Sysadmin Day: Danke für laufende Rechner!

Heute ist Sysadmin Day - der Tag, um den Betreuern von Computersystemen für ihre Arbeit zu danken: für laufende Systeme und Netze, Backups - und nächtliches Basteln.

Artikel veröffentlicht am ,
Kuchen zum Sysadmin Day: Dienste oft unterschätzt
Kuchen zum Sysadmin Day: Dienste oft unterschätzt (Bild: Derphilipp/CC BY-SA 3.0)

Eingeweihte wissen: Die Personen, mit denen sie sich im Unternehmen wirklich gut stellen müssen, sind nicht die Chefs, sondern die Assistenten und der Systemadministrator. Denn Letztere sind es, die ihnen den A*** retten - vornehmlich dann, wenn Erstere ihnen das Leben wieder mal schwermachen. Die Admins sorgen dafür, dass Dinge funktionieren, wenn es gerade brennt. (Insofern sind auch die Assistenten eine Art Sysadmin.) Wohl dem, der einen kurzen und guten Draht zu ihnen hat!

Der Drucker hat den Geist aufgegeben? Das Betriebssystem ist zerschossen? Das Netz funktioniert nicht? Und nun? Selber reparieren? Nee - das doch Aufgabe des Administrators. Heute, am System Administrator Appreciation Day, kurz Sysadmin Day, sollen die Kollegen an allen Arbeitsstellen, die mit Computertechnik ausgestattet sind - also an fast allen -, den Administratoren danken und ihre Arbeit wertschätzen.

Unterschätzte Dienste...

Oft genug werden die Dienste der Sysadmins unterschätzt. Die anderen Kollegen bekommen nicht mit, wenn diese ihren Job besonders gut machen. Denn dann läuft alles reibungslos: Rechner sind gekauft und eingerichtet, Updates eingespielt, Komponenten ausgetauscht, Server aufgesetzt, das Netzwerk läuft, Viren wurden entfernt, verlorene Daten wiederhergestellt.

Oft genug machen die Admins ihre Arbeit, wenn die anderen freihaben: abends, wenn die Kollegen Feierabend haben, oder nachts, wenn die anderen schlafen. Ist der Admin morgens, wenn die anderen kommen, im Büro, bekommt er gern zu hören: "Oh, du bist ja schon früh da." Falsch: Meist ist er dann noch da.

...und unberechtigtes Meckern

Andererseits ist das Geschrei groß, wenn Dinge nicht funktionieren: der Rechner abstürzt, das Netz ausfällt, der Drucker nicht druckt. "Warum läuft das nicht? Was tut der Admin eigentlich den ganzen Tag?", heißt es dann gern. Auch wenn der gar nichts für den Ausfall kann.

(Kleiner Tipp: vor dem wütenden Ruf nach dem Admin, erstmal nachschauen, ob der Drucker noch Papier hat und der Rechner nach einem Neustart nicht doch wieder geht. Wenn nicht, dann wird es der Administrator richten. Oft genug liegt der Teufel im Detail - und die Suche danach ist aufwendig und langwierig.)

Danken seit 2000

Der Sysadmin Day wird alljährlich am letzten Freitag im Juli begangen. Erfunden hat ihn Ted Kekatos, der selbst Sysadmin ist. Der erste Sysadmin Day wurde im Jahr 2000 begangen. Ladet sie auf einen Kaffee ein, backt ihnen einen Kuchen, schenkt ihnen Blumen. Sie haben es verdient.

Und wenn Sie Ihren Computer selbst administrieren: Gönnen Sie sich jetzt eine entspannte Tasse Kaffee - und danken sich selbst!

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ShortCircuit 28. Jul 2014

ja das Gefühl kenne ich nur zu gut *seufz*

ShortCircuit 28. Jul 2014

Es gibt ne menge, was man im laufe von 10+ Jahren nicht erlebt, bis zu jenem...

Himmerlarschund... 28. Jul 2014

Ich glaube, du übersiehst einfach das Augenzwinkern hinter diesem "Feiertag" ;-)

cmmarburg 27. Jul 2014

Das ist leider der Alltag.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Galaxy S23 im Hands-on
Viel Leistung und viel Kamera

Samsungs neue Galaxy-S23-Modelle sind sehr leistungsstark und hochwertig. Die 200-Megapixel-Kamera bekommt nur das Ultra-Modell.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

Galaxy S23 im Hands-on: Viel Leistung und viel Kamera
Artikel
  1. Energiespargeräte und Diskokugeln: Bundesnetzagentur zieht 15 Millionen Geräte aus dem Verkehr
    Energiespargeräte und Diskokugeln
    Bundesnetzagentur zieht 15 Millionen Geräte aus dem Verkehr

    Die Bundesnetzagentur hat im vergangenen Jahr zahlreiche Produkte verboten. Darunter sind Energiespargeräte, Fernbedienungen und Diskokugeln.

  2. Western Australia: Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback
    Western Australia
    Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback

    Wie eine radioaktive Kapsel in Australien verlorengehen konnte, ob sie gefährlich ist, warum sie so schwierig zu finden war und wofür solche Kapseln gut sind.
    Ein Bericht von Werner Pluta

  3. Galaxy Book 3: Samsung stellt die Galaxy-Book-3-Serie vor
    Galaxy Book 3
    Samsung stellt die Galaxy-Book-3-Serie vor

    Neben der Hardware legt Samsung Wert auf die mitgelieferte Software. Damit sollen sich Notebook und Mobilgeräte leichter gemeinsam nutzen lassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 77% Rabatt auf Fernseher bei Otto • Roccat Kone Pro -56% • Xbox Series S + Dead Space 299,99€ • PCGH Cyber Week • MindStar: ASRock RX 7900 XT 949€ • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ [Werbung]
    •  /