Abo
  • Services:
Anzeige
Sync 3 in einem Ford Mustang
Sync 3 in einem Ford Mustang (Bild: Ford)

Sync 3: Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

Sync 3 in einem Ford Mustang
Sync 3 in einem Ford Mustang (Bild: Ford)

Der US-Hersteller Ford hat angekündigt, in den USA alle Modelle des Jahres 2017 mit seinem Car-Entertainment-System Sync 3 anzubieten - das sowohl Apples Carplay als auch Android Auto unterstützt. Die Chancen auf eine gute Verfügbarkeit in Europa dürften damit ebenfalls steigen.

Ford wird alle Modelle des Jahres 2017 mit der Option ausstatten, das Entertainment-System Sync 3 zu nutzen. Dazu zählen neben den Limousinen auch SUVs, Pick-ups und elektrische Fahrzeuge. Sync 3 ermöglicht es Nutzern, zahlreiche Funktionen per Spracheingabe zu steuern und unterstützt sowohl Apples Carplay als auch Android Auto.

Anzeige

Ankündigung für US-Markt dürfte Auswirkungen auf Europa haben

Fords Ankündigung wurde von der US-amerikanischen Pressestelle ausgegeben und bezieht sich auf alle Modelle des US-Marktes. Die Aktion auf dem Heimmarkt dürfte aber auch Auswirkungen auf Europa und Deutschland haben.

Mit der Integration von Carplay und Android Auto bei jedem Modell können Besitzer eines 2017er Fords einfach ihre Smartphones in das Cockpit des Wagens integrieren. Beide Systeme spiegeln die Inhalte des Smartphones auf die Displays des Fahrzeugs und ermöglichen eine einfache Steuerung während der Fahrt.

Hersteller bieten Carplay und Android Auto meist nicht flächendeckend an

Zahlreiche Fahrzeughersteller haben bereits Carplay und Android Auto in ihre Autos integriert, oft aber nur bei bestimmten Modellen oder nur ab einer bestimmten Ausstattungsvariante. Manche Hersteller bieten auch nur eines der beiden Systeme an.

In den USA sind bereits einige Ford-Modelle in der 2017er-Version erhältlich. Dazu zählen Escape, Explorer, Fusion und Mustang. Der Pick-up F-150 sowie der Focus sollen Ende 2016 erscheinen.


eye home zur Startseite
tralalala 11. Sep 2016

Irgendetwas sagt mir, dass für Dich der Kauf eines Autos sowieso nicht ansteht.

w00tknut 26. Jul 2016

Danke, gut zu wissen, hatte beim Focus geschaut, da gabs nur das Sync2, hab ich schon...

Nikolaus117 25. Jul 2016

Alleine die Vorstellung ein Lumia via Dock (USB Typ-C) oder Miracast mit dem Bildschirm...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bens­heim
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  4. Bertrandt Services GmbH, Ulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anwendungen für Quantencomputer: Der Spuk in Ihrem Computer
Anwendungen für Quantencomputer
Der Spuk in Ihrem Computer
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Tastatur-Kuriosität im Test: Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
Tastatur-Kuriosität im Test
Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
  1. Android Tastatur des HTC 10 zeigt Werbung an
  2. Tastaturen Das große ß sucht ein Zuhause
  3. Surface Ergonomische Tastatur im Test Eins werden mit Microsofts Tastatur

Nokia Ozo in der Praxis: Rundum sorglos für 50.000 Euro?
Nokia Ozo in der Praxis
Rundum sorglos für 50.000 Euro?
  1. Patentabkommen Nokia und Xiaomi beschließen Zusammenarbeit
  2. Digital Health Aus Withings wird Nokia
  3. Cardata BMW ermöglicht externen Zugriff auf Fahrzeugdaten

  1. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Eheran | 22:24

  2. Re: Für E-Roller müssen bestehende Gesetze...

    Sniffles | 22:11

  3. Re: schlimmer FedEx hat TNT gekauft.

    M. | 22:02

  4. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    mambokurt | 21:53

  5. Re: Und wie führt man dann den code aus?

    mambokurt | 21:50


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel