Abo
  • Services:

Sword Coast Legends: Baldur's Gate plus ein bisschen Dungeon Keeper

Vier Kämpfer und das große Abenteuer bietet das PC-Rollenspiel Sword Coast Legends in der Kampagne. Wer mag, kann mit seinem Heldentrupp gegen einen fünften Spieler antreten - Golem.de hat sich das von den Entwicklern zeigen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sword Coast Legends
Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)

Normalerweise versuchen Entwickler bei der Vorstellung neuer Spiele das zu zeigen, was ihr Werk von anderen unterscheidet. Das aus Kanada stammende Studio Digital Extremes macht es bei der Präsentation von Sword Coast Legends sympathischerweise anders: "Ja natürlich, unser Programm ist sehr, sehr stark von Baldur's Gate beeinflusst", sagt einer der Designer bei einer Präsentation im Gespräch mit Golem.de. Alles andere wäre wohl auch albern gewesen: Ein großer Teil des Teams hat früher bei Bioware gearbeitet, und für den Klassiker gab es sogar eine Erweiterung mit dem Titel Sword Coast Legends.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. über Mittelstandstrainer GmbH, Region Süd­schwarz­wald

Bei der Präsentation erforscht die vierköpfige Heldentruppe ein düsteres Kanalsystem auf der Suche nach einem Zwischenboss. Anders als bei Baldur's Gate ist die Karte vollständig drehbar, außerdem gibt es gelegentlich auch mal einen Kameraschnitt, etwa auf ein besonders großes Monster, das sich wütend aus dem Boden schraubt. Davon abgesehen, erinnern Steuerung und die per Leertaste jederzeit pausierbaren Kämpfe aber eben doch stark an den Klassiker.

  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
  • Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)
Sword Coast Legends (Bild: Digital Extremes)

Die Grafik basiert auf der Unity-Engine und macht keinen spektakulären, aber einen auffallend stimmigen Eindruck. Vor allem ein kurzer Abstecher in die mittelgroße Stadt Luskan mit ihren schneebedeckten Häusern und Straßen, mit schönen Bäumen und kleinen Parks macht Lust auf das Erforschen der Fantasywelt.

Sword Coast Legends soll allein in der Kampagne oder zu viert im Koop-Modus spielbar sein. Zusätzlich gibt es einen Dungeon-Master-Modus, in dem ein fünfter Spieler gegen die vier Helden antritt. Der Dungeon Master kann zum einen viele der Regeln ändern und etwa Gegner oder Schätze austauschen. Vor allem aber kann er Punkte sammeln, indem er sich als Herrscher über den Dungeon mit seinen vier Gegenspielern anlegt.

Ein bisschen wie in Titeln wie Dungeon Keeper kann er dann Fallen aufbauen, Feinde an fiesen Stellen platzieren, die Tür zur Schatzkammer besonders gut gegen Einbrüche sichern und ähnliche Aktionen machen. Das Ganze ist mit dem Regelwerk von Dungeons & Dragons verbunden: Wenn der Dungeon Master etwa Fallen aufbaut, dann ist gleichzeitig einer der typischen Rollenspielwürfel zu sehen, dessen Wert mitbestimmt, wie stark der Heldentrupp etwa im Hinterhalt unter Druck gerät. Bei der Präsentation sind noch viele Fragen offen geblieben. Insbesondere zu den Modi und den Möglichkeiten der Verbindung von Kampagne und Dungeon-Master-Modus wollten die Entwickler noch nichts sagen.

Sword Coast Legends ist Teil der Forgotten Realms. Es soll im 3. Quartal 2015 in mehreren Versionen als Download über Steam auf den Markt kommen, die Bestellseite ist bereits eingerichtet und liefert Informationen zu den Systemanforderungen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 99€ + Versand oder Marktabholung)
  2. 339€ (Bestpreis!)
  3. 259€ + Versand

Arkhareos 16. Mär 2015

Hi! We invite all Polish speaking fans to a new Sword Coast Legends Portal here: http...

Bonkers 11. Mär 2015

Schade eigentlich. Nach dem grandiosen Fehlschlag mit Dragon Age: Inquisition hatte ich...

Der Held vom... 10. Mär 2015

... hoffentlich wird das Ganze nicht auf den letzten Metern und/oder im Detail versemmelt.


Folgen Sie uns
       


Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019)

Nubia hat eine Smartwatch mit einem flexiblen Display auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona gezeigt.

Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  2. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  3. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /