Survivalgame: Scum mit Zahnausfall und Muskelmasse erfolgreich gestartet

Überleben unter härtesten Bedingungen: Darum geht es im Survival- und Actionspiel Scum, hinter dem unter anderem das Entwicklerstudio Croteam (Serious Sam) steckt. Einer frühen Version ist jetzt im Early Access ein erfolgreicher Start auf Steam gelungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Scum
Artwork von Scum (Bild: Devolver Digital)

Einfach nur die nächstbeste Waffe schnappen und dann kämpfen führt in Scum nicht sehr weit. Stattdessen können selbst kleine Details über Sieg oder Niederlage entscheiden: Wer einen Charakter mit vielen Muskeln erstellt, ist zwar stärker - benötigt aber auch mehr Nahrung. Und wer im Spielverlauf zu viele Zähne verloren hat, bekommt Probleme mit der Essensaufnahme. Derartige Probleme verstehen offenbar viele Spieler primär als Herausforderung: Die für rund 17 Euro erhältliche Early-Access-Version ist seit der Veröffentlichung am 29. August 2018 das meistverkaufte Spiel auf Steam.

Stellenmarkt
  1. Produktmanager / Product Owner (m/w/d) für 3D-Konfiguratoren
    W. & L. Jordan GmbH, Kassel
  2. Cloud Plattform Engineer (DevOps) - Business Intelligence (w/m/d)
    dmTECH GmbH, bundesweit
Detailsuche

In Scum tritt der Spieler im Rahmen einer fiktiven Fernsehsendung als Häftling auf einer Insel an. Dabei geht es nicht in erster Linie darum, wie in Pubg oder anderen Battle-Royale-Titeln der letzte Überlebende zu sein. Im Gegenteil: Scum fördert die Zusammenarbeit, etwa um gemeinsam ein Implantat entfernen und so von der Insel fliehen zu können.

Das Programm basiert auf der Unreal Engine 4, für die Entwicklung sind die beiden kroatischen Studios Gamepires und Croteam (Serious Sam) zuständig. Scum soll mindestens ein Jahr lang im Early Access bleiben, währenddessen sollen die teils erst sehr rudimentär ausgearbeiteten Funktionen immer weiter verbessert werden. Was noch fehlt, sind unter anderem handlungsgetriebene Missionen.

Auf Steam hat das Spiel bislang rund 4.300 Nutzerbewertungen erhalten, im Durchschnitt hat es dabei die Note Ausgeglichen erhalten. Allerdings ist ein relativ großer Teil der negativen Einstufungen wegen behebbarer Probleme mit den Servern oder mit sonstigen technischen Details erfolgt. Positiv sehen die Spieler unter anderem die enormen Möglichkeiten, die vielen glaubwürdigen Details, die gute Grafik und die gelungene Steuerung - auch, aber nicht nur in den Kämpfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Yash 02. Sep 2018

In Steam gibt es auch Demos, du kannst jedes Spiel zurückgeben, wenn es dir innerhalb...

Yash 02. Sep 2018

i7 4770k, Nvidia 970 und 16GB RAM.. Spiel läuft super bei mir, bis auf Nachladeruckler...

Yash 02. Sep 2018

Ark und Rust werden immer noch häufig gespielt. Es interessiert sich nach Release nur...

Yash 02. Sep 2018

Arma 2 / 3 Epoch und Arma 3 Exile sind Coop Spiele? Da muss man sich aber schon mit sehr...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. Auch ZTE betroffen: USA verbieten Verkauf und Import von Huawei-Geräten
    Auch ZTE betroffen
    USA verbieten Verkauf und Import von Huawei-Geräten

    Neben Geräten von Huawei darf auch ZTE künftig nicht mehr auf dem US-Markt agieren, wie die FCC nun beschlossen hat.

  2. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

  3. NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
    NIS 2 und Compliance vs. Security
    Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

    Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
    Von Nils Brinker

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /