Abo
  • Services:
Anzeige
Für M.2 und Sata stellt Adata gleich zwei neue SSDs vor.
Für M.2 und Sata stellt Adata gleich zwei neue SSDs vor. (Bild: Adata)

SX7000 und SU700: Adata bringt Einsteiger-SSDs mit NVMe und Sata

Für M.2 und Sata stellt Adata gleich zwei neue SSDs vor.
Für M.2 und Sata stellt Adata gleich zwei neue SSDs vor. (Bild: Adata)

Adata zielt mit den Solid State Drives SX7000 und SU700 auf Einsteiger ab. Das bedeutet: durchschnittliche Leistung für ein Flash-Laufwerk bei einem niedrigen Preis. Dafür haben die Laufwerke eine vergleichsweise hohe Lebensdauer.

Zwei SSDs für zwei Schnittstellen: Adata hat die Solid State Drives XPG SX7000 und SU700 vorgestellt, die mit 3D-NAND-Flash bestückt sind. Die SX7000 ist eine M.2-SSD mit PCIe-Anbindung und wird unter der Gaming-Marke XPG vertrieben. Die SU700 ist ein klassisches Sata-Laufwerk im 2,5-Zoll-Gehäuse, das für Einsteiger gedacht sein soll.

Anzeige
  • Die SU700 läuft mit Sata-Anschluss.<br> (Bild: Adata)
  • Die SU700 läuft mit Sata-Anschluss.<br> (Bild: Adata)
  • Die SX-7000 im M.2-Formfaktor (Bild: Adata)
  • Die SX-7000 im M.2-Formfaktor (Bild: Adata)
Die SX-7000 im M.2-Formfaktor (Bild: Adata)

Die NVMe-SSD XPG SX7000 kann zu Größen von 256 GByte, 512 GByte und 1 TByte erworben werden. Sie setzt auf 3D-TLC-NAND-Flashzellen und soll über ihre PCIe-Gen3-x4-Schnittstelle bis zu 1,8 GByte/s beim Lesen und 850 MByte/s beim Schreiben leisten können. Zum Vergleich: Eine Samsung-960-Evo-SSD erreicht knapp das Doppelte dieser Werte beim Lesen und Schreiben.

NVMe für Einsteiger

Die eigene Adata SX8000 ist mit 2.500 MByte/s im Lesen und 1.100 MByte/s im Schreiben ebenfalls deutlich schneller. Daher wird die SX7000, die wie die SX8000 3D-TLC-NAND-Flashbausteine verwendet, als Einsteigermodell vermarktet. Beide Modelle dürften auf den gleichen Speicher-Controller, den Silicon Motion SM22600, setzen. Adatas Einsteiger-SSD kann von der Leistung her mit der von uns getesteten Intel 600p verglichen werden.

Ein Merkmal der SX7000 ist die Funktion Pseudo Single Level Cell pSLC, die auch bei anderen Modellen etabliert ist. Damit arbeiten die TLC-Flashzellen im SLC-Modus, so dass diese auf Kosten der Kapazität nur ein Bit statt drei Bit speichern. Dadurch ist in der Theorie eine hohe sequentielle Datenrate möglich.

Sata-SSD mit ungewöhnlich hoher Lebensdauer

Im Unterschied zur SX7000 ist die SU700 eine SSD mit Sata-6-GBit/s-Anschluss. Darüber soll sie 560 MByte/s im Lesen und 520 MByte/s im Schreiben leisten können. Wie die SX7000 hat auch dieses Modell 3D-TLC-NAND-Flashzellen mit pSLC-Emulationsfähigkeit. Adata gibt eine theoretische Meantime between Failures (MTBF) von 2.000.000 Stunden an. Vergleichbare SSDs liegen meist im Bereich von 1.500.000 Stunden. Der Terabytes-Written-Wert (TBW) liegt bei 560 TByte. Das ist ein hoher Wert im Vergleich zu Flash-Speichern wie der Samsung 850 Evo mit einer TBW-Angabe von 75 TByte. Die SU700 gibt es in den Größen 120, 460 und 960 GByte.

Beide Produkte sollen ab sofort bei ausgewählten Händlern verfügbar sein. Trotzdem gibt Adata bisher keine Preise bekannt. Die SX7000 mit fünf Jahren Garantie dürfte preislich unter einer SX8000 mit 256 Gigabyte Kapazität, die bei etwa 130 Euro anfängt, positioniert werden. Die SU700 mit drei Jahren Garantie könnte sich etwa an einer Samsung 850 Evo orientieren, dessen 250 Gigabyte-Modell kostet momentan knapp 95 Euro.


eye home zur Startseite
PMP161316 11. Apr 2017

"Der Terabytes-Written-Wert (TBW) liegt bei 560 TByte. Das ist ein hoher Wert im...

Themenstart

Schibulski 10. Apr 2017

Du das kommt ganz darauf an welcher Elektromotor auf deinem Mainboard verbaut ist und wie...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  2. Swyx Solutions AG, Dortmund
  3. Bilfinger SE, Mannheim
  4. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. GTA V PS4/XBO für 27,00€ und Fast & Furious 1-7 Box Blu...
  2. (u. a. Wolverine 1&2, Iron Man 1-3 und Avengers)
  3. (u. a. Total War: WARHAMMER 24,99€ und Rome: Total War Collection 2,75€)

Folgen Sie uns
       


  1. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  2. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  3. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  4. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  5. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  6. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  7. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  8. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  9. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  10. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Re: wo bleibt denn iphone 8?

    nightmar17 | 09:11

  2. Re: Na endlich

    merodac | 09:04

  3. Re: Schaltet bitte DVB-S1 endlich ab

    robinx999 | 09:00

  4. Re: waere ich eine tuerk. IT fachkraft

    neocron | 08:59

  5. Re: Ist die Telekom endlich mal aufgewacht?!

    friespeace | 08:58


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel