Abo
  • Services:

Swift 5: Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

Mit dem Swift 5 hat Acer ein sehr dünnes und leichtes Notebook im Portfolio. Der Laptop ist ab sofort in Deutschland erhältlich, wahlweise mit Core-i5- oder Core-i7-Prozessor. In Acers Onlineshop ist das Gerät ab 1.000 Euro zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Swift 5 von Acer
Das Swift 5 von Acer (Bild: Acer)

Acer hat bekannt gegeben, dass sein Notebook Swift 5 ab sofort in Deutschland verfügbar ist. Der taiwanische Hersteller hatte das Gerät auf der Ifa 2017 gezeigt, es zeichnet sich durch ein sehr geringes Gewicht und eine niedrige Bauhöhe aus.

  • Das Swift 5 von Acer (Bild: Acer)
  • Das Notebook wiegt 970 Gramm und ist 14,9 mm dünn. (Bild: Acer)
  • Das Display ist 14 Zoll groß. (Bild: Acer)
  • Das Gehäuse des Swift 5 besteht aus verschiedenen Magnesiumlegierungen. (Bild: Acer)
  • Das Swift 5 kostet in Deutschland ab 1.000 Euro. (Bild: Acer)
Das Swift 5 von Acer (Bild: Acer)

Nur 970 Gramm bei 14 Zoll großem Display

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn
  2. Porsche AG, Zuffenhausen

Das Swift 5 hat ein 14 Zoll großes Full-HD-Touchdisplay und wiegt 970 Gramm. Das Gerät ist 14,9 mm dünn, das Gehäuse besteht aus einer Magnesium-Lithium- und einer Magnesium-Aluminium-Legierung.

Das Notebook ist mit Intel-Prozessoren der achten Generation verfügbar. Auf seiner Internetseite bietet Acer das Gerät wahlweise mit einem Core i5-8250U oder einem Core i7-8550U an. Als Grafikeinheit kommt bei beiden Varianten Intels UHD Graphics 620 zum Einsatz.

8 GByte Arbeitsspeicher und Fingerabdruckscanner

Der Arbeitsspeicher ist bei beiden Modellen 8 GByte groß, die SSD gibt es jeweils mit 256 oder 512 GByte. Auf den Notebooks ist Windows 10 Home vorinstalliert. Entsperren können Nutzer den Rechner auch mit Hilfe des eingebauten Fingerabdruckscanners.

Die Akkulaufzeit soll bis zu acht Stunden betragen. An Anschlüssen stehen unter anderem drei USB-Ports zur Verfügung, davon unterstützen zwei USB 3.0. Ein USB-Typ-C-Anschluss dient sowohl der Datenübertragung und der Stromversorgung als auch als Displayanschluss für bis zu zwei 4K-Monitore. Zusätzlich gibt es einen HDMI-Ausgang.

Ab 1.000 Euro bestellbar

Die Core-i5-Version des Swift 5 kostet bei Acer 1.000 Euro. Die Core-i7-Version führt der Hersteller in seinem Onlineshop mit 1.200 Euro auf.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,95€
  2. 59,99€
  3. 53,99€
  4. 99,99€

Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
    3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
    Digitalfotografie
    Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

    War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
    2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

      •  /