• IT-Karriere:
  • Services:

Sysadmin: "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Wer als Sysadmin für Tausende Rechner verantwortlich ist, braucht vor allem drei Dinge: Leidenschaft. Selbstdisziplin. Und Gelassenheit. Nicht viele bringen all diese Voraussetzungen mit. Manche, wie Samuel Poschmann, sind dafür geschaffen.

Artikel von Maja Hoock veröffentlicht am
Sysadmins sind oft eine Art Feuerwehr.
Sysadmins sind oft eine Art Feuerwehr. (Bild: PATRICIA DE MELO MOREIRA/AFP/Getty Images)

Als Samuel Poschmann* vor zehn Jahren seinen ersten Tag als Azubi bei einem großen Internetdienstanbieter antrat, wurde ihm klar, dass er von nun an Geld für sein Hobby bekommen würde: "Ich sah nur Computer an Computer an Computer. Technik faszinierte mich am meisten im Leben und das war die größte Menge, die ich mir vorstellen konnte, eine riesige Spielwiese. Und es war plötzlich meine Aufgabe Dinge zu erfinden, damit sich diese Spielwiese leichter bedienen lässt", erinnert er sich.

Als Kind hatte sich der Sohn eines Elektrotechnikers auf Schrottplätzen mit den Mitarbeitern angefreundet, um kistenweise ausrangierte Computer und Konsolen zum Basteln mit nach Hause nehmen zu dürfen. Mit 23 Jahren hatte er gerade sein Elektrotechnik-Studium abgebrochen - "wie es für einen guten Sysadmin üblich ist", sagt er und lacht - und wollte lieber wieder selbst schrauben.

So stand der angehende Informatiktechniker vor Reihen an Computern und durfte zum Einsatz bringen, was er sich als Kind mit den Rechnern vom Schrottplatz angeeignet hatte. Er suchte in jungen Jahren nach Fehlerquellen bei RAM-Defekten und reparierte Festplatten. Dass er die meisten Zusammenhänge dadurch schon kannte, habe ihm bei der Ausbildung enorm geholfen, sagt er. Generell sei das enorme persönliche Interesse die Grundlage dafür, mit dem Druck in seinem Job umgehen zu können.

Tausende Rechner am Laufen halten

Der Online-Dienstleister, für den Poschmann arbeitet, betreibt ein sehr großes Rechenzentrum im deutschsprachigen Raum, vermietet Serverhardware und bietet DNS, DHCP, Mail- und Webhosting-Services an. Große Kunden wie einige DAX-Konzerne haben Testumgebungen und Websites auf den Servern und sollen sich im Idealfall um nichts weiter kümmern müssen.

Stellenmarkt
  1. über ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim

Samuel Poschmann ist als Systemadministrator für drei große Hallen mit vielen Tausend Rechnern zuständig, die er mit seinem Team betreut. Um von einem Ende zum anderen zu gelangen, läuft er um die zwanzig Minuten. Mittlerweile weiß er, wo sich die Infrastruktur für welchen Kunden befindet. Um sich bei all den Rechnern zu orientieren, half ihm ein System, das ähnlich wie Postleitzahlen in Verbindung mit Straßennamen und Anschriften funktioniert. Auch die Anordnung von Sicherungskästen half ihm, sich zurechtzufinden.

Früher verbrachte der 33-Jährige freiwillig mehr Zeit im Rechenzentrum als notwendig, weil es ihm dort so gut gefiel. Mittlerweile ist er Teamleiter und seine Aufgaben sind andere geworden: Er kümmert sich um die strategische Planung und organisiert Mitarbeiter, die vor Ort in die Hallen geschickt werden, um dort die Rechner am Laufen zu halten. Außerdem organisiert er die interne Infrastruktur, Mail-Dienste, Hardware-Verwaltung, Rechenprogramme oder auch Schnittstellen zum Steuerberater.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Der Druck wächst, wenn ein Kollege auf einen schwarzen Bildschirm starrt 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...
  2. (u. a.Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  3. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...

sebastilahn 09. Aug 2019

Doch können sie, bei uns ist das der Fall. Wir müssen das sogar machen, weil sonst...

0110101111010001 07. Aug 2019

ah stimmt - so schwer ist der Job dann ja doch nich....

sambache 06. Aug 2019

So alt ist der Festplatten-Reparierer also nicht. Hat man da nicht nach ein paar...

heikom36 31. Jul 2019

Admin - es gibt so viele davon. Der eine administriet den Rechnerpark Der andere...

heikom36 31. Jul 2019

Mit den Routern könnte man ja auch den Kabelnetzbetreiber als Beispiel nennen. Die haben...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Videospiellokalisierung: Lost in Translation
    Videospiellokalisierung
    Lost in Translation

    Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
    Von Nadine Emmerich

    1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
    2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
    3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

      •  /