Abo
  • Services:

Symphony Communication Services: Google beteiligt sich an verschlüsseltem Banken-Messaging

Das Messaging-Startup Symphony stellt den Banken eine abgeschottete Kommunikationsplattform bereit, die selbst das State Department nicht mitlesen konnte. Jetzt will sich Google dort einkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik von Symphony Communication Services
Grafik von Symphony Communication Services (Bild: Symphony Communication Services)

Google wird sich an dem Messaging-Startup Symphony Communication Services beteiligen. Das berichtet das Wall Street Journal aus informierten Kreisen. In der Finanzierungsrunde wurde Symphony Communication Services mit 1 Milliarde US-Dollar bewertet. Das Chatprogramm soll Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bieten.

Stellenmarkt
  1. MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt bei Stuttgart / Buford (USA)
  2. ASK Chemicals GmbH, Hilden

Symphony Communication Services wurde als ein internes Messaging-System von den Investmentbankern Goldman Sachs unter der Bezeichnung Live Current entwickelt und gilt als Konkurrenzprodukt zu den kostspieligen Bloomberg-LP-Terminals. Im Oktober 2014 investierte Goldman Sachs zusammen mit vielen anderen Banken 66 Millionen US-Dollar in Symphony Communication Services und übernahm Perzo, um Ende-zu-Ende-Verschlüsselung implementieren zu können. Das Unternehmen Perzo wurde von David Gurle gegründet.

State Department konnte nicht mitlesen

Die Finanzkonzerne schufen sich damit ein abgeschlossenes Kommunikationssystem, was dazu führte, dass das New York State Department of Financial Services sie bat, bestimmte Informationen offenzulegen. Die Behörde erzielte eine Vereinbarung mit Goldman, Deutsche Bank, Credit Suisse und Bank of New York Mellon, um "einen verantwortungsvollen Umgang sicherzustellen". Danach müssen Kopien der Symphony-Kommunikationsdaten zwischen den vier Banken für sieben Jahre aufbewahrt werden.

Symphony kostet ab 50 Teilnehmer pro Nutzer 15 US-Dollar im Monat. Zusätzlich zum Chat werden auch Nachrichten geboten.

Die aktuelle Finanzierungsrunde soll laut Informationen des Wall Street Journals in einer Woche abgeschlossen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. 45,95€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 49,99€ (spare 4€ zusätzlich bei Zahlung mit Paysafecard) - Release am 15.3.

SvenMeyer 06. Okt 2015

Wenn man wirklich sicher kommunizieren will, dann muß man das Chat Programm von GS...


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


      •  /