• IT-Karriere:
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Beide Symfonisk-Lautsprecher sollen ab dem 1. August 2019 in den Ikea-Einrichtungshäusern und im Onlineshop von Ikea verfügbar sein. Der Symfonisk-Regallautsprecher kostet 100 Euro und ist auch in Schwarz verfügbar. Den Symfonisk-Lampenlautsprecher gibt es für 180 Euro und ebenfalls auch in Schwarz.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Für den Regallautsprecher gibt es eine passende Wandhalterung für 10 Euro. Außerdem wird es für 5 Euro Lautsprecherhaken geben, die dann in gängige Schienensysteme von Ikea eingehakt werden können, etwa an Kungsfors oder Fintorp.

Zudem soll im Herbst 2019 eine spezielle Fernbedienung für die Symfonisk-Lautsprecher zum Preis von 15 Euro erscheinen. Damit diese verwendet werden kann, ist ein Tradfri-Gateway von Ikea erforderlich. Dann soll diese Fernbedienung auch zur Steuerung eines reinen Sonos-Systems genutzt werden können. Es muss also kein Symfonisk-Lautsprecher vorhanden sein, wie uns Ikea auf Nachfrage mitgeteilt hat. Die Fernbedienung ist im Design eines Lautstärkereglers gehalten.

Die Fernbedienung hat ein Drehrad, um die Lautstärke zu regeln. Wenn die Fernbedienung gedrückt wird, wird die Musikwiedergabe pausiert oder fortgesetzt. Mit einem Doppeltipp wird ein Musikstück vorgesprungen. Die Fernbedienung kann dabei etwa auf dem Tisch stehen, um die Lautsprecher im Raum zu steuern, ohne zum Smartphone greifen oder aufstehen zu müssen.

Fazit

Ikea macht den Einstieg in die Sonos-Welt mit den Symfonisk-Lautsprechern so preisgünstig wie nie zuvor. Und das, ohne dass Käufer hier Einbußen beim Klang oder bei den Funktionen hinnehmen müssen. Beide Lautsprecher bieten zwar keinen deutlich besseren Klang als der Play 1 oder der Sonos One, aber eben auch keinen schlechteren. Und das ist vor allem beim Preis des Symfonisk-Regallautsprechers schon sehr beachtlich.

  • Steuertasten des Symfonisk-Regallautsprechers (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Ikeas Symfonisk-Regallautsprecher (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Ikea arbeitet für Symfonisk mit Sonos zusammen. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Ikeas Symfonisk-Lampenlautsprecher mit ausgeschalteter Lampe (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Ikeas Symfonisk-Lampenlautsprecher mit eingeschalteter Lampe (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Mit diesem Regler kann die Lampe ein- und ausgeschaltet werden. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Steuertasten des Symfonisk-Lampenlautsprechers (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Ikeas Symfonisk-Regallautsprecher (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Auf der Rückseite hat der Symfonisk-Regallautsprecher einen Ethernet-Anschluss. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Auf der Rückseite hat der Symfonisk-Lampenlautsprecher einen Ethernet-Anschluss.  (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • In den Symfonisk-Lampenlautsprecher passt ein herkömmliches Beleuchtungsmittel oder auch eine smarte Lampe. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Links der Lampenlautsprecher, rechts der Regallautsprecher (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Links der Lampenlautsprecher, rechts der Regallautsprecher und vorne in der Mitte der Sonos One (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Links der Sonos One, rechts der Regallautsprecher (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Zwei Regallautsprecher lassen sich als Stereopaar nutzen. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Zwei Regallautsprecher lassen sich als Stereopaar nutzen. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Links der Sonos One, rechts der Lampenlautsprecher (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • So lässt sich der Regallautsprecher in ein Regal integrieren. (Bild: Ikea)
  • Hier dient der Regallautsprecher selbst als Regal. (Bild: Ikea)
  • So lässt sich der Regallautsprecher in ein Regal integrieren. (Bild: Ikea)
  • Hier dient der Regallautsprecher als Nachttisch. (Bild: Ikea)
  • Hier dient der Regallautsprecher als Nachttisch. (Bild: Ikea)
  • Hier dient der Regallautsprecher selbst als Regal. (Bild: Ikea)
  • Mit dieser Fernbedienung lassen sich Symfonisk-Lautsprecher aus der Ferne steuern. (Bild: Ikea)
  • Mit dieser Fernbedienung lassen sich Symfonisk-Lautsprecher aus der Ferne steuern. (Bild: Ikea)
  • Wandmontageset für Ikeas Symfonisk-Regallautsprecher (Bild: Ikea)
  • Lautsprecherhaken für Ikeas Symfonisk-Regallautsprecher (Bild: Ikea)
  • Lautsprecherhaken für Ikeas Symfonisk-Regallautsprecher (Bild: Ikea)
Mit dieser Fernbedienung lassen sich Symfonisk-Lautsprecher aus der Ferne steuern. (Bild: Ikea)

Zu einem Listenpreis von 100 Euro wird es die Konkurrenz im Bereich vernetzter Lautsprecher schwer haben, gegen den einfachen Symfonisk-Lautsprecher mithalten zu können. Neben der guten Klangqualität gibt es dann auch noch das vorbildliche Sonos-Ökosystem, das eine besonders große Auswahl an Musik-Streaming-Diensten hat und ein sehr gut funktionierendes Multiroom-Audiosystem bietet.

Für Ikea ist die Partnerschaft mit Sonos ein Glücksgriff: Das Unternehmen kann sich beim Einstritt in den Markt vernetzter Lautsprecher auf gute Klangqualität und ein durchdachtes Ökosystem stützen. Aber auch für Sonos dürften die Symfonisk-Lautsprecher ein Gewinn sein. Mehr Kunden lernen das Ökosystem kennen. Und wer klanglich mehr will, als mit den Ikea-Lautsprechern möglich ist, kauft sich dann weitere Geräte bei Sonos. Wer sich einen Symfonisk-Lautsprecher kauft, muss im Vergleich zu aktuellen Sonos-Modellen auf einen im Gerät integrierten digitalen Assistenten verzichten.

Ärgerlich bleibt allerdings die unnötige Sonos-Beschränkung bezüglich einer Stereokopplung. Wir würden gerne einen Sonos One mit dem Symfonisk-Lampenlautsprecher koppeln, schließlich steckt in beiden die exakt gleiche Lautsprechertechnik. Aber das erlaubt Sonos nicht, ohne einen Grund zu nennen. Hier sollte Sonos nachbessern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mehr als 80 Musikstreamingdienste werden unterstützt
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Top-Angebote
  1. 709€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 2TB für 159€, WD Red Plus NAS Festplatte 4TB für 95€, Razer...
  3. 3 Monate gratis (danach 7,99€/Monat für Prime-Mitglieder bzw. 9,99€/Monat, jederzeit kündbar)
  4. 699€ (Bestpreis)

Enter the Nexus 03. Aug 2019

Squeezebox / Logitech Media Server mit alter Originalhardware oder piCorePlayer oder...

osolemiox 30. Jul 2019

Isso. Habe mich erst vor kurzem bei WhatsApp gelöscht, so richtig mit Account-Löschung...

Urbautz 29. Jul 2019

... und um es zu nutzen brauchst du immer nen Sonos-Account. meine Emfehlung: Denon Heos.

Urbautz 29. Jul 2019

... das hat sich wohl selbst Sonos nicht getraut. In echt jetzt, das kann man doch nicht...

osolemiox 27. Jul 2019

"Nur" ist gut!


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /