Abo
  • IT-Karriere:

Swift 5: Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

Mit dem Swift 5 hat Acer ein sehr dünnes und leichtes Notebook im Portfolio. Der Laptop ist ab sofort in Deutschland erhältlich, wahlweise mit Core-i5- oder Core-i7-Prozessor. In Acers Onlineshop ist das Gerät ab 1.000 Euro zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Swift 5 von Acer
Das Swift 5 von Acer (Bild: Acer)

Acer hat bekannt gegeben, dass sein Notebook Swift 5 ab sofort in Deutschland verfügbar ist. Der taiwanische Hersteller hatte das Gerät auf der Ifa 2017 gezeigt, es zeichnet sich durch ein sehr geringes Gewicht und eine niedrige Bauhöhe aus.

  • Das Swift 5 von Acer (Bild: Acer)
  • Das Notebook wiegt 970 Gramm und ist 14,9 mm dünn. (Bild: Acer)
  • Das Display ist 14 Zoll groß. (Bild: Acer)
  • Das Gehäuse des Swift 5 besteht aus verschiedenen Magnesiumlegierungen. (Bild: Acer)
  • Das Swift 5 kostet in Deutschland ab 1.000 Euro. (Bild: Acer)
Das Swift 5 von Acer (Bild: Acer)

Nur 970 Gramm bei 14 Zoll großem Display

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Das Swift 5 hat ein 14 Zoll großes Full-HD-Touchdisplay und wiegt 970 Gramm. Das Gerät ist 14,9 mm dünn, das Gehäuse besteht aus einer Magnesium-Lithium- und einer Magnesium-Aluminium-Legierung.

Das Notebook ist mit Intel-Prozessoren der achten Generation verfügbar. Auf seiner Internetseite bietet Acer das Gerät wahlweise mit einem Core i5-8250U oder einem Core i7-8550U an. Als Grafikeinheit kommt bei beiden Varianten Intels UHD Graphics 620 zum Einsatz.

8 GByte Arbeitsspeicher und Fingerabdruckscanner

Der Arbeitsspeicher ist bei beiden Modellen 8 GByte groß, die SSD gibt es jeweils mit 256 oder 512 GByte. Auf den Notebooks ist Windows 10 Home vorinstalliert. Entsperren können Nutzer den Rechner auch mit Hilfe des eingebauten Fingerabdruckscanners.

Die Akkulaufzeit soll bis zu acht Stunden betragen. An Anschlüssen stehen unter anderem drei USB-Ports zur Verfügung, davon unterstützen zwei USB 3.0. Ein USB-Typ-C-Anschluss dient sowohl der Datenübertragung und der Stromversorgung als auch als Displayanschluss für bis zu zwei 4K-Monitore. Zusätzlich gibt es einen HDMI-Ausgang.

Ab 1.000 Euro bestellbar

Die Core-i5-Version des Swift 5 kostet bei Acer 1.000 Euro. Die Core-i7-Version führt der Hersteller in seinem Onlineshop mit 1.200 Euro auf.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. CPU-Kühler)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...

Bautz 17. Jan 2018

Ich würde es mit "spektakulär unspektakulär" umschreiben. Was ich aber nicht unbedingt...

Dwalinn 17. Jan 2018

Acer hat ja die Spin reihe mit 360° Scharnier... bei sonst gleicher Ausstattung rund 150...

pica 17. Jan 2018

dann bleibe ich bei meinem Sony Pro13. Das hat auch 'nen i7 (4500U) , 8GB RAM und...

Dwalinn 17. Jan 2018

Also 1000¤ sind als Vorbestellerpreis schon mal ganz okay aber ich hätte gerne ein 360...


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /