apple iPhone 5S, Samsung Galaxy Note 4, Oneplus One
  • Der A8X beinhaltet drei Milliarden Transistoren, der A8 nur zwei. (Bild: Apple)
  • Geschwindigkeitssteigerungen der CPU-Kerne (Bild: Apple)
  • Tegra K1 als 32- und 64-Bit-Version (Bild: Nvidia)
  • Das CPU-Design des K1-Denver ist 7fach skalar ausgelegt. (Bild: Nvidia)
  • Die Sprungvorhersage des K1-Denver soll besser arbeiten. (Bild: Nvidia)
  • Dynamic Code Optimization (Bild: Nvidia)
  • Dynamic Code Optimization (Bild: Nvidia)
  • Dynamic Code Optimization (Bild: Nvidia)
  • Dynamic Code Optimization (Bild: Nvidia)
  • Geschwindigkeitssteigerungen der Grafikeinheit (Bild: Apple)
  • Blockdiagramm der GX6650-Grafikeinheit (Bild: IMG)
  • Der A8X und A8 nutzen eine PowerVR Series 6XT. (Bild: IMG)
  • Blockdiagramm des Kepler-192 (Bild: Nvidia)
Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Apple iPhone 6, Apple iPhone 5S, Samsung Galaxy Note 4, Oneplus One

Dem Die-Shot von Chipworks zufolge hat Apple im A8X ein verdoppeltes GX6450-Design verbaut, also eine eigene Grafikeinheit entwickelt. Bei bisherigen System-on-a-Chip griff Apple durchweg auf vorhandene GPU-Lösungen zurück. Die Grafikeinheit des A8X ist das erste Semi-Custom-Design.

Völlig überraschend kommt das nicht: Seit dem A6 entwirft Apple bereits seine eigenen CPU-Kerne. Statt beispielsweise zwei Cortex A9 wie im A5 zu verbauen, hatte Apple ein eigenes Design namens Swift auf Basis der ARMv7-Architektur entwickelt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. McFIT GmbH, Berlin
  2. DENIOS AG, Bad Oeynhausen
  3. infoteam Software AG, Dortmund
  4. Lampe & Schwartze KG, Bremen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  2. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  3. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  4. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  5. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  6. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  7. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  8. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  9. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers

  10. Microsoft gibt Entwarnung

    MS Paint bleibt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Wieso regt sich niemand über 20 Cent für...

    MarioWario | 20:42

  2. Re: Wie wäre es mal mit IPv6, Herr Ametsreiter?

    dxp | 20:41

  3. Re: Ich verstehe dieses Urteil nicht

    Spaghetticode | 20:40

  4. Re: Snipping Tool

    Neuro-Chef | 20:40

  5. Re: braucht man für diesen store...

    Neuro-Chef | 20:39


  1. 18:42

  2. 15:46

  3. 15:02

  4. 14:09

  5. 13:37

  6. 13:26

  7. 12:26

  8. 12:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel