Symfonisk-Lampen-Lautsprecher im Test: Besserer Sonos-Klang für weniger Geld

Wir sind mit dem neuen Symfonisk-Lampen-Lautsprecher mit Sonos-Technik sehr zufrieden. Ein Nachteil zeigt sich aber im Vergleich zu einem anderen Ikea-Produkt.

Ein Test von veröffentlicht am
Neuer Symfonisk-Lampen-Lautsprecher von Ikea im Test
Neuer Symfonisk-Lampen-Lautsprecher von Ikea im Test (Bild: Ikea)

Ikea hat sein Sortiment an Sonos-kompatiblen Lautsprechern erweitert. Kunden können künftig aus vier verschiedenen Symfonisk-Modellen wählen. Neben dem dieses Jahr erschienenen Bilderrahmen-Lautsprecher sind das die 2019 erschienenen Regal- und Lampenlautsprecher sowie eine neue Version des Lampen-Lautsprechers. Auch beim vierten Symfonisk-Lautsprecher geht es darum, dass sich das Produkt möglichst unauffällig in das Wohnumfeld integriert. Im Idealfall fällt nicht auf, dass ein Lautsprecher im Raum steht.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten

Elon Musk hat die Entwickler gefeuert, die am wenigsten Code geschrieben haben. Ein legitimes Mittel der Leistungsbewertung oder völliger Quatsch? Wie ginge es denn besser?
Von Rene Koch


    •  /