Abo
  • Services:

Synology EDS214: SD-Karten-NAS für den Gefrierschrank

Synologys neues Embedded-NAS EDS14 ist vor allem für den Industrieeinsatz gedacht. Das Gerät übersteht erweiterte Temperaturbereiche bei laufendem Betrieb und kann damit sogar in einem Gefrierschrank eingesetzt werden. Als Besonderheit kann das System vergleichsweise schnell auf und von SDXC-Karten Daten sichern beziehungsweise einlesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Embedded Data Station eignet sich nur für besondere Einsatzzwecke.
Die Embedded Data Station eignet sich nur für besondere Einsatzzwecke. (Bild: Synology)

Mit dem EDS214 hat Synology ein Embedded-NAS vorgestellt. EDS steht hierbei für Embedded Data Station. Es handelt sich um ein System für den industriellen Einsatz und kann auch ungewöhnliche Temperaturen überstehen. Der Temperaturbereich wird mit -20 bis +50 Grad Celsius angegeben. Das 31 mm flache System kommt mit einer Grundfläche von 125 x 125 mm aus und wiegt rund 300 Gramm.

  • Embedded Data Station EDS14 (Bild: Synology)
  • Embedded Data Station EDS14 (Bild: Synology)
  • Embedded Data Station EDS14 (Bild: Synology)
  • Embedded Data Station EDS14 (Bild: Synology)
Embedded Data Station EDS14 (Bild: Synology)
Stellenmarkt
  1. FUNKINFORM Informations- und Datentechnik GmbH, Ettlingen
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Es ist nicht viel Platz für Hardware in dem Gehäuse. Auch ein Netzteil passt nicht ins Gerät. Dafür kann das EDS14 andere Geräte mit einem eigenen Stromanschluss und maximal 1 A mitversorgen. Wie viel Leistung das externe Gerät von dem NAS aufnehmen darf, hängt von der Eingangsspannung des Netzteils ab. Diese darf zwischen 7 und 24 Volt liegen.

Synology setzt auf einen Marvell Armada 370 (1,2 GHz) als Prozessor sowie 512 MByte RAM und kann keine Festplatte integrieren. Stattdessen hat das Gerät einen SD-Kartenschacht für SDXC-Karten und setzt auf externe USB-3.0-Festplatten. Zudem wird UHS-1 für schnelle Datenübertragung verwendet. Auf seiner Benchmark-Seite der EDS14 gibt Synology über das Netzwerk 45 MByte/s schreibend und rund 78 MByte/s lesend an. Allerdings nur bei der Verwendung von ext 4. Andere Dateisysteme sind langsamer im Betriebssystem Disk Station Manager. Per USB 3.0 sind zudem schnellere Datenraten von und zur NAS möglich (51 zu 112 MByte/s).

Mit einem externen Knopf kann die SD-Karte betriebssystemseitig ausgeworfen und dann sicher entnommen werden. Ins Netzwerk wird das NAS mit zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüssen eingebunden. Zudem kann auf das Netzteil verzichtet werden, wenn als Power Sourcing Equipment ein PoE-Injector oder beispielsweise ein Switch mit Power over Ethernet eingesetzt wird. Welcher Standard verwendet wird, gibt Synology nicht an. Da sich die elektrische Leistungsaufnahme im Bereich von unter 10 Watt bewegt, reicht aber IEEE 802.3af.

Einige wenige Händler listen das neue Modell bereits. Die Embedded Data Station EDS14 wird zu einem Preis von rund 180 Euro angeboten und beinhaltet eine drei Jahre dauernde Garantie.

Nachtrag vom 30. April 2014, 18:45 Uhr

Wie uns Synology auf Nachfrage mitteilte, wird DSM auf dem ESD14 auf einem internen Flashspeicher installiert. Das Embedded NAS unterscheidet sich darin von den anderen NAS-Systemen. Es ist nicht möglich, DSM auf der SD-Karte zu installieren. Die SD-Karte kann maximal 2 TByte fassen, dies ist allerdings ein theoretischer Wert. So große SD-Karten können noch nicht erworben werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  2. 999€ (Vergleichspreis 1.199€)
  3. 2.499€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 2.899€
  4. 629€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 750€

0xDEADC0DE 02. Mai 2014

NAS ist NAS, egal ob mit einem Speichermedium oder mit 5. Allerdings würde ich meine...

Crogge 01. Mai 2014

Es gibt auch viele SD2SATA Adapter mit mehreren SD Karten Slots und RAID Option.

Wulfman 30. Apr 2014

hab ja nicht gesagt das ich den gekauft habe? Geschenkt bekommen? Oder vielleicht doch...

Lala Satalin... 30. Apr 2014

"Endast för Kontorsmaskin." :D


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /