• IT-Karriere:
  • Services:

Surftab Xiron 10.1: Trekstor bringt 10-Zoll-Tablet für 200 Euro

Das neue Android-Tablet Surftab Xiron 10.1 von Trekstor kommt mit Quad-Core-Prozessor, 10,1-Zoll-Display, 5-Megapixel-Kamera und Aluminiumrückseite. Mit einem Preis von 200 Euro steigt es in den aktuellen Preiskampf im 10-Zoll-Segment ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Surftab Xiron 10.1 von Trekstor
Das neue Surftab Xiron 10.1 von Trekstor (Bild: Trekstor)

Das Hardwareunternehmen Trekstor hat mit dem Surftab Xiron 10.1 ein neues Android-Tablet vorgestellt. Der anvisierte Preis von 200 Euro erscheint angesichts der verbauten Hardware aus dem besseren Mittelklassebereich günstig.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg

Nach dem Preiskampf im Bereich der 7- und 8-Zoll-Tablets zeichnet sich ein Preiskampf im 10-Zoll-Bereich ab. Heute hat Medion in den Aldi-Filialen mit dem Verkauf des 10,1-Zoll-Tablets Lifetab E10216 für 180 Euro begonnen, das ebenfalls für den Preis anständige Hardware enthält.

  • Die Rückseite ist aus Aluminium, hier ist eine 5-Megapixel-Kamera eingebaut. (Bild: Trekstor)
  • Das neue Surftab Xiron 10.1 von Trekstor (Bild: Trekstor)
  • Das 10-Zoll-Tablet hat eine Auflösung von 1.280 x 800, im Inneren arbeitet ein Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,6 GHz. (Bild: Trekstor)
  • Das Tablet wird mit Android 4.2.2 ausgeliefert. (Bild: Trekstor)
Das neue Surftab Xiron 10.1 von Trekstor (Bild: Trekstor)

Quad-Core-Prozessor und 2 GByte RAM

Käufer sollten allerdings keinen Wert auf eine hohe Pixeldichte legen. Die beträgt beim 10,1-Zoll-Display des Xiron 10.1 aufgrund der Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln lediglich 150 ppi. Im Inneren des Tablets arbeitet ein nicht näher benannter Cortex-A9-Quad-Core-Prozessor, der auf 1,6 GHz getaktet ist. Der eingebaute Flash-Speicher ist 16 GByte groß, der Arbeitsspeicher 2 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD- und Micro-SDHC-Karten bis 32 GByte ist eingebaut.

Das Xiron 10.1 unterstützt WLAN nach 802.11b/g/n, also nur auf der Frequenz 2,4 GHz. Ein UMTS-Modem hat das Tablet nicht. Die Bluetooth-Version ist unbekannt, zu einem GPS-Empfänger gibt es im technischen Datenblatt keine Angaben.

5-Megapixel-Kamera und Alurückseite

Auf der Rückseite des Tablets ist eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus eingebaut, ein LED-Fotolicht hat das Gerät nicht. Für Videotelefonie steht auf der Vorderseite eine Kamera mit 2 Megapixeln zur Verfügung.

Der Lithium-Polymer-Akku des Xiron 10.1 hat eine Nennladung von 8.000 mAh. Die maximale Akkulaufzeit gibt Trekstor mit 10 Stunden bei ausgeschaltetem WLAN-Modul an. Mit WLAN sinkt die Laufzeit auf 6,5 Stunden, die Standby-Zeit soll ungefähr 5 Tage betragen. Unter welchen Voraussetzungen diese Werte zustande kommen, ist unbekannt.

Das Gehäuse des Tablets misst 260 x 173 x 11 mm, es wiegt 678 Gramm und ist damit fast 30 Gramm schwerer als das iPad 3. Die Rückseite ist aus Aluminium, der Rest aus Kunststoff. Ausgeliefert wird das Tablet mit der Android-Version 4.2.2.

Für 200 Euro erhältlich

Das Trekstor Surftab Xiron 10.1 soll ab sofort für 200 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

jgid.de 05. Dez 2013

Nix UMTS für 200 Euro: Lenovo S6000-H 3G für um die 280,- - dann allerdings auch mit 32...

Anonymer Nutzer 05. Dez 2013

Ach, und ich dachte bisher die niedrigen Preise kommen durch die Hochwertige Verarbeitung.

Anonymer Nutzer 05. Dez 2013

ich empfehle eher das Lenovo IdeaPad A10, hatte ich mal im Blödmarkt ausprobiert und...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /