Abo
  • Services:

Surftab Xiron 10.1: Trekstor bringt 10-Zoll-Tablet für 200 Euro

Das neue Android-Tablet Surftab Xiron 10.1 von Trekstor kommt mit Quad-Core-Prozessor, 10,1-Zoll-Display, 5-Megapixel-Kamera und Aluminiumrückseite. Mit einem Preis von 200 Euro steigt es in den aktuellen Preiskampf im 10-Zoll-Segment ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Surftab Xiron 10.1 von Trekstor
Das neue Surftab Xiron 10.1 von Trekstor (Bild: Trekstor)

Das Hardwareunternehmen Trekstor hat mit dem Surftab Xiron 10.1 ein neues Android-Tablet vorgestellt. Der anvisierte Preis von 200 Euro erscheint angesichts der verbauten Hardware aus dem besseren Mittelklassebereich günstig.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken, München

Nach dem Preiskampf im Bereich der 7- und 8-Zoll-Tablets zeichnet sich ein Preiskampf im 10-Zoll-Bereich ab. Heute hat Medion in den Aldi-Filialen mit dem Verkauf des 10,1-Zoll-Tablets Lifetab E10216 für 180 Euro begonnen, das ebenfalls für den Preis anständige Hardware enthält.

  • Die Rückseite ist aus Aluminium, hier ist eine 5-Megapixel-Kamera eingebaut. (Bild: Trekstor)
  • Das neue Surftab Xiron 10.1 von Trekstor (Bild: Trekstor)
  • Das 10-Zoll-Tablet hat eine Auflösung von 1.280 x 800, im Inneren arbeitet ein Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,6 GHz. (Bild: Trekstor)
  • Das Tablet wird mit Android 4.2.2 ausgeliefert. (Bild: Trekstor)
Das neue Surftab Xiron 10.1 von Trekstor (Bild: Trekstor)

Quad-Core-Prozessor und 2 GByte RAM

Käufer sollten allerdings keinen Wert auf eine hohe Pixeldichte legen. Die beträgt beim 10,1-Zoll-Display des Xiron 10.1 aufgrund der Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln lediglich 150 ppi. Im Inneren des Tablets arbeitet ein nicht näher benannter Cortex-A9-Quad-Core-Prozessor, der auf 1,6 GHz getaktet ist. Der eingebaute Flash-Speicher ist 16 GByte groß, der Arbeitsspeicher 2 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD- und Micro-SDHC-Karten bis 32 GByte ist eingebaut.

Das Xiron 10.1 unterstützt WLAN nach 802.11b/g/n, also nur auf der Frequenz 2,4 GHz. Ein UMTS-Modem hat das Tablet nicht. Die Bluetooth-Version ist unbekannt, zu einem GPS-Empfänger gibt es im technischen Datenblatt keine Angaben.

5-Megapixel-Kamera und Alurückseite

Auf der Rückseite des Tablets ist eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus eingebaut, ein LED-Fotolicht hat das Gerät nicht. Für Videotelefonie steht auf der Vorderseite eine Kamera mit 2 Megapixeln zur Verfügung.

Der Lithium-Polymer-Akku des Xiron 10.1 hat eine Nennladung von 8.000 mAh. Die maximale Akkulaufzeit gibt Trekstor mit 10 Stunden bei ausgeschaltetem WLAN-Modul an. Mit WLAN sinkt die Laufzeit auf 6,5 Stunden, die Standby-Zeit soll ungefähr 5 Tage betragen. Unter welchen Voraussetzungen diese Werte zustande kommen, ist unbekannt.

Das Gehäuse des Tablets misst 260 x 173 x 11 mm, es wiegt 678 Gramm und ist damit fast 30 Gramm schwerer als das iPad 3. Die Rückseite ist aus Aluminium, der Rest aus Kunststoff. Ausgeliefert wird das Tablet mit der Android-Version 4.2.2.

Für 200 Euro erhältlich

Das Trekstor Surftab Xiron 10.1 soll ab sofort für 200 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 2,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 44,98€ + USK-18-Versand

jgid.de 05. Dez 2013

Nix UMTS für 200 Euro: Lenovo S6000-H 3G für um die 280,- - dann allerdings auch mit 32...

Anonymer Nutzer 05. Dez 2013

Ach, und ich dachte bisher die niedrigen Preise kommen durch die Hochwertige Verarbeitung.

Anonymer Nutzer 05. Dez 2013

ich empfehle eher das Lenovo IdeaPad A10, hatte ich mal im Blödmarkt ausprobiert und...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /