Effiziente Haswell-Technik

Während im Surface Pro noch ein Ivy-Bridge-Prozessor vom Typ Core i5-3317U mit einer integrierten HD Graphics 4000 arbeitet, verbaut Microsoft im Surface Pro 2 einen Core i5-4200U mit Haswell-Architektur und der Grafikeinheit HD Graphics 4400. Beide Prozessoren nutzen zwei Kerne mit HT-Fähigkeiten, können also vier Threads bearbeiten.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Frontend (m/w/d)
    eLearning Manufaktur GmbH, Düsseldorf, Kleve
  2. Agile Software-Tester (m/w/d)
    TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
Detailsuche

Der neue 4200U taktet unter Last mit 1,6 oder 2,3 bis hin zu 2,6 GHz - der 3317U arbeitet mit 1,7 über 2,4 bis 2,6 GHz nominell einen Tick flotter. Die HD 4400 verfügt im Vergleich mit der HD 4000 über 20 statt 16 Ausführungseinheiten, diese arbeiten jedoch mit einer geringeren Frequenz. Dadurch steigt die Grafikleistung weniger stark an als bei anderen Haswell-Prozessoren.

Etwas schneller ...

Unterm Strich liefert die neue Haswell-Technik ein wenig mehr Rechengeschwindigkeit, da die Leistung pro Takt höher ist. Mit gängigen Benchmarks lässt sich dieses Plus zwar aufzeigen, im Alltag spielt das überarbeitete Innenleben aus Leistungssicht aber keine Rolle. Das Surface Pro 2 ist ähnlich ausgestatteten Utrabooks ebenbürtig und zugleich eines der schnellsten Tablets am Markt.

Deutlich wichtiger als die Geschwindigkeit sind der verringerte Energiebedarf und die gestiegene Effizienz. So ist in den 15 Watt TDP des Core i5-4200U die Leistungsaufnahme des Lynx-Point-LP-Chips bereits enthalten, Intel hat Prozessor und Chipsatz auf einem Modul integriert. Zu den 17 Watt des Core i5-3317U kommen noch die 4,1 Watt des HM77-Chips. Weiterhin unterstützt Haswell sogenannten LP-DDR3-Speicher, also Low Power, mit niedriger Spannung.

BenchmarkSurface Pro 2 (Core i5-4200U)Surface Pro (Core i5-3317U)
3DMark x64 Ice Storm41.269 Punkte36.919 Punkte
3DMark x64 Ice Storm Extreme28.391 Punkte26.444 Punkte
3DMark x64 Cloud Gate4.497 Punkte3.784 Punkte
3DMark x64 Firestrike643 Punkte520 Punkte
3DMark x64 Firestrike Extreme300 Punkte241 Punkte
Cinebench R15 x64 (X-CPU)231 Punkte211 Punkte
Surface Pro 2 - Benchmarks

...und höhere Akkulaufzeit

Die Verbesserungen, welche die neue Technik ermöglichen, schlagen sich messbar auf die Akkulaufzeit nieder. Das wie gehabt magnetische angekoppelte 48-Watt-Netzteil lädt das Surface Pro 2 zudem etwas schneller auf als seinen Vorgänger und ermöglicht parallel das Aufladen von Kleingeräten per USB-Anschluss. Microsoft Instant Go, einst Connected Standby, bietet das Surface Pro 2 derzeit nicht. Daher verfügt es einzig über Stromsparmodi, die denen eines Ultrabooks ähneln.

Der Productivity-Test des Futuremark Powermark gibt bei 75 Prozent Helligkeit 5:50 statt 3:45 Stunden aus, eine Verbesserung von über 50 Prozent. Bei maximaler Helligkeit benötigt das Surface Pro 2 nur 10 Watt, bei minimaler Leuchtkraft sind es 7 Watt - beim Surface 2 waren es noch 13 und 8 Watt. 1080p-Videos mit voller Helligkeit spielt das neue Microsoft-Tablet im Flugzeugmodus rund sieben Stunden ab.

Heiß oder laut wird das Surface Pro 2 hierbei nicht, einzig bei CPU- oder GPU-lastigen Anwendungen sowie in Spielen macht sich das Gerät deutlich bemerkbar und die Temperaturen steigen spürbar an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Surface Pro 2 im Test: Jetzt auch mit tabletwürdiger AkkulaufzeitVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

Nugget32 29. Okt 2013

Solange das Gerät Funktioniert kann man froh sein das es Funktioniert. Aber wehe es ist...

Nugget32 29. Okt 2013

Die Tests zeigen zwar ein Gerät was Bedienerfreundlich ist ,jedoch wird über einen...

ms (Golem.de) 29. Okt 2013

Danke!

ms (Golem.de) 29. Okt 2013

Ja, die neuen wie alten Cover funktionieren am Pro und am Pro 2.

Anonymer Nutzer 25. Okt 2013

Tja, irgendeinen Tod musst du dabei sterben. Das Surface Pro 2, zum Preis eines Surface...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /