Surface Pro 4: Type Cover mit Fingerabdruckleser kommt zur Cebit

Microsoft bietet das Type Cover für das Surface Pro 4 bald auch mit einem biometrischen Authentifizierungsmechanismus für Windows Hello an. Auch mit dem Surface Pro 3 kann die neue Tastatur verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Fingerabdrucksensor ist neben dem Touchpad positioniert.
Der Fingerabdrucksensor ist neben dem Touchpad positioniert. (Bild: Microsoft)

Für das von uns im November 2015 getestete Surface Pro 4 erscheint nun in wenigen Wochen das Type Cover mit Fingerabdruckleser. Damit wird das Tablet auch für Unternehmen interessant, die auf das Sicherheitsmerkmal eines Fingerabdrucklesers setzen.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) Anwendung im Team IT-Steuerung
    Taunus Sparkasse, Frankfurt am Main
  2. Softwareentwickler*in - Creative Innovation Lab
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
Detailsuche

Mit einem Preis von rund 180 Euro liegt der Aufpreis für den Sensor, den Microsoft Fingerprint ID nennt, bei 30 Euro im Vergleich zum regulären Type Cover. Microsoft verspricht per Fingerabdruck eine sichere biometrische Anmeldung mit Windows Hello von Windows 10.

  • Das Type Cover mit Fingerprint ID... (Bild: Microsoft)
  • ... unterscheidet sich nur durch den Fingerabdrucksensor... (Bild: Microsoft)
  • ... neben dem Touchpad von den anderen Type-Cover-Varianten. (Bild: Microsoft)
Das Type Cover mit Fingerprint ID... (Bild: Microsoft)

Das neue Type Cover wird laut Microsoft ab dem 15. März 2016 verfügbar sein. Es ist sowohl mit dem Surface Pro 4 als auch dem Surface Pro 3 kompatibel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Katastrophenschutz: Endlich klingelt es am Warntag
    Katastrophenschutz  
    Endlich klingelt es am Warntag

    Zwei Jahre nach dem ersten bundesweiten Warntag klingelt es dank Cell Broadcast deutschlandweit. An anderen Stellen fehlen weiterhin Warnmittel.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner und Friedhelm Greis

  2. Listan: Be-Quiet-Eigner kauft Tastaturhersteller Mountain
    Listan
    Be-Quiet-Eigner kauft Tastaturhersteller Mountain

    Listan wird künftig neben Netzteilen von Be Quiet und Lüftern von Xilence auch Tastaturen und Mäuse anbieten - Mountain wird übernommen.

  3. Deepmind: Ist KI nun schlauer als bekannte Mathematiker?
    Deepmind
    Ist KI nun schlauer als bekannte Mathematiker?

    Künstliche Intelligenz hat einen neuen Rechenweg für Matrizen gefunden. Wir erklären im Detail, was genau Deepmind geschafft hat und warum weitere Durchbrüche zu erwarten sind.
    Von Matthias Müller-Brockhausen

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.640,90€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /