Swift 3 und Nitro 5: Acer aktualisiert AMD-Notebooks

Das Swift 3 und das Nitro 5 erhalten flottere Prozessoren: Acer verbaut AMDs Ryzen-Picasso-Chips für mehr Geschwindigkeit und eine längere Laufzeit. Passend dazu gibt es - teils optional - eine dedizierte Grafikeinheit.

Artikel veröffentlicht am ,
Nitro 5
Nitro 5 (Bild: Acer)

Acer hat das Swift 3 und das Nitro 5 überarbeitet: Beide Notebooks wurden auf AMDs sogenannte Ryzen-Picasso umgestellt, diese basieren auf 12-nm- statt 14-nm-Technik. Gerade das größere Modell sollte dadurch flotter werden, weil der neue Chip ein höheres thermisches Budget aufweist.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler GUI / Softwareingenieur GUI (m/w/d)
    M&C TechGroup Germany GmbH, Ratingen (nahe Düsseldorf)
  2. Softwareentwickler*in Fullstack
    Atruvia AG, Karlsruhe, München
Detailsuche

Der 15,6-Zöller Nitro 5 wurde bisher mit einem Ryzen 7 2700U mit 25 Watt ausgeliefert, nun erfolgt der Wechsel auf einen Ryzen 7 3750H mit 35 Watt. Beide Prozessoren sind Quadcores mit acht Threads, neben der gestiegenen TDP schafft der 3750H aber auch mehr Takt. Die Kühlung des Nitro 5 sollte mit den 35 Watt zurechtkommen, denn das Intel-Pendant wird mit 45-Watt-Chip ausgeliefert. Der 3750H wird von zwei DDR4-SO-DIMM-Speicherbänken aus mit Daten versorgt.

  • Nitro 5 (Bild: Acer)
  • Nitro 5 (Bild: Acer)
  • Nitro 5 (Bild: Acer)
  • Swift 3 (Bild: Acer)
  • Swift 3 (Bild: Acer)
  • Swift 3 (Bild: Acer)
Swift 3 (Bild: Acer)

Zwar weist der Ryzen 7 3750H eine Vega-10-Grafikeinheit auf, diese wird jedoch nur im Leerlauf verwendet. Unter Last springt hingegen die Radeon RX 560X an, ein Polaris-basiertes Modell mit 1.024 Shader-Einheiten und 4 GByte GDDR5-Videospeicher an einem 128-Bit-Interface. Diese Grafikeinheit ist von der Performance her vergleichbar mit Nvidias Geforce GTX 1050 wie sie in der Intel-Version des Nitro 5 verbaut wird.

Im Swift 3, einem 14-Zoll-Gerät, verbaut Acer nun den Ryzen 7 3700U statt des Ryzen 7 2700U. Der DDR4-Speicher ist hier verlötet, allerdings wie beim Nitro in Dualchannel-Konfiguration. Anstelle der integrierten Vega-10-Grafikeinheit verlötet Acer optional auch eine Radeon 540X, ein Polaris-Modell mit 512 Shader-Kernen und ebenfalls 4 GByte GDDR5-Videospeicher an einem 128-Bit-Interface.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bisher hat Acer weder Preis noch Verfügbarkeit für das überarbeitete Nitro 5 und das neue Swift 3 kommuniziert. Wir gehen davon aus, dass weitere Informationen auf der Komponentenmesse Computex Ende Mai 2019 in Taiwan gegeben werden.

Nachtrag vom 28. Mai 2019, 12:37 Uhr

Das Swift 3 soll ab Juli 2019 ab 500 Euro verfügbar sein, das Nitro 5 ab 800 Euro im gleichen Monat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung (2022)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Die Verfügbarkeit von PC-Hardware ist schlecht wie nie, doch ungeachtet der Preise wird gekauft. Wir geben einen Über- und einen Ausblick.
Von Marc Sauter

Kaufberatung (2022): Die richtige CPU und Grafikkarte
Artikel
  1. Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
    Microsoft
    Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

    Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

  2. Samsung Galaxy Watch 4 bei Amazon zum Hammerpreis
     
    Samsung Galaxy Watch 4 bei Amazon zum Hammerpreis

    Die Last Minute Angebote bei Amazon bringen heut wieder viele spannende Deals. Unter anderem sind Galaxy-Watches von Samsung reduziert.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Elektromobilität: VW sichert sich Lithium aus dem Oberrheingraben
    Elektromobilität
    VW sichert sich Lithium aus dem Oberrheingraben

    Das Lithium für Akkus von Elektroautos wird knapp. VW will den Rohstoff für die eigene Akkuproduktion künftig aus Süddeutschland beziehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /