• IT-Karriere:
  • Services:

System 76: Linux-Hardware-Hersteller deaktiviert Intel ME

Der für seine Geräte mit vorinstalliertem Linux bekannte Hersteller System 76 will Intels Management Engine (ME) per Firmware-Update deaktivieren. Möglich machen das die Arbeiten von Forschern, die auch diverse Sicherheitslücken in ME aufgefunden haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Das hauseigene Pop OS von System 76
Das hauseigene Pop OS von System 76 (Bild: System 76)

Seit Jahren baut und verkauft der Hersteller System 76 Rechner unterschiedlicher Produktkategorien mit vorinstalliertem Linux. Für die Geräte werden Intel-CPUs genutzt, so dass sich der Hersteller nun auch mit dem Problem konfrontiert sieht, die aktuellen Sicherheitslücken in der Intel Management Engine (ME) zu beheben. Doch statt einfach die Updates von Intel einzuspielen, will System 76 die ME gleich vollständig deaktivieren.

Stellenmarkt
  1. Emsland Group, Emlichheim
  2. Materna Information & Communications SE, Dortmund

System 76 ist nicht der erste Hersteller, der ME in seinen Geräten deaktiviert. Der auf die Produktion von Geräten mit komplett freier Software und Firmware fokussierte Hersteller Purism setzt dies ebenfalls um. Selbst Google arbeitet mit einigen anderen Interessierten daran, die Firmware-Bestandteile von Intels ME soweit es geht auf seinem eigenen Server zu deaktivieren, beziehungsweise darauf zu verzichten.

Dass die proprietäre Intel ME überhaupt einfach bei Updates deaktiviert werden kann, ist auf Forschungsarbeiten von den Entwicklern des Unternehmens Positive Technologies zurückzuführen, die die Management Engine per Reverse Engineering untersuchen. Diese fanden nicht nur heraus, dass sie auf Minix basiert und diverse, teils gravierende Sicherheitslücken hat, sondern eben auch ein sogenanntes Kill-Bit. So gibt es eine nicht dokumentierte Einstellung, die bei einem Bit-Flip zur dauerhaften Deaktivierung der ME führt.

Die so angepasste Variante der ME wird bereits von Purism verwendet und nun will dies auch System 76 umsetzen. Das Update zum Deaktivieren will der Hersteller schrittweise über sein eigenes Update-Tool verteilen, was derzeit nur für Ubuntu sowie das hauseigene Ubuntu-Derivat Pop OS verfügbar ist. Der Hersteller will darüber hinaus aber auch an Methoden arbeiten, das Firmware-Update leicht in anderen Distributionen einspielen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 189,99€ (Bestpreis)

x2k 13. Dez 2017

Man kann aber auch Leute einstellen die was ähnliches können und die dann eben auf das...

narea 02. Dez 2017

Dass man ME abschalten kann ist bekannt, denn die NSA haben Rechner mit abgeschalteter ME...

pythoneer 02. Dez 2017

Intel hat da gar nichts umgesetzt. Tanenbaum hat Minix nicht nur beschrieben sondern...

DerDy 01. Dez 2017

Dein Windows weiß gar nicht, dass dein System Intel ME hat. Das (Betrieb-)System von...

CptSparky 01. Dez 2017

...oder was proprietäres amerikanisches?


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

    Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
    Quereinsteiger
    Mit dem Master in die IT

    Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
    Ein Bericht von Peter Ilg

    1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
    2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
    3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

      •  /