Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.
Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier. (Bild: Microsoft)

Nicht nur das Surface Pro 8 wurde mit einem völlig neuen Gehäuse aufgelegt. Auch verändert Microsoft den Surface Laptop Studio in seinem Grundkonzept: Anstelle eines 2-in-1-Detachables mit abnehmbarem Tabletteil verbaut Microsoft ein dem Surface Studio entlehntes Schwenkgelenk, das bereits im Vorfeld vom Unternehmen patentiert wurde.

Stellenmarkt
  1. SAP Business Process Owner Logistics & Quote to Cash (m/w/d)
    Sika Automotive Frankfurt-Worms GmbH, Worms
  2. Cloud DevOps Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld, deutschlandweit
Detailsuche

Darüber kann der Displayteil mit dem Bildschirm nach oben auf die Tastatur des Notebooks geklappt werden. Die Grundidee bleibt also, ein Tablet und Notebook in einem Gerät zu kombinieren. Ein ähnliches Konzept zeigte bereits Acer mit dem Concept D 3 Ezel.

Tiger Lake und Geforce-Grafik

Wie das Surface Pro 8 wird auch der Surface Laptop Studio mit Windows 11 vorinstalliert. Außerdem verbaut Microsoft Intel-Prozessoren der Generation Tiger Lake H35. Zu sehen ist in der Demonstration kurz der Core i7-11370H mit 3,3 GHz, es gibt aber auch eine Option auf den Core i5-11300H.

Der Arbeitsspeicher ist verlötet und beträgt 16 oder 32 GByte (LPDDR4X). Die SSD kann allerdings ausgetauscht werden. Vorinstalliert ist ein 1.024 GByte großes NVMe-Laufwerk mit Optionen auf 2 TByte, 512 GByte oder 256 GByte große Versionen. Zudem kommt eine Geforce RTX 3050 Ti zum Einsatz. Die gibt es aber nur bei der Core-i7-Variante.

  • Surface Laptop Studio (Bild: Microsoft)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Microsoft)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Microsoft)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Microsoft)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Microsoft)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Microsoft)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Microsoft)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Microsoft)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Microsoft)
Surface Laptop Studio (Bild: Microsoft)
Golem Karrierewelt
  1. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.10.2022, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Surface Laptop Studio verwendet ein 14,4 Zoll großes 3:2-Display mit Pixelsense-Auflösung, was hier 2.400 x 1.600 Pixel sind. Das Gerät hat auch einen Touchscreen und Stift-Digitizer integriert. Es ist daher mit dem Surface Slim Pen 2 kompatibel, der mit dem Gerät geladen werden kann. An der Seite sind zudem zwei Thunderbolt-4-Buchsen und eine 3,5-mm-Klinke vorhanden. Ein SD-Kartenleser oder USB-A fehlen.

Das Chassis des neuen Laptops misst 323,3 x 228,3 x 18,9 mm. Er wiegt zudem mindestens 1,74 kg.

Der Surface Laptop Studio wird in Deutschland erst Anfang 2022 erscheinen erscheinen. Bisher wurden zudem keine Europreise dafür bekanntgegeben. Allerdings kann das Gerät bereits in den USA vorbestellt werden.

Der Startpreis liegt bei 1.600 US-Dollar für die Core-i5-Version mit integrierter Grafikeinheit und 16 GByte RAM. Für den Core i7, Geforce RTX 3050 Ti, 16 GByte RAM und 512-GByte-SSD werden 2.100 US-Dollar verlangt. Die maximale Konfiguration mit 2-TByte-SSD und 32-GByte RAM liegt bei 3.100 US-Dollar.

Nachtrag vom 23. September 2021, 10:10 Uhr

Wir haben den Artikel um einige technische Details ergänzt.

Weitere Informationen gibt es hier in unserem Ratgeber zum Thema SSD oder Festplatte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Herold68 11. Jan 2022

Das Scharnier wird anders funktionieren. Die ConzeptD Ezel-Reihe von Acer wurde ja auch...

hansblafoo 23. Sep 2021

Aus meiner Sicht ist das Surface Laptop Studio im Vergleich zum Surface Book einfach ein...

hansblafoo 22. Sep 2021

Ja, wirkt auf mich auch so. Schade, dass sie das Surface Book beerdigt haben, den Ansatz...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pendix eDrive
Ein E-Bike wie kein anderes

Pendix bietet einen Umbausatz, mit dem aus normalen Fahrrädern E-Bikes werden. Nicht ganz billig - aber auf jeden Fall ein Vergnügen.
Ein Test von Martin Wolf

Pendix eDrive: Ein E-Bike wie kein anderes
Artikel
  1. Dart: Nasa beschießt erfolgreich einen Asteroiden
    Dart
    Nasa beschießt erfolgreich einen Asteroiden

    Asteroiden können eine Gefahr für die Erde darstellen. Die Nasa hat eine Möglichkeit getestet, wie diese Gefahr abgewendet werden kann.

  2. Effizienter und schneller: Die Bundeswehr wird digitaler
     
    Effizienter und schneller: Die Bundeswehr wird digitaler

    Viele Unternehmen und Organisationen haben erkannt, dass Digitalisierung das Arbeitsleben effizienter machen kann. Bereits auf einem sehr guten Weg ist die Bundeswehr.
    Sponsored Post von BWI

  3. Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
    Ryzen 7950X/7700X im Test
    Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

    Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
    Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, FIFA 23 PS5 59,99€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. [Werbung]
    •  /