Abo
  • Services:
Anzeige
Kein SIM-Kauf mehr im Ausland - die Apple SIM ist jetzt auch in Deutschland erhältlich.
Kein SIM-Kauf mehr im Ausland - die Apple SIM ist jetzt auch in Deutschland erhältlich. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Surfen im Ausland: Apple SIM in Deutschland erhältlich

Kein SIM-Kauf mehr im Ausland - die Apple SIM ist jetzt auch in Deutschland erhältlich.
Kein SIM-Kauf mehr im Ausland - die Apple SIM ist jetzt auch in Deutschland erhältlich. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Mit der Apple SIM können sich Nutzer den passenden Datentarif aussuchen, ohne die SIM-Karte wechseln zu müssen. Die Karte gibt es jetzt auch in Deutschland, allerdings mit einigen Einschränkungen.

Anzeige

Apple bietet seine Apple SIM jetzt auch in Deutschland an. Die Karte soll ab sofort in den Apple-Shops erhältlich sein, online kann sie noch nicht bestellt werden. Laut Computerbase soll die Apple SIM 5 Euro kosten.

Die Grundidee der Apple SIM ist, dass sich Nutzer passend zum aktuellen Nutzungsverhalten und zum Ort einen Prepaid-Anbieter aussuchen können, um ins Internet gehen zu können. Dessen Netzservice wird dann über die Karte bereitgestellt, ohne dass der Nutzer eine neue SIM einlegen muss.

Für deutsche Nutzer nur im Ausland verwendbar

Für US-Kunden ist das sowohl im Inland als auch im Ausland möglich. In Deutschland hingegen wird die Apple SIM nicht von den Netzanbietern unterstützt, weshalb keine inländischen Anbieter ausgewählt werden können. Dementsprechend eignet sich die SIM nur für Nutzer, die ins Ausland fahren wollen und dies möglicherweise auch öfter tun.

Als Netzpartner konnte Apple EE, T-Mobile und Gigsky gewinnen. Gigsky bietet in zahlreichen Ländern der Welt Prepaid-Angebote an, die preislich in vier Kategorien gestaffelt sind: 10 Euro für drei Tage, 25 Euro für eine Woche, 35 Euro für 14 Tage und 50 Euro für einen Monat. Die Datenfreimenge, die der Nutzer dabei erhält, variiert von Land zu Land. So bekommen Nutzer in Polen beispielsweise jeweils 40 MByte, 200 MByte, 400 MByte oder 1 GByte, in Spanien jedoch jeweils 75 MByte, 400 MByte, 800 MByte oder 3 GByte.

Nur mit zwei iPad-Modellen nutzbar

Die größte Einschränkung der Apple SIM dürfte die geringe Auswahl an kompatiblen Geräten sein: Aktuell ist die Karte nur mit dem iPad Air 2 und dem iPad Mini 3 nutzbar. Auf herkömmliche Weise telefonieren können Nutzer mit der Apple SIM nicht - sie funktioniert nur für Datenverbindungen. Zudem sind Prepaid-Angebote vor Ort meist deutlich günstiger als die Tarife von Gigsky.


eye home zur Startseite
Vollhorst 06. Jul 2015

Nein, das lassen wir nicht außer Acht. Wenn ich bei meinem regulären deutschen...

gaelic 06. Jul 2015

Welcher Aufwand? Rein in den Supermarkt, SIM kaufen, lostelephonieren/surfen/...

Niantic 04. Jul 2015

gibt es bei den wcdma netzen von sprint und verizon in den usa, bzw bei denen gibt es...

Anonymer Nutzer 04. Jul 2015

Pest oder Cholera. Nur dass Apple dann die Macht noch weiter konzentriert und wer wei...

barforbarfoo 03. Jul 2015

Alles andere juckt doch keine Sau.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. PSI Logistics GmbH, Dortmund
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. ETAS GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 1,49€
  2. (-50%) 7,50€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  2. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  3. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  4. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  5. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"

  6. Google Play Services

    Update gegen Chromecast-WLAN-Blockade kommt bald

  7. Cars 3 und Coco in HDR

    Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray

  8. Überwachungstechnik

    EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

  9. Loki

    App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

  10. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Wieder mehr Haustierbilder statt Hass
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Lootboxen

    ufo70 | 13:07

  2. Re: Kochen und Fußballfelder

    Seismoid | 13:06

  3. Re: Als einziger Hersteller von Smartphones hat...

    AussieGrit | 13:06

  4. Re: Legalisierte Geldwäsche

    Trollversteher | 13:06

  5. Kein verstellen von Spiegeln nötig

    kaept.n.silver | 13:02


  1. 13:15

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:48

  8. 11:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel