Abo
  • IT-Karriere:

Swarm und Compose: Docker bekommt eingebaute Orchestrierung

Die Container-Verwaltung Docker verfügt in der aktuellen Version 1.12 über eine eingebaute Lösung zur Orchestrierung. Bisher mussten dafür externe Werkzeuge von dem Unternehmen selbst oder von Docker-Konkurrenten verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Docker-Swarm soll sich nun leichter einrichten lassen.
Ein Docker-Swarm soll sich nun leichter einrichten lassen. (Bild: Docker)

Orchestrierung sei notwendig, um komplexe Anwendungen mit mehreren Containern auf viele Rechner zu verteilen, schreibt Docker in der Ankündigung zu der neuen Version 1.12. Zurzeit seien die Möglichkeiten zur Orchestrierung aber vergleichbar mit dem Funktionsumfang von Containern vor drei Jahren, weil Nutzer entweder Experten sein müssten, oder Support dafür von Fremdfirmen kaufen müssten. Deshalb biete die Docker-Engine nun auch selbst Werkzeuge zur Orchestrierung an.

Stellenmarkt
  1. ENGEL Automatisierungstechnik Deutschland GmbH, Hagen
  2. Stadt Bochum, Bochum

Ein neues Arbeitsfeld betritt das Docker-Unternehmen damit zwar nicht. Immerhin stehen mit Compose und Swarm bereits Werkzeuge dafür zur Verfügung und mit Kubernetes gibt es ein vergleichsweise weit verbreitetes Konkurrenzprodukt dafür. Doch mit dem nun veröffentlichten Docker 1.12 sind diese Funktionen erstmals in den Dienst selbst integriert worden.

Ein Schwarm von Container

Dank neuer Schnittstellen soll es jetzt leichter sein, Anwendungen auf Gruppen von Docker-Engines auszurollen und zu verwalten. Derartige Gruppen bezeichnet das Unternehmen selbst als Swarm. Dieser Swarm soll sich selbst heilen können, das heißt er soll den Ausfall einzelner Rechner in dem Verbund verkraften können und die Anwendungen damit trotzdem weiter laufen lassen. Verschiedene Rechenknoten können dabei die Verwaltung übernehmen, wobei der Raft-Algorithmus zur Konsensfindung verwendet wird. Die restlichen Rechenknoten im Swarm führen schlicht Anweisungen aus.

Für das Aufsetzen eines solchen Swarms soll mit der aktuellen Version 1.12 von Docker lediglich ein Befehl auf der Kommandozeile ausreichen. Ebenso soll sich eine Anwendung per Befehl leicht in einem Swarm skalieren lassen. Weitere Neuerungen zu der Version finden sich in der Ankündigung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)

deinkeks 13. Sep 2016

Docker ist nicht Virtualbox, da stehen 2 unterschiedliche Konzepte dahinter. Virtaulbox...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    •  /