Abo
  • Services:
Anzeige
Das Surface Pro 2 bietet in erster Linie eine höhere Akkulaufzeit.
Das Surface Pro 2 bietet in erster Linie eine höhere Akkulaufzeit. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Effiziente Haswell-Technik

Während im Surface Pro noch ein Ivy-Bridge-Prozessor vom Typ Core i5-3317U mit einer integrierten HD Graphics 4000 arbeitet, verbaut Microsoft im Surface Pro 2 einen Core i5-4200U mit Haswell-Architektur und der Grafikeinheit HD Graphics 4400. Beide Prozessoren nutzen zwei Kerne mit HT-Fähigkeiten, können also vier Threads bearbeiten.

Der neue 4200U taktet unter Last mit 1,6 oder 2,3 bis hin zu 2,6 GHz - der 3317U arbeitet mit 1,7 über 2,4 bis 2,6 GHz nominell einen Tick flotter. Die HD 4400 verfügt im Vergleich mit der HD 4000 über 20 statt 16 Ausführungseinheiten, diese arbeiten jedoch mit einer geringeren Frequenz. Dadurch steigt die Grafikleistung weniger stark an als bei anderen Haswell-Prozessoren.

Anzeige

Etwas schneller ...

Unterm Strich liefert die neue Haswell-Technik ein wenig mehr Rechengeschwindigkeit, da die Leistung pro Takt höher ist. Mit gängigen Benchmarks lässt sich dieses Plus zwar aufzeigen, im Alltag spielt das überarbeitete Innenleben aus Leistungssicht aber keine Rolle. Das Surface Pro 2 ist ähnlich ausgestatteten Utrabooks ebenbürtig und zugleich eines der schnellsten Tablets am Markt.

Deutlich wichtiger als die Geschwindigkeit sind der verringerte Energiebedarf und die gestiegene Effizienz. So ist in den 15 Watt TDP des Core i5-4200U die Leistungsaufnahme des Lynx-Point-LP-Chips bereits enthalten, Intel hat Prozessor und Chipsatz auf einem Modul integriert. Zu den 17 Watt des Core i5-3317U kommen noch die 4,1 Watt des HM77-Chips. Weiterhin unterstützt Haswell sogenannten LP-DDR3-Speicher, also Low Power, mit niedriger Spannung.

BenchmarkSurface Pro 2 (Core i5-4200U)Surface Pro (Core i5-3317U)
3DMark x64 Ice Storm41.269 Punkte36.919 Punkte
3DMark x64 Ice Storm Extreme28.391 Punkte26.444 Punkte
3DMark x64 Cloud Gate4.497 Punkte3.784 Punkte
3DMark x64 Firestrike643 Punkte520 Punkte
3DMark x64 Firestrike Extreme300 Punkte241 Punkte
Cinebench R15 x64 (X-CPU)231 Punkte211 Punkte
Surface Pro 2 - Benchmarks

...und höhere Akkulaufzeit

Die Verbesserungen, welche die neue Technik ermöglichen, schlagen sich messbar auf die Akkulaufzeit nieder. Das wie gehabt magnetische angekoppelte 48-Watt-Netzteil lädt das Surface Pro 2 zudem etwas schneller auf als seinen Vorgänger und ermöglicht parallel das Aufladen von Kleingeräten per USB-Anschluss. Microsoft Instant Go, einst Connected Standby, bietet das Surface Pro 2 derzeit nicht. Daher verfügt es einzig über Stromsparmodi, die denen eines Ultrabooks ähneln.

Der Productivity-Test des Futuremark Powermark gibt bei 75 Prozent Helligkeit 5:50 statt 3:45 Stunden aus, eine Verbesserung von über 50 Prozent. Bei maximaler Helligkeit benötigt das Surface Pro 2 nur 10 Watt, bei minimaler Leuchtkraft sind es 7 Watt - beim Surface 2 waren es noch 13 und 8 Watt. 1080p-Videos mit voller Helligkeit spielt das neue Microsoft-Tablet im Flugzeugmodus rund sieben Stunden ab.

Heiß oder laut wird das Surface Pro 2 hierbei nicht, einzig bei CPU- oder GPU-lastigen Anwendungen sowie in Spielen macht sich das Gerät deutlich bemerkbar und die Temperaturen steigen spürbar an.

 Surface Pro 2 im Test: Jetzt auch mit tabletwürdiger AkkulaufzeitVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
Nugget32 29. Okt 2013

Solange das Gerät Funktioniert kann man froh sein das es Funktioniert. Aber wehe es ist...

Nugget32 29. Okt 2013

Die Tests zeigen zwar ein Gerät was Bedienerfreundlich ist ,jedoch wird über einen...

ms (Golem.de) 29. Okt 2013

Danke!

ms (Golem.de) 29. Okt 2013

Ja, die neuen wie alten Cover funktionieren am Pro und am Pro 2.

Anonymer Nutzer 25. Okt 2013

Tja, irgendeinen Tod musst du dabei sterben. Das Surface Pro 2, zum Preis eines Surface...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  4. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    Evron | 12:25

  2. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Nikolai | 12:22

  3. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Evron | 12:22

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 12:20

  5. Re: Was verbaut man da drin?

    Stefres | 12:18


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel