Abo
  • Services:

Syrien-Konflikt: Nachrichtenagentur Reuters erneut gehackt

Unbekannte sind in die Computersysteme der Nachrichtenagentur Reuters eingedrungen und haben eine Falschmeldung verbreitet. Auch hinter dem dritten Angriff im August 2012 scheinen Anhänger des syrischen Präsidenten Assad zu stehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Saudi-Arabiens Außenminister Prinz Saud al-Faisal: Falschmeldung auf Reuters-Blog
Saudi-Arabiens Außenminister Prinz Saud al-Faisal: Falschmeldung auf Reuters-Blog (Bild: STR/AFP/Getty Images)

Unbekannte haben sich Zugang zu einem Blog von Reuters verschafft und dort eine Falschmeldung veröffentlicht. Es ist das dritte Mal in diesem Monat, dass die Nachrichtenagentur gehackt wurde.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Die Eindringlinge hatten auf dem Reuters-Blog fälschlich verbreitet, der saudi-arabische Außenminister Prinz Saud al-Faisal sei gestorben. Diese Meldung sei nicht von der Nachrichtenagentur verbreitet worden, erklärte ein Reuters-Sprecher der BBC. Reuters habe sie sofort gelöscht und arbeite daran, die Sicherheitslücke zu schließen.

Dritter Einbruch

Es war bereits das dritte Mal in diesem Monat, dass sich Unbekannte Zugang zu Reuters-Systemen verschafft hatten: Anfang August hatten Unbekannte zunächst einen Blog gehackt und die Rebellen in Syrien durch Falschmeldungen diskreditiert.

Kurz darauf hatten sie das Twitter-Konto Reuters Tech übernommen und dort falsche Nachrichten über den Bürgerkrieg in Syrien verbreitet. Der neue Einbruch steht offensichtlich ebenfalls in Zusammenhang mit den Ereignissen in Syrien: Saudi-Arabien ist ein erklärter Gegner des syrischen Staatschefs Baschar al-Assad.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. 4,99€

sofias 17. Aug 2012

über diese rebellen weis ich zu wenig, sicher sind viele dabei die religion zu ernst...

Charles Marlow 16. Aug 2012

Damit Syrien schon bald genauso "fortschrittlich" wie Saudi Arabien wird...


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /