• IT-Karriere:
  • Services:

SWTOR: Diskussionen um schwul-lesbischen Star-Wars-Planeten

Kann es schwule Jedi-Ritter oder lesbische Sternenkrieger geben? Darum ist in den Foren von Star Wars: The Old Republic ein heftiger Streit entbrannt, nachdem Bioware einen Planeten mit gleichgeschlechtlichen Beziehungen angekündigt hatte.

Artikel veröffentlicht am ,
Star Wars The Old Republic
Star Wars The Old Republic (Bild: Bioware)

"Ich möchte diese homosexuellen Ansichten nicht mit meinem Geld oder meiner Spielzeit unterstützen", schreibt ein User im offiziellen Forum von Star Wars The Old Republic (SWTOR) - und fordert sein bisher gezahltes Geld zurück. Er oder sie ist damit nicht allein: In den Kommentaren protestieren zahlreiche Spieler gegen gleichgeschlechtliche Beziehungen in dem Onlinerollenspiel und in der Welt von Star Wars.

Stellenmarkt
  1. HOHENFRIED e.V., Bayerisch Gmain
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Konkreter Stein des Anstoßes: Die für das Frühjahr 2013 angekündigte Erweiterung 'Aufstieg des Huttenkartells' enthält einen neuen Planeten namens Makeb, und auf dem sind schwul-lesbische Beziehungen mit NPCs möglich. Das hatte Executive-Producer Jeff Hickman bereits vor einigen Tagen in seinem Blog angekündigt. Richtig Wellen schlug es aber erst, nachdem die US-Seite Pcgamesn.com unter der Überschrift Say hello to The Old Republic's gay planet einen längeren Artikel über Makeb veröffentlicht hatte.

Auch Verfechter von schwul-lesbischen Beziehungen sind nicht ganz zufrieden mit den Optionen, die Sternenkrieger künftig bei der virtuellen Liebe und Erotik haben. So ist Sex mit NPCs nur gegen Bezahlung möglich, und das auch nur für höherstufige Charaktere - auch darüber gibt es zahlreiche Beschwerden in den Foren von Bioware.

Die Firma plant zwar, auch in anderen Teilen von SWTOR gleichgeschlechtliche Techtelmechtel zu ermöglichen. Allerdings ist das laut Hickman nicht ganz einfach, weil dazu vor allem viele neue Sprachaufnahmen gemacht werden müssen - und das ist aufwendig und teuer.

Bioware hatte bereits früher in Serien wie Mass Effect und Dragon Age die Option für gleichgeschlechtliche Beziehungen eingebaut. Und war dafür in den USA zum Teil heftig kritisiert worden: Publisher Electronic Arts, dem Bioware gehört, ist wohl auch wegen Stimmaufrufen von christlichen Fundamentalisten zur Worst Company in America 2012 gewählt worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

elgooG 19. Jan 2013

Was dieses "Etepipete" angeht: Homosexuelle sind nicht automatisch Tunten. Sie verhalten...

rj.45 18. Jan 2013

Wie genau informierst du dich eigentlich ueber ein Thema, bevor du dir deine Meinung dazu...

Rock_Bottom 18. Jan 2013

Ich hab so das Gefühl, dass ihr aneinander vorbei redet. :) Ihn stört wohl die sexuelle...

Endwickler 17. Jan 2013

Und wie genau hilft deine durch Schreiben vergeudete Zeit den an Hunger sterbenden Menschen?

Garius 16. Jan 2013

Ja vereinzelt gibt's sowas noch. Daher sind auch viele männliche Pädagogen im...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Fazit

Im Test-Video stellen wir unser Fazit von Cyberpunk 2077 vor.

Cyberpunk 2077 - Fazit Video aufrufen
Logitech vs. Cherry: Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)
Logitech vs. Cherry
Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)

Tastaturen für die Büroarbeit brauchen keine Beleuchtung - gut tippen muss man auf ihnen können. Glücklich wird man sowohl mit der Logitech K835 TKL als auch mit der Cherry Stream Desktop.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Razer Huntsman V2 Analog im Test Die Gamepad-Tastatur
  2. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  3. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76

Whatsapp, Signal, Telegram: Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern
Whatsapp, Signal, Telegram
Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern

Ebenfalls auf der Wunschliste des Innenministeriums: Provider sollen für Staatstrojaner Datenströme umleiten und Ermittlern Zugang zu Servern erlauben.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Whatsapp, Signal, Telegram Datenschutzbeauftragter gegen Verifizierung bei Messengern
  2. Großbritannien Datenleck bei Kindergarten-Überwachungskameras
  3. Überwachungsgesamtrechnung "Weiter im Überwachungsnebel waten"

Chaos Computer Club: Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte
Chaos Computer Club
Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Der Chaos Computer Club hat einmal durchgespielt, welche Möglichkeiten ein böswilliger Ausrüster im 5G-Netz wirklich hätte. Dies wird vom IT-Sicherheitsgesetz aber ignoriert.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Kritische Infrastruktur Massive Probleme im europäischen Stromnetz
  2. rC3 Neue Tickets für den CCC
  3. rC3 Tickets für den CCC sind aus

    •  /