Abo
  • Services:

Switch 7 Black Edition: Acer bringt Business-2-in-1 für 2.000 Euro

Das Switch 7 Black Edition ist ein 13,5-Zoll-Detachable mit 3:2-Display, passiv gekühltem Quadcore-Chip und dedizierter Geforce-Grafikeinheit. Hinzu kommen ein Thunderbolt-3-Port, ein Stift und eine biometrische Authentifizierung.

Artikel veröffentlicht am ,
Switch 7 Black Edition
Switch 7 Black Edition (Bild: Acer)

Acer hat auf der Ifa 2017 in Berlin das Switch 7 Black Edition vorgestellt. Wie bei den Swift-Geräten üblich, handelt es sich um ein 2-in-1, in diesem Fall ein Detachable - also ein Tablet mit Ständer und angesteckter Tastatur. Das Switch 7 Black Edition ist ziemlich teuer, dafür aber auch exzellent ausgestattet.

  • Switch 7 Black Edition (Bild: Acer)
  • Switch 7 Black Edition (Bild: Acer)
  • Switch 7 Black Edition (Bild: Acer)
  • Switch 7 Black Edition (Bild: Acer)
  • Switch 7 Black Edition (Bild: Acer)
  • Switch 7 Black Edition (Bild: Acer)
  • Switch 7 Black Edition (Bild: Acer)
Switch 7 Black Edition (Bild: Acer)
Stellenmarkt
  1. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Das Tablet weist eine Bildschirmdiagonale von 13,5 Zoll auf und nutzt ein Panel mit blickwinkelstabiler IPS-Technik. Es unterstützt Touch und den mitgelieferten Wacom-Stift mit 4.096 Druckstufen, der im Gehäuse verankert wird. Das Display löst mit 2.256 x 1.504 Bildpunkten auf, was einem 3:2-Seitenverhältnis entspricht. Verglichen mit noch oft anzutreffenden 16:9-Bildschirmen sind die zusätzlichen Pixel in der Höhe zum Arbeiten deutlich angenehmer.

Passiv gekühlte Quadcore-CPU und dedizierte GPU

Laut Hersteller wiegt das Detachable rund 1,15 kg und wird aus Aluminium gefertigt. Es verfügt über einen Thunderbolt-3-Port, eine USB-Typ-A-Buchse, einen Kopfhörer-Mikrofon-Anschluss und einen Micro-SD-Kartenleser. Im Inneren stecken ein passiv gekühlter 15-Watt-Core-i7-Quadcore-Prozessor (Kaby Lake Refresh), eine Geforce MX150 (entspricht der Geforce GT 1030) sowie 16 GByte Arbeitsspeicher und eine 512 GByte fassende SSD.

Acer hat überdies einen Fingerabdrucksensor in den Power-Button integriert, der für Windows Hello geeignet ist. Der Nutzer kann das Detachble damit in einem Schritt per Knopfdruck starten und entsperren - schon bei Huaweis Matebook X empfanden wir diese Funktion als sehr nützlich.

Das Switch 7 Black Edition soll Acer zufolge ab Dezember 2017 hierzulande für 2.000 Euro in einer einzigen Konfiguration verfügbar sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

mwi 30. Aug 2017

Ganz kategorisch: Nein :-) Das ist einfach nicht vergleichbar.


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /