Abo
  • Services:
Anzeige
Werbegrafik der Deutschen Glasfaser
Werbegrafik der Deutschen Glasfaser (Bild: Deutsche Glasfaser)

Symmetrisch: Deutsche Glasfaser führt 500-MBit/s-Zugang ein

Werbegrafik der Deutschen Glasfaser
Werbegrafik der Deutschen Glasfaser (Bild: Deutsche Glasfaser)

Der neue Zugang von Deutsche Glasfaser kostet 52 Euro. Das symmetrische Angebot ist neu und der Anbieter will die Führung in Deutschland.

Deutsche Glasfaser bringt einen Internetzugang mit einer Datenrate von 500 MBit/s für Endkunden auf den Markt. Das gab das Borkener Unternehmen am 15. März 2017 bekannt. Das Produkt DG Premium 500 bietet 500 MBit/s im Up- und Download.

Das Paket beinhaltet neben dem Internet- und Telefonanschluss über Glasfaser per FTTH auch eine Daten- und Festnetz-Flatrate ins deutsche Festnetz sowie zubuchbar das Fernsehprodukt DGTV.

Anzeige

Wer als Neukunde eines der neuen Pakete DG Basic 100, DG Classic 200 oder DG Premium 500 bucht, zahlt in den ersten zwölf Monaten der Vertragslaufzeit die Grundgebühr in Höhe von 24,99 Euro. In diesem Zeitraum kann zwischen den Paketen gewechselt werden. Ab dem 13. Monat kosten die Zugänge dann zwischen 44,99 und 79,99 Euro. Das bedeutet umgerechnet für DG Premium 500 einen monatlichen Preis von 52,49 Euro.

Bereitstellungsgebühr von einmalig 50 Euro

Die Deutsche Glasfaser bot bisher Internet mit einer ungedrosselten Flatrate mit bis zu 100 MBit/s im Up- und Downstream für monatlich 34,95 Euro, bei 24-monatiger Vertragsbindung. Dazu kommt eine Bereitstellungsgebühr von einmalig 50 Euro. Wurde der Vertrag nicht gekündigt, verlängerte er sich um zwölf Monate und kostete dann 47 Euro im Monat. Danach war der Anschluss monatlich kündbar. In dem Paket war nur die kostenlose Telefonie innerhalb des Deutsche-Glasfaser-Ortsnetzes enthalten. Eine echte Festnetz-Telefonie-Flatrate kostete 5 Euro zusätzlich pro Monat. Beim Einsteigerpaket DG Basic 100 bleibt es dabei: Anrufe in Ortsnetze von Deutsche Glasfaser sind inklusive, eine komplette Festnetz-Flatrate ist nicht zubuchbar. Die beiden Pakete DG Classic 200 und DG Premium 500 beinhalten jeweils eine Flatrate in das deutsche Festnetz. Die 50-Euro-Bereitstellungsgebühr gilt unverändert und wird nur bei Buchung von DGTV erlassen.

Deutsche Glasfaser erhebt den Anspruch, Marktführer im Glasfaserausbau werden zu wollen. In rund 200 Städten und Gemeinden seien echte Glasfaserverbindungen bis in die einzelnen Haushalte und Unternehmen gelegt worden. Laut Angaben des FTTH Council vom Februar 2017 hat die Deutsche Glasfaser 70.000 Kunden und 235.000 Homes Passed (anschließbare Haushalte), das Unternehmen liegt damit in Deutschland bei FTTB/H auf dem vierten Platz.


eye home zur Startseite
neocron 20. Mär 2017

ich sehe da nicht wirklich viel Gerolle ... die DG hat noch keine signifikanten...

Ovaron 17. Mär 2017

Du übersiehst das er durchaus einen Kabelanschluß haben kann denn sein Kabelnetzmafiosi...

trundle 16. Mär 2017

Es geht meines Erachtens nach nicht darum, ob der Anschluss für viele verfügbar ist...

Ovaron 15. Mär 2017

Mit etwas Glück hat Telekom ein neues Querkabel vom DLSAM zum KVz gezogen. Dabei wäre...

Yeeeeeeeeha 15. Mär 2017

Naja, wirklich beurteilen kann man das anhand der Peerings auch nicht, zudem die Port...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€
  2. (diverse Modelle von MSI, ASUS, ASRock und Gigabyte lagernd)
  3. 274,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  2. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  3. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40

  4. Re: halb so schlimm

    Apfelbrot | 00:40

  5. Re: Nicht die 1 TFLOPS sind erstaunlich sondern...

    Vielfalt | 00:31


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel