Abo
  • Services:
Anzeige
Surface Pro 2: Microsoft senkt erneut den Preis für das Surface Pro
(Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Surface Pro 2 Microsoft senkt erneut den Preis für das Surface Pro

In Deutschland muss Microsoft binnen weniger Monate erneut den Preis des Surface Pro absenken. Erst Ende August wurde das Windows-Tablet um 100 Euro reduziert, jetzt fällt der Preis um 80 Euro.

Anzeige

Microsoft reduziert nach Erscheinen des neuen Tablets den Preis für das Surface Pro der ersten Generation. Das gab das Unternehmen in seinem Onlineshop bekannt. Das Surface Pro mit einer Ausstattung von 64 GByte kostet nun statt bisher 779 Euro im Microsoft Store 699 Euro. Das 128 GByte Surface Pro wurde von 879 Euro auf 799 Euro reduziert.

Studenten zahlen im Microsoft Store für das Microsoft Surface Pro mit 64 GByte 629,10 Euro, die Version mit 128 GByte kostet 719,10 Euro. Auch hier wurde der Preis um jeweils rund 80 Euro gesenkt.

Der Surface-Pro-Marktstart war in Deutschland am 31. Mai 2013. Die letzte Preissenkung liegt nicht lange zurück. Erst Ende August 2013 reduzierte Microsoft den Preis des Surface Pro mit 64 GByte in Deutschland von 879 Euro auf 779 Euro. Das Surface Pro mit 128-GByte-Ausstattung musste von 979 Euro auf 879 Euro gesenkt werden. Zuvor war der Preis des Surface RT reduziert worden. Microsoft musste in seinem vierten Finanzquartal wegen unverkaufter Surface-RT-Tablets einen Betrag von 900 Millionen US-Dollar abschreiben.

Das Surface Pro 2 ist seit dem 22. Oktober 2013 verfügbar. Die Version mit 4 GByte Arbeitsspeicher und einer 64-GByte-SSD kostet 880 Euro, mit identischer RAM-Ausstattung und verdoppeltem Speicherplatz sind es 980 Euro. Die mit 8 GByte Arbeitsspeicher ausgerüsteten Versionen des Surface Pro 2 kosten 1.280 respektive 1.780 Euro, die SSDs fassen 256 und 512 GByte.

Nachtrag vom 24. Oktober 2013, 15:32 Uhr

Microsoft-Deutschland-Sprecherin Irene Nadler wollte die jüngsten Preissenkungen auf Anfrage von Golem.de nicht kommentieren.


eye home zur Startseite
halfzware 28. Okt 2013

Er meint Call of Mutty bestimmt:) Ich finds einfach nur zu teuer und ja es ist zu klein...

ndakota79 28. Okt 2013

Wuuhh, eine üble Verschwörung gegen das arme Microsoft! Pressearbeit gehört doch auch zu...

Bigpoint777 28. Okt 2013

...man kann die 512 GB Version nämlich gar nicht kaufen. Es ist die Lachnummer...

lisgoem8 28. Okt 2013

zuerst Software gratis bald auch Hardware - wenn du so weiter machen . Ich glaub langsam...

neocron 27. Okt 2013

*gaehn* schon zu Anfang die Argumente ausgegangen?! das hat niemand behauptet, lies...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH, Frankfurt
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 10,99€
  3. ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  2. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  3. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  4. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  5. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  6. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  7. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  8. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  9. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  10. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Re: Lohnniveau unterdurchschnittlich?

    WonderGoal | 23:49

  2. Re: Diese Analyse ist ein peinlicher Tiefpunkt

    Rocky Horror... | 23:48

  3. Re: War überfällig

    MINTiKi | 23:47

  4. Re: Macht das Ganze schon interessanter, wenn man...

    Vielfalt | 23:44

  5. Re: >Seit< der Übernahme von Grohmann Engineering...

    WonderGoal | 23:44


  1. 18:05

  2. 17:30

  3. 17:08

  4. 16:51

  5. 16:31

  6. 16:10

  7. 16:00

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel