Abo
  • Services:
Anzeige
Logo von Reuters im Londoner Hauptgebäude
Logo von Reuters im Londoner Hauptgebäude (Bild: Toby Melville / Reuters)

Syrien-Konflikt: Webseite der Nachrichtenagentur Reuters gehackt

Logo von Reuters im Londoner Hauptgebäude
Logo von Reuters im Londoner Hauptgebäude (Bild: Toby Melville / Reuters)

Ein gefälschtes Interview mit einem Kommandeur der Freien Syrischen Armee und Berichte über chemische Waffen: Unbekannte haben ein Blog der britischen Nachrichtenagentur Reuters gehackt.

Die Nachrichtenagentur Reuters aus London meldet, dass Unbekannte ihr Blog gehackt und dann eine Reihe von Falschmeldungen veröffentlicht haben. Dabei hatte es sich unter anderem um ein Interview mit Oberst Riad al-Assaad, einem Kommandeur der Freien Syrischen Armee (FSA), sowie um einen Bericht über den Kauf von chemischen Waffen durch die Rebellen gehandelt, schreibt die Agentur. "Reuters hat kein derartiges Interview geführt und die Veröffentlichung wurde gelöscht", so das Unternehmen am Freitag über Twitter.

Anzeige

Der Verdacht liegt nahe, dass Anhänger des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad die Nachrichten veröffentlicht haben, um ihre Gegner in der Weltöffentlichkeit schlecht aussehen zu lassen. Sicher ist das aber nicht - auch die Gegner von Assad könnten zu einem derartigen Propagandatrick gegriffen haben.

Nachtrag vom 6. August 2012, 9.30Uhr

Kurz nach dem Hack des Journalisten-Blogs von Reuters wurde auch ein Twitter-Account der Nachrichtenagentur von Unbekannten übernommen. Das Nutzerkonto Reuters Tech wurde zeitweise umbenannt. Statt Meldungen über Hardware, Software und die IT-Welt sind dort gefälschte News über den Krieg in Syrien zu lesen. Zumindest dem Anschein nach scheinen die Hacker aus dem Lager des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad zu stammen. Der Account ist seit gut einem Tagen stillgelegt, laut Cnet.com wird der Vorgang untersucht.


eye home zur Startseite
a user 06. Aug 2012

@TE: ohne auf details eingehen zu wollen und auch wenn ich deinen post verstehe, so irrst...

HomerSimpson 06. Aug 2012

Der Maya-Kalender endet dort eben nicht! Es endet lediglich der Baktun-Zyklus! Und ob es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  2. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  3. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  4. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand
  3. 239,53€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56

  2. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ve2000 | 04:44

  3. Re: Unverschlüsselte Grundversorgung

    teenriot* | 04:41

  4. Re: The end.

    lottikarotti | 03:15

  5. Re: Wir kolonialisieren

    Bouncy | 03:11


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel