Abo
  • Services:

Symposium Breitbandpolitik: Unitymedia will schnell viele Gigabit-Städte schaffen

Ab 2018 soll es zügig weitergehen mit dem Gigabit-Ausbau im Kabelnetz von Unitymedia. Es soll nicht bei einer Stadt bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,
Symposium Breitbandpolitik in Berlin
Symposium Breitbandpolitik in Berlin (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia will nach Bochum in vielen weiteren Städten Gigabit-Datenraten anbieten. Das sagte Wolf Osthaus, Vorstandsmitglied des Kabelnetzbetreiberverbands Anga und Mitglied der Geschäftsleitung von Unitymedia, am 6. September 2017 auf dem Symposium Breitbandpolitik in Berlin. "Anfang des Jahres 2018 wird Bochum eine Gigabit-Stadt. Bei der Stadt wird es nicht bleiben. Es wird dann relativ schnell weitergehen."

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München

Unitymedia gab auf der Cebit 2017 bekannt, die Ruhrgebietsstadt Bochum zur ersten Stadt in Deutschland zu machen, in der der TV-Kabelnetzbetreiber Gigabit-Zugänge mit Docsis 3.1 anbietet.

Osthaus sagte: "Jeder zehnte Kunde wählt bereits unser Spitzenprodukt mit 400 MBit/s." Doch die hohe Datenrate dann zu jeder Tageszeit auch an alle Haushalte zu liefern, verlange noch erhebliche Anstrengungen beim Netzausbau. Netzsegmente müssten durch Nodesplits verkleinert und die Glasfaser so immer näher zum Kunden gebracht werden.

Docsis 3.1 billig oder teuer

Bei einem vollen Ausbau mit Docsis 3.1 können Datenübertragungsraten von 10 GBit/s erreicht werden. Dies erfordert aber den Austausch aller aktiven und passiven Komponenten im TV-Kabelnetz, Verstärker sind die aktiven Komponenten, die passiven sind Splitter und Tabs.

Der Kabelnetzstandard Docsis 3.1 kann auch genutzt werden, ohne die Hardware komplett upzugraden, dann erreicht der Betreiber aber nicht 10 GBit/s. Der genaue Durchsatz hängt dann von dem vorhandenen Netz und dem Gesamtfrequenzplan des Betreibers ab. Die Netzbetreiber verteilen das Spektrum für DVB-C, Video on Demand, Docsis 3.0, analoges TV und UKW-Radio. Um ohne sehr große Investitionen höhere Datenraten zu bekommen, hat der Kabelnetzbetreiber Unitymedia das analoge Fernsehen abgeschaltet. So können dann 1 GBit/s geboten werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 59,99€/69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. 7,77€

M.P. 11. Sep 2017

Wie in anderen Verzweigungen dieses Threads ist die Spur wohl doch richtig: Der Engpass...

DerDy 08. Sep 2017

Unitymedia garantiert dir, dass dein Router sich mit mindestens 40% der Geschwindigkeit...

M.P. 08. Sep 2017

Es kommt da zumindest auf die Alternativen an. Wenn bei den DSL-Anbietern in der...

LinuxMcBook 08. Sep 2017

Kann man mit 1MBit/s überhaupt z.B. Bilder per Whatsapp verschicken? :D

LinuxMcBook 07. Sep 2017

Nach meinem Kenntnisstand ist Docsis 3.0 mit 1 GBit ohne neue Hardware allein durch die...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
    Network Slicing
    5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

    Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
    Ein Bericht von Stefan Krempl

    1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
    2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
    3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

      •  /