• IT-Karriere:
  • Services:

Switch: Nintendo sagt für Blizzard Overwatch-Event kurzfristig ab

Nicht Blizzard, sondern Nintendo hat ein Overwatch-Community-Event abgesagt, das eigentlich in Kürze stattfinden sollte. Dabei sollte der Start des Team-Shooters auf der Switch gefeiert werden. Die Fans vermuten eine Verbindung mit den Hongkong-Protesten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Overwatch-Figur Mei gilt als Symbol für die Hongkong-Proteste.
Die Overwatch-Figur Mei gilt als Symbol für die Hongkong-Proteste. (Bild: Blizzard Entertainment)

Per Twitter-Post hat Nintendo Gamern mitgeteilt, dass Blizzard die für den 16. Oktober geplante öffentliche Veranstaltung zum Start von Overwatch auf der Nintendo Switch plötzlich abgesagt habe. Die Nachricht kommt mit einem Vorlauf von zwei Tagen und gerade einmal eine Woche nach der Event-Ankündigung. Ursprünglich wollten die Entwickler den Start des Team-Shooters für die Nintendo-Konsole in New York City feiern.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Patent- und Markenamt, München
  2. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau

Blizzard hat sich zu der überraschenden Entscheidung nicht selbst geäußert. Die letzte Nachricht des Unternehmens stammt vom 14. Oktober und klärt über den Overwatch-Launch in verschiedenen Regionen auf und darüber, wie das Spiel auf der Switch verwendet werden kann.

Die Community scheint zumindest teilweise kaum überrascht zu sein. Einige User verbinden die Entscheidung des Spielestudios mit dem Vorhaben der Community, die Overwatch-Heldin Mei als Symbol der Hongkong-Proteste aufzustellen. "Ein Schritt näher dran, um Overwatch in China zu verbannen", schreibt der Twitternutzer @Dumbsparce1. "Nintendo unterstützt Menschenrechte, deswegen haben sie es abgesagt", antwortet @Supportunist. Unter der Meldung finden sich Bilder von Mei und auch der Disney-Figur Winnie the Pooh. Der Cartoon-Bär ist in China wegen eines Vergleichs mit Staatspräsident Xi Jinping seit 2015 ein unerwünschtes Symbol.

Blizzcon ist nächstes Blizzard-Event

Es ist gut möglich, dass Blizzard seine Kommunikation mit der Community intern festlegen möchte, um weitere Proteste zu vermeiden. Viele Nutzer stehen dem Unternehmen derzeit negativ gegenüber. Angefangen hat dies mit der Sperrung des Hearthstone-Gamers Blitzchung, der sich für die Demonstrationen in Hongkong aussprach.

Das nächste große Blizzard-Event wird die eigene Messe Blizzcon 2019 sein, die am 1. November im kalifornischen Anaheim beginnen soll. Das dreitägige Fan-Event hatte im letzten Jahr 40.000 Besucher. Es wird sich zeigen, ob Blizzard auch diese Veranstaltung absagt. Das war schon einmal im Jahr 2012 der Fall.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ProllPrognose 17. Okt 2019

Meistgehasst würde ich jetzt nicht sagen. Die ganze chose wird zwar genug Leute mächtig...

trinkhorn 17. Okt 2019

Gerade wegen des Für lässt sich der Titel auch interpretieren, dass Nintendo nicht an...

Balion 16. Okt 2019

Ist das nicht üblich, dass der Veranstalter das übernimmt?

BenniD 16. Okt 2019

Alles klar, so ergibt es Sinn. Danke für die Ergänzung! :)


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  2. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus
  3. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder

    •  /