Synology DS419Slim: Neues NAS für 2,5-Zoll-HDDs und -SSDs

Synology hat einen Nachfolger für die drei Jahre alte Diskstation DS416Slim auf den Markt gebracht. Große Veränderungen gibt es nicht. Das NAS-System bleibt weiter eines der wenigen, die platzsparend auf 2,5-Zoll-Datenträger setzen und trotzdem viele Raid-Level unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die DS419Slim löst die Diskstation der 16er-Baureihe ab.
Die DS419Slim löst die Diskstation der 16er-Baureihe ab. (Bild: Synology)

Synologys neue DS419Slim ist eine Aktualisierung des drei Jahre alten Vorgängers DS416Slim. Das Besondere an dem NAS-System ist der ausschließliche Einsatz von 2,5-Zoll-Datenträgern. NAS-Systeme im Endkunden- oder KMU-Bereich setzen üblicherweise auf 3,5-Zoll-Schächte. Nur im Profibereich sind Rackgeräte mit Hochkantanordnung von 2,5-Zoll-Schächten mittlerweile ziemlich üblich.

Stellenmarkt
  1. Systemadministration (m/w/d) Netzwerke und IT-Sicherheit
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Meschede
  2. IT-Administrator/IT-Kaufmann (m/w/d)
    Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG, Lahr
Detailsuche

Die DS419Slim bietet damit im Heimbereich bei geringem Platzbedarf die Möglichkeit, vier Datenträger einzusetzen. Mittlerweile ist es auch bezahlbar, die Diskstation als SSD-NAS einzusetzen oder etwa eine Mischnutzung zu verwenden. Von den vier Schächten ließen sich etwa zwei als Raid Level 1 mit SSDs bestücken, während die restlichen Schächte mit Festplatten bestückt werden, um die SSD-Daten zu sichern. Natürlich sind wie bei Synology üblich auch Raid-Level 5, 6 oder 1+0 sowie JBOD und Synologys Hydrid-System konfigurierbar.

Die Geschwindigkeit moderner SATA-SSDs lässt sich aber weiterhin kaum ausnutzen. Der Hersteller verbaut weiterhin nur zwei RJ45-Anschlüsse mit 1 GBit/s. Die Verwendung von 2.5GbE im Standard IEEE 802.3bz alias NBase-T wäre eigentlich angebracht, zumal die Infrastrukturkosten dafür mittlerweile recht gering sind. Die zu erwartenden Leistungswerte mit Festplatten gibt Synology auf seiner Leistungswebseite an. Schon hier zeigt sich, dass die Netzwerkanbindung einen Flaschenhals darstellt.

  • DS419Slim (Bild: Synology)
  • DS419Slim (Bild: Synology)
  • DS419Slim (Bild: Synology)
DS419Slim (Bild: Synology)

Im Vergleich zum Vorgänger wurde die Hardwareausstattung trotzdem etwas verbessert. Die Taktrate des Marvell Armada 385 88F6820 wurde um 30 Prozent auf 1,3 GHz für beide Kerne gesteigert. Beim Arbeitsspeicher bleibt es aber bei einer Kapazität von 512 MByte.

Für den Anschluss externer Festplatten gibt es weiterhin USB 3.0 vom Typ A. Die Leistungsaufnahme - mit Festplatten - liegt grob zwischen 7 und 20 Watt bei Vollbestückung. Mit SSDs sind vermutlich geringere Werte zu erwarten. Leider gibt Synology diese nicht an.

Derzeit wird das neue NAS-System nur bei sehr wenigen Händlern gelistet, es wird mit Preisen zwischen 380 und 400 Euro verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

  3. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

anybody 23. Jun 2019

Hu? Eine SSD hat keine Spindeln die drehen müssen um in Bereitschaft zu bleiben. Also...

mgutt 21. Jun 2019

Naja wie langsam sollen die Seagates denn sein, dass sie im RAID5 nicht mehr als 120 MB...

fapo 20. Jun 2019

und dann remote arbeiten oder lange kabel?

belugs 20. Jun 2019

hmm .. ich glaub nicht Tim Grüße


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /