• IT-Karriere:
  • Services:

Sword Coast Legends: Baldur's Gate plus ein bisschen Dungeon Keeper

Vier Kämpfer und das große Abenteuer bietet das PC-Rollenspiel Sword Coast Legends in der Kampagne. Wer mag, kann mit seinem Heldentrupp gegen einen fünften Spieler antreten - Golem.de hat sich das von den Entwicklern zeigen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sword Coast Legends
Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)

Normalerweise versuchen Entwickler bei der Vorstellung neuer Spiele das zu zeigen, was ihr Werk von anderen unterscheidet. Das aus Kanada stammende Studio Digital Extremes macht es bei der Präsentation von Sword Coast Legends sympathischerweise anders: "Ja natürlich, unser Programm ist sehr, sehr stark von Baldur's Gate beeinflusst", sagt einer der Designer bei einer Präsentation im Gespräch mit Golem.de. Alles andere wäre wohl auch albern gewesen: Ein großer Teil des Teams hat früher bei Bioware gearbeitet, und für den Klassiker gab es sogar eine Erweiterung mit dem Titel Sword Coast Legends.

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Hannover
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch

Bei der Präsentation erforscht die vierköpfige Heldentruppe ein düsteres Kanalsystem auf der Suche nach einem Zwischenboss. Anders als bei Baldur's Gate ist die Karte vollständig drehbar, außerdem gibt es gelegentlich auch mal einen Kameraschnitt, etwa auf ein besonders großes Monster, das sich wütend aus dem Boden schraubt. Davon abgesehen, erinnern Steuerung und die per Leertaste jederzeit pausierbaren Kämpfe aber eben doch stark an den Klassiker.

  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)

Die Grafik basiert auf der Unity-Engine und macht keinen spektakulären, aber einen auffallend stimmigen Eindruck. Vor allem ein kurzer Abstecher in die mittelgroße Stadt Luskan mit ihren schneebedeckten Häusern und Straßen, mit schönen Bäumen und kleinen Parks macht Lust auf das Erforschen der Fantasywelt.

Sword Coast Legends soll allein in der Kampagne oder zu viert im Koop-Modus spielbar sein. Zusätzlich gibt es einen Dungeon-Master-Modus, in dem ein fünfter Spieler gegen die vier Helden antritt. Der Dungeon Master kann zum einen viele der Regeln ändern und etwa Gegner oder Schätze austauschen. Vor allem aber kann er Punkte sammeln, indem er sich als Herrscher über den Dungeon mit seinen vier Gegenspielern anlegt.

Ein bisschen wie in Titeln wie Dungeon Keeper kann er dann Fallen aufbauen, Feinde an fiesen Stellen platzieren, die Tür zur Schatzkammer besonders gut gegen Einbrüche sichern und ähnliche Aktionen machen. Das Ganze ist mit dem Regelwerk von Dungeons & Dragons verbunden: Wenn der Dungeon Master etwa Fallen aufbaut, dann ist gleichzeitig einer der typischen Rollenspielwürfel zu sehen, dessen Wert mitbestimmt, wie stark der Heldentrupp etwa im Hinterhalt unter Druck gerät. Bei der Präsentation sind noch viele Fragen offen geblieben. Insbesondere zu den Modi und den Möglichkeiten der Verbindung von Kampagne und Dungeon-Master-Modus wollten die Entwickler noch nichts sagen.

Sword Coast Legends ist Teil der Forgotten Realms. Es soll im 3. Quartal 2015 in mehreren Versionen als Download über Steam auf den Markt kommen, die Bestellseite ist bereits eingerichtet und liefert Informationen zu den Systemanforderungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,48€
  2. (-87%) 2,50€
  3. (-47%) 21,00€
  4. 4,99€

Arkhareos 16. Mär 2015

Hi! We invite all Polish speaking fans to a new Sword Coast Legends Portal here: http...

Bonkers 11. Mär 2015

Schade eigentlich. Nach dem grandiosen Fehlschlag mit Dragon Age: Inquisition hatte ich...

Der Held vom... 10. Mär 2015

... hoffentlich wird das Ganze nicht auf den letzten Metern und/oder im Detail versemmelt.


Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
    Laravel/Telescope
    Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

    Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
    2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
    3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

      •  /