Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Swift 2 von Wileyfox
Das neue Swift 2 von Wileyfox (Bild: Wileyfox)

Swift 2 und Swift 2 Plus: Wileyfox präsentiert neue Android-Smartphones ab 190 Euro

Das neue Swift 2 von Wileyfox
Das neue Swift 2 von Wileyfox (Bild: Wileyfox)

Mit dem Swift 2 und der etwas besser ausgestatteten Version Swift 2 Plus bringt Wileyfox zwei neue Android-Smartphones auf den Markt. Beide Modelle haben ein 5-Zoll-Display und Snapdragon-SoC, unterscheiden sich aber bei Speicher- und Kamerausstattung.

Wileyfox hat zwei neue Android-Smartphones vorgestellt: Das Swift 2 richtet sich an Einsteiger, während das Swift 2 Plus mit seiner etwas besseren Ausstattung bereits in den Mittelklassebereich vordringt.

Anzeige
  • Das Swift 2 von Wileyfox (Bild: Wileyfox)
  • Das Swift 2 von Wileyfox (Bild: Wileyfox)
  • Das Swift 2 von Wileyfox (Bild: Wileyfox)
  • Das Swift 2 von Wileyfox (Bild: Wileyfox)
Das Swift 2 von Wileyfox (Bild: Wileyfox)

Beide Modelle haben ein 5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Im Inneren der beiden Smartphones arbeitet Qualcomms Snapdragon-430-Prozessor, ein SoC für preiswertere Geräte mit acht Kernen und einer maximalen Taktrate von 1,4 GHz.

Unterschiede bei Speicher und Kamera

Beim Speicher fangen die Unterschiede an: Das Swift 2 hat 2 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte Flash-Speicher, das Swift 2 Plus kommt mit 3 GByte RAM und 32 GByte - was das Plus-Modell eher zu einem Mittelklassegerät macht. Beide Smartphones haben einen Steckplatz für Micro-SD-Karten.

Auch bei der Kamera gibt es Unterschiede: Beim Swift 2 hat die Hauptkamera 13 Megapixel, das Plus-Modell hingegen kommt mit einer 16-Megapixel-Kamera. Beide Geräte haben einen Dual-Blitz auf der Rückseite, unter der Kamera ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut. Die Frontkamera hat 8 Megapixel bei beiden Modellen.

LTE-Unterstützung und zwei SIM-Slots

Beide Swift-Modelle unterstützen LTE und die Nutzung zweier SIM-Karten. Ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip sind verbaut. Der Akku hat bei beiden Geräten eine Nennladung von 2.700 mAh und soll eine Standbyzeit von 7,5 Tagen ermöglichen - kein besonders guter Wert. Die Akkus unterstützen den Schnellladestandard Quick Charge 3.0 und sollen in 45 Minuten zu 75 Prozent geladen sein. Ausgeliefert werden das Swift 2 und das Swift 2 Plus mit Cyanogen 13, Cyanogens Android-Distribution, die auf Android 6.0 basiert.

Das Swift 2 kostet im Onlineshop von Wileyfox 190 Euro. Das Swift 2 Plus ist für 220 Euro erhältlich.


eye home zur Startseite
Natz 04. Nov 2016

http://www.wileyfox.com/de/store.html Bis zum letzten Monat war der Akku nur im Shop...

david_rieger 04. Nov 2016

Alles. Geschwindigkeit, Erkennungsrate (was aufs selbe rausläuft) und auch Sicherheit im...

blubby666 03. Nov 2016

da jetzt cyanogenmod installiert ist, ist die bloatware verschwunden. Empfehle dir auch...

tk (Golem.de) 03. Nov 2016

Schon gesehen und verbessert, danke für den Hinweis!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Köln
  2. Springer Nature, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Luftfahrt

    Fliegendes Motorrad Kitty Hawk Flyer hebt ab

  2. Seagate

    Rugged-Festplatte enthält SD-Kartenleser für Drohnen

  3. Grafikkarte

    Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen

  4. Amazon

    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

  5. Linux-Distribution

    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

  6. Ronin 2 und Cendence

    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

  7. Festnetz

    Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern

  8. Radeon Pro Duo

    AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips

  9. Mediacenter-Software

    Warum Kodi DRM unterstützen will

  10. Satelliteninternet

    Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Eine gute Entscheidung, nun bitte weiterhin...

    Eheran | 00:46

  2. Re: Bei Ei OS wäre das ...

    Potrimpo | 00:43

  3. Re: Hurra!

    Reddead | 00:43

  4. Re: Als DSL-Anbieter würde ich dann DSL-Light...

    Reddead | 00:39

  5. Re: OT: Was bringt DRM eigentlich effektiv?

    turbomettwurst | 00:27


  1. 19:00

  2. 17:59

  3. 17:30

  4. 17:10

  5. 16:49

  6. 16:26

  7. 16:11

  8. 15:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel