Verfügbarkeit und Fazit

Das Surface Pro 2 ist seit dem 22. Oktober 2013 verfügbar. Die von uns getestete Version mit 4 GByte Arbeitsspeicher und einer 64-GByte-SSD kostet 880 Euro, mit identischer RAM-Ausstattung und verdoppeltem Speicherplatz sind es 980 Euro. Die mit 8 GByte Arbeitsspeicher ausgerüsteten Versionen des Surface Pro 2 kosten 1.280 respektive 1.780 Euro, die SSDs fassen 256 und 512 GByte.

Stellenmarkt
  1. Executive Customer Solution Architect (m/w/d) mit Fokus auf Security
    Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Dresden, Hamburg, Unterföhring
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum
Detailsuche

Weiteres Zubehör lässt sich Microsoft fürstlich bezahlen: Für das Touch Cover 2 ruft der Hersteller 120 Euro auf, für das Type Cover noch einmal 10 Euro mehr. Ein Adapter von Mini-Displayport auf VGA, der in Firmen für Projektoren oft vonnöten ist, kostet 40 Euro.

  • Das Surface Pro 2 bietet ein 10,6-Zoll-Display mit 1080p-Auflösung. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Microsoft hat die Farbwiedergabe sichtlich verbessert. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Gehäuse ist identisch zum Surface Pro, die Verarbeitung exzellent. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Der Kickstand-Ständer ermöglicht nun eine zweite, flachere Position. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Zuvor konnte der Kickstand nur in eine recht steile Ausrichtung geklappt werden. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Auf der linken Seite befinden sich der Kopfhörerausgang, die Lautstärkewippe und der USB-3.0-Anschluss. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Rechts hat Microsoft den SDHX-Kartenleser, den Mini-Displayport und den Ladeanschluss verbaut. Ist der Stylus angedockt, verdeckt er die komplette Seite. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Ladekabel ist magnetisch - Apple lässt grüßen. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das neue Touch Cover 2 soll mehr Sensoren für die Eingabe verwenden, das Touchpad ist unverändert. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Neu ist auch die weiße Hintergrundbeleuchtung. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Der Kickstand-Ständer ermöglicht nun eine zweite, flachere Position. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Fazit

Microsoft ist mit dem Surface Pro 2 die größte Schwäche des Vorgängers angegangen und hat die Akkulaufzeit messbar gesteigert. Möglich wird dies durch die neue Haswell-Technik, die überdies die Leistung ein wenig verbessert. Das neue Touch Cover 2 hat beschriftete F-Tasten sowie eine Hintergrundbeleuchtung, das wenig überzeugende Touchpad hat Microsoft aber nicht überarbeitet.

Das Surface Pro 2 ist schlussendlich zwar deutlich mehr Tablet als das Surface Pro. Das schwere und teure Gerät strauchelt allerdings bei so mancher Aufgabe, die jenseits der Modern-UI-Oberfläche zu erledigen ist. Eine Ausnahme bildet der sehr gute Digitizer-Stift, der wie gehabt am Ladeanschluss befestigt wird und diesen, den Kartenleser sowie den Mini-Displayport verdeckt. Der Stylus eignet sich sowohl für Zeichnungen als auch für Notizen. Mit dem Touch oder Type Cover verwandelt sich das Surface Pro 2 hingegen in ein nur 1.106 Gramm leichtes Ultrabook, aber mit mäßigen Eingabegeräten.

In seiner Nische ist das Microsoft-Gerät einsame Spitze, kein anderer Tablet-Hybrid bietet eine solche Kombination aus Geschwindigkeit und Akkulaufzeit. Zusammen mit der Dockingstation eignet sich das Surface Pro 2 auch als tägliches Arbeitsgerät, das gelegentlich mit auf Reisen genommen wird.

Für das Surface Pro 3, das höchstwahrscheinlich auf Broadwell basiert, wünschen wir uns neben einem schlankeren Gehäuse ein besseres Cover mit größerem Mauspad. Zudem wäre eine günstigere Variante mit einem Core-i3-Prozessor eine Überlegung wert, denn die bisherigen Surface sind schlicht sehr teuer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Effiziente Haswell-Technik
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

Nugget32 29. Okt 2013

Solange das Gerät Funktioniert kann man froh sein das es Funktioniert. Aber wehe es ist...

Nugget32 29. Okt 2013

Die Tests zeigen zwar ein Gerät was Bedienerfreundlich ist ,jedoch wird über einen...

ms (Golem.de) 29. Okt 2013

Danke!

ms (Golem.de) 29. Okt 2013

Ja, die neuen wie alten Cover funktionieren am Pro und am Pro 2.

Anonymer Nutzer 25. Okt 2013

Tja, irgendeinen Tod musst du dabei sterben. Das Surface Pro 2, zum Preis eines Surface...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /