Abo
  • Services:
Anzeige
Das Surface Pro 3 ist nun teurer.
Das Surface Pro 3 ist nun teurer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Surface Pro 3: Microsoft erhöht Preise um bis zu 250 Euro

Das Surface Pro 3 ist nun teurer.
Das Surface Pro 3 ist nun teurer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Wer ein Surface Pro 3 kaufen möchte, sollte zuschlagen, bevor sich die Händler an Microsofts Shop-Preise anpassen: Das Convertible kostet je nach Modell 50 bis 250 Euro mehr als noch vor wenigen Tagen.

Anzeige

Microsoft hat in seinem Onlineshop die Preise für das Convertible-Gerät Surface Pro 3 kräftig erhöht: Je nach Modell müssen Käufer 50 bis 250 Euro mehr zahlen als noch vor wenigen Tagen. Zum Zeitpunkt des Tests des Surface Pro 3 kostete die kleinste Version 800 statt 850 Euro, das größte Modell listet Microsoft nun für 2.150 statt für 1.950 Euro. Die ansteckbare Tastatur, das 150 Euro teure Type Cover, ist in diesem Preis noch nicht inbegriffen.

Der wahrscheinlichste Hintergrund für die Preiserhöhung dürfte der momentan niedrige Wechselkurs des Euro verglichen mit dem US-Dollar sein. Als Microsoft das Surface Pro 3 im August 2014 veröffentlichte, lag der Euro-Wechselkurs bei etwa 1,33 US-Dollar, derzeit liegt er bei rund 1,11 US-Dollar. Wann die ersten Händler Microsofts Preiserhöhung folgen, ist nicht bekannt - in den nächsten Wochen dürfte das Surface Pro 3 auch im freien Handel teurer werden.

Wer bereits Besitzer eines Surface Pro 3 ist, sollte das neue Firmware-Update vom 19. Mai 2015 installieren: Die neue UEFI-Version 3.11.850.0 stellt die Kompatibilität mit Intels aktuellem Grafikchiptreiber 10.18.14.4170 her. Dieser soll die Geschwindigkeit steigern und eine bessere Miracast-Unterstützung bieten. Zusätzlich hat Microsoft einen neuen Audiotreiber veröffentlicht, die Version 6.16.00.3172 soll besser mit dem Grafikchiptreiber zusammenarbeiten.

Das neuere Surface 3 kostet von Beginn an 600 und 720 Euro. Es ist seit Anfang Mai 2015 erhältlich, Microsoft dürfte bei der Euro-Preisgestaltung den Wechselkurs bereits im Auge gehabt haben.


eye home zur Startseite
zu Gast 20. Mai 2015

Mhm in diesem Formfaktor eine bessere Alternative ist schwer. Natürlich lassen sich auch...

motzerator 20. Mai 2015

Ja das halte ich auch für wahrscheinlicher. Wer sollte sich ein Atom Gerät holen, wenn es...

pk_erchner 20. Mai 2015

;-) Mit mattem Display

alphaorb 20. Mai 2015

Naja, wenn ich die Details bei der Auflösung vom Surface (2160x1440) alle auf Max stelle...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Dataport, Hamburg
  3. Viessmann Elektronik GmbH, Allendorf
  4. Universität Bielefeld, Bielefeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  2. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  3. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  4. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  5. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  6. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  7. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  8. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  9. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  10. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

  1. Re: Positiv betrachtet: preiswert Speicher erweitern

    nolonar | 00:17

  2. Re: Biete Job für Linux-Profi in Bremen

    David64Bit | 00:17

  3. Re: Jemanden zu finden der weiß was er tut ist...

    Neuro-Chef | 00:16

  4. Re: wie soll das verlängern überhaupt ohne i-net...

    My1 | 00:16

  5. Re: Also doch nicht 10 Jahre Berufserfahrung ...

    ldaniel | 00:16


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel