Abo
  • Services:

Surface Pro 2 im Test: Jetzt auch mit tabletwürdiger Akkulaufzeit

Mit dem Surface Pro 2 hat Microsoft die Akkulaufzeit gegenüber dem Vorgänger erhöht sowie die Leistung gesteigert. Das Windows-8.1-Tablet bietet zwar viele Detailverbesserungen, es bleiben jedoch einige kritikwürdige Punkte.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Surface Pro 2 bietet in erster Linie eine höhere Akkulaufzeit.
Das Surface Pro 2 bietet in erster Linie eine höhere Akkulaufzeit. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Den Verkaufsstart des neuen Surface Pro 2 hat Microsoft besser gewählt als den des Vorgängers: Das Tablet, das "das neue Windows" nutzt, wurde kurz nach dem Windows-8.1-Update vorgestellt und nicht lange nach Intels Haswell-Veröffentlichung. Dafür hat Microsoft dieses Mal den Surface-Start so nah an Apples Oktober-Veranstaltung gelegt, dass das neue Tablet nur einen kurzen Moment der Aufmerksamkeit für sich beanspruchen kann.

Inhalt:
  1. Surface Pro 2 im Test: Jetzt auch mit tabletwürdiger Akkulaufzeit
  2. Effiziente Haswell-Technik
  3. Verfügbarkeit und Fazit

Das Surface Pro 2 ist der Nachfolger des vor knapp einem halben Jahr in Deutschland veröffentlichten Surface Pro, einem Windows-8-Tablet mit Ultrabook-Ambitionen. Wir haben uns angesehen, ob Microsoft den Schwachpunkt des Vorgängers, die kurze Akkulaufzeit, behoben hat.

Altbekanntes Äußeres

Auf den ersten und auch auf den zweiten Blick ist das Surface Pro 2 identisch mit dem Surface Pro: Microsoft verwendet das gleiche, sehr gut verarbeitete Gehäuse - das spart Entwicklungszeit. Auch die Anschlüsse sind die gleichen wie beim Vorgänger: Wie gehabt, bietet das 915 Gramm schwere Tablet einen Mini-Diplayport, einen einzelnen USB-3.0-Anschluss und einen Micro-SDXC-Kartenleser. Die beiden Kameras, eine auf der Vorder- und eine auf der Rückseite, lösen mit 1.280 x 720 Pixeln auf.

Neu ist die zweite Position des Kickstand genannten integrierten Ständers auf der Rückseite des Surface Pro 2. Durch den flacheren Aufstellwinkel kann das Tablet komfortabel auf dem Schoß abgestellt werden, sehr große Nutzer profitieren auch am Schreibtisch davon.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. SoftProject GmbH, Ettlingen

Je nach Umgebung führt der zusätzliche Winkel außerdem zu verbesserter Lesbarkeit des Displays, beispielsweise im Freien bei starker Sonneneinstrahlung. Der 10,6 Zoll große, sehr helle Bildschirm löst erneut mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf, die Farbwiedergabe hat Microsoft wie angekündigt sichtlich aufgewertet. Das freut Grafiker und Fotografen. Auf der Modern-UI-Oberfläche klappt die Touchsteuerung sehr gut, auf dem Desktop hingegen nervt die Eingabe gelegentlich. Das ist schade, denn das Zusammenspiel aus Touch plus angedockter Tastatur ist im Alltag eigentlich angenehm und zeigt interessante Ansätze. So kann etwa getippt und zugleich per Multitouch gesurft werden.

  • Das Surface Pro 2 bietet ein 10,6-Zoll-Display mit 1080p-Auflösung. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Microsoft hat die Farbwiedergabe sichtlich verbessert. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Gehäuse ist identisch zum Surface Pro, die Verarbeitung exzellent. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Der Kickstand-Ständer ermöglicht nun eine zweite, flachere Position. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Zuvor konnte der Kickstand nur in eine recht steile Ausrichtung geklappt werden. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Auf der linken Seite befinden sich der Kopfhörerausgang, die Lautstärkewippe und der USB-3.0-Anschluss. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Rechts hat Microsoft den SDHX-Kartenleser, den Mini-Displayport und den Ladeanschluss verbaut. Ist der Stylus angedockt, verdeckt er die komplette Seite. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Ladekabel ist magnetisch - Apple lässt grüßen. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das neue Touch Cover 2 soll mehr Sensoren für die Eingabe verwenden, das Touchpad ist unverändert. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Neu ist auch die weiße Hintergrundbeleuchtung. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Das Surface Pro 2 bietet ein 10,6-Zoll-Display mit 1080p-Auflösung. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Nur teilweise verbesserte Eingabegeräte

Das Touch Cover 2 mitsamt dem proprietären USB-Magnetanschluss ist einen Hauch dünner als sein Vorgänger und wiegt etwas weniger als 200 Gramm. Es verfügt über eine weiße Hintergrundbeleuchtung, die sich vor allem am Abend als sehr praktisch erweist. Die beim alten Touch Cover kritisierte Beschriftung hat Microsoft überarbeitet, die F-Tasten-Symbole sind nun aufgedruckt. Das gestenfähige Touchpad, auf dem Finger mehr ruckeln als gleiten, mit seinen oft unpräzise reagierenden Maustasten wurde offenbar nicht verändert. Hier hätten wir uns vom Surface Pro 2 mehr erhofft, zumal das Touch Cover 2 mit 120 Euro wahrlich kein Schnäppchen ist.

Unter Cover ("Deckel") versteht Microsoft andockbare Tastaturen mit Touchpad, die beim Transport vor das Display geklappt werden und dieses vor Beschädigungen schützen.

Das vorinstallierte Windows 8.1 in der 64-Bit-Version belegt einen Großteil des Speicherplatzes der schnellen mSATA-SSD: Von den theoretisch vorhandenen 64 GByte (die Windows als 53 GByte angibt) stehen nur 35 GByte zur Verfügung. Drahtlos verbindet sich das Surface Pro 2 per Dual-Band-WLAN (802.11a/b/g/n) und Bluetooth in der sparsamen 4.0-Version, mobiles Internet gibt es nicht.

Effiziente Haswell-Technik 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Nugget32 29. Okt 2013

Solange das Gerät Funktioniert kann man froh sein das es Funktioniert. Aber wehe es ist...

Nugget32 29. Okt 2013

Die Tests zeigen zwar ein Gerät was Bedienerfreundlich ist ,jedoch wird über einen...

ms (Golem.de) 29. Okt 2013

Danke!

ms (Golem.de) 29. Okt 2013

Ja, die neuen wie alten Cover funktionieren am Pro und am Pro 2.

Anonymer Nutzer 25. Okt 2013

Tja, irgendeinen Tod musst du dabei sterben. Das Surface Pro 2, zum Preis eines Surface...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /