Abo
  • Services:
Anzeige
Android-Tablet Surfpad von Pocketbook
Android-Tablet Surfpad von Pocketbook (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Surfpad: Pocketbook stellt günstiges Android-Tablet vor

Android-Tablet Surfpad von Pocketbook
Android-Tablet Surfpad von Pocketbook (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Surfpad heißt das neue Tablet von Pocketbook. Das Gerät mit einem 7 Zoll großen Bildschirm soll unter 100 Euro kosten.

Ein Tablet für unter 100 Euro stellt das ukrainische Unternehmen Pocketbook auf der Ifa vor (Halle 14.1, Stand 205). Das Gerät, das Android 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich nutzt, soll im September auf den Markt kommen.

Anzeige
  • Surfpad, das Android-Tablet von Pocketbook (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Das Gerät läuft mit Android 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Es soll im September 2012 auf den Markt kommen. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
Surfpad, das Android-Tablet von Pocketbook (Foto: Werner Pluta/Golem.de)

Das Surfpad hat einen 7 Zoll (knapp 18 cm) großen TFT-Bildschirm mit einer Auflösung von 800 x 480 Bildpunkten. Das Gerät selbst misst 202 x 116 x 11 mm und wiegt 285 Gramm. Der Cortex-A8-Prozessor hat eine Taktrate von 1 GHz. Als Arbeitsspeicher stehen 512 MByte zur Verfügung. Der interne Speicher beträgt 4 GByte. Er kann über eine Micro-SD-Karte um bis zu 32 GByte erweitert werden.

Das Gerät hat zwei 0,5-Watt-Lautspecher auf der Vorderseite sowie eine Kamera mit einer Auflösung von 0,3 Megapixel. Als Schnittstellen stehen WLAN (802.11 b/g/n) und ein Micro-USB-Anschluss an der Seite des Gerätes zur Verfügung. Als Energiespeicher steht ein 3300-mAh-Lithium-Polymer-Akku zur Verfügung. Dessen Laufzeit gibt das Unternehmen je nach Anwendung mit 6,5 bis 7 Stunden an.

Auf dem Surfpad ist die Android-Version Ice Cream Sandwich installiert. Ob auf das Gerät der Nachfolger Jelly Bean (Android 4.1) ausgeliefert werde, stehe noch nicht fest, erklärte ein Unternehmensvertreter Golem.de.

Zum Lieferumfang gehört neben dem Gerät ein Ladegerät und ein USB-Kabel. Auf dem Gerät sind einige Anwendungen vorinstalliert, darunter auch zwei interaktive Kinderbücher. Das Surfpad soll in der zweiten Septemberhälfte für 89 Euro auf den Markt kommen. Es ist in den Gehäusefarben Schwarz und Weiß, Schwarz und Grau, Schwarz und Dunkelblau, Schwarz und Rot sowie Schwarz und Terrakotta erhältlich.


eye home zur Startseite
Indiana 18. Sep 2012

Also das Ainol Novo 7 Aurora und Elf 2 gibt es ab 150 ... das ist fast doppelt so teuer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  3. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main
  4. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: An alle Schreihälse die meinen gucken reicht

    matzems | 22:39

  2. Re: Obszön

    L_Starkiller | 22:34

  3. Erstes Android One?

    24g0L | 22:33

  4. Re: Preis

    GenXRoad | 22:32

  5. Re: Kameras werden also immer besser?

    correto | 22:26


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel