Surface Laptop Studio im Test: Schaut her, ich bin ein Notebook von Microsoft!

Durch sein Klappscharnier ist Microsofts Surface Laptop Studio definitiv ein Hingucker. Die Arbeit damit macht Spaß, trotz des hohen Preises.

Ein Test von veröffentlicht am
Der Surface Laptop Studio fällt bereits durch sein ungewöhnliches Scharnier auf.
Der Surface Laptop Studio fällt bereits durch sein ungewöhnliches Scharnier auf. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Ein abnehmbares Display, eine abnehmbare Tastatur oder ein Touchscreen im Panel: Man könnte meinen, Microsoft habe bei den mobilen Surface-Geräten mit Windows bereits alle möglichen Formfaktoren ausgeschöpft. Der Surface Laptop belehrt uns eines Besseren. Microsoft verbaut hier ein besonderes Scharnier, über welches das Panel mittig geklappt wird.

Wir müssen sagen: die Idee ist interessant und lässt den Surface Laptop Studio aus der grauen Masse an Notebooks definitiv herausstechen. Ist die Funktion sinnvoll? Ja, ist sie, denn sie ist ein guter Kompromiss zwischen 2-in-1-Gerät und Convertible, ohne die Nachteile des Surface Book mit abnehmbarem Display zu übernehmen - namentlich den schweren Deckel und die damit einhergehende wackelige Balance auf dem Tisch.

Ebenfalls vorteilhaft ist der Fakt, dass wir den Surface Laptop Studio nicht mit der Tastatur nach unten auf dem Tisch aufstellen müssen, wenn wir ihn im Tablet-Modus nutzen. Das ist bei herkömmlichen Convertibles mit 360-Grad-Scharnier notwendig und könnte die Tasten und das Trackpad verschmutzen oder beschädigen. Microsofts Konzept hat dieses Problem nicht.

CPUIntel Core i7-11370H (4C/8T, 40 Watt)
GPUNvidia Geforce RTX 3050 Ti Laptop (4 GByte GDDR6, 50 Watt)
RAM16 GByte LPDDR4x-RAM (verlötet)
Massenspeicher512 GByte Samsung PM991 (NVMe, M.2-2280)
Display14,4"/36,6 cm IPS-Touchscreen (Stift-Digitizer, 2.400 x 1.600 Pixel, 479 cd/m², 3:2, 94,4 % SRGB)
Anschlüsse2x Thunderbolt 4 (USB-C), 3,5-mm-Klinke, Surface Dock Port
Laufzeit7:59 Stunden bei 200 cd/m²
Maße323 x 228 x 19 mm, 1,82 kg
Preis (Testmuster)2.100 Euro
Surface Laptop Studio - Technische Daten

Die Flexibilität eines 360-Grad-Scharniers bleibt dabei erhalten. So können wir das Notebook auch umdrehen und als Tablet mit eingebautem Ständer - hier die Unterseite mit Tastatur und Trackpad - nutzen. Dabei zeigen Tastatur und Trackpad in die von uns abgewandte Richtung. Statt eines Zelt-Modus bietet das Gerät zudem die Möglichkeit, das Panel über die Tastatur zu kippen. Dann sind nur noch das Trackpad und der Touchscreen nutzbar.

  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Tolles Trackpad ... (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • ... und noch bessere Tastatur (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Der Power-Schalter ist in der Tastatur integriert. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Lüftungsschlitze an der Seite (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio im Tablet-Modus (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio im Tablet-Modus (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio im Tablet-Modus (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Scharnier wird magnetisch befestigt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Panel hält mittig fest, was den ungewöhnlichen Klappmechanismus ermöglicht. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Netzteil mit 102 Watt (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  2. Automation Expert (d/m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
Detailsuche

Das Panel wird mittels relativ starker Magnete festgehalten. Am besten ist es also, wenn wir es mit beiden Händen nach hinten drücken und es dann in die gewünschte Position bringen. Das ist zu Beginn etwas mühselig. Allerdings garantieren die leistungsfähigen Magnete, dass wir den Deckel mit einer Hand zuverlässig auf- und zuklappen können, ohne dass das Scharnier geknickt wird.

Display ist hell genug

Apropos Display: es handelt sich hier um ein 14,4 Zoll (36,6 cm) großes IPS-Panel im bei Surface-Geräten bekannten 3:2-Format. Die Auflösung ist mit 2.400 x 1.600 Pixeln ausreichend hoch. Erfreulich ist, dass Microsoft auf ein 120-Hz-Display setzt. Gerade das Scrollen von Webseiten und Games wird damit angenehmer.

Außerdem ist die Helligkeit sehr gut. Wir lesen maximal 479 cd/m² aus. Da stört es weniger, dass das Panel leider nicht entspiegelt ist, was gerade im Freien doch stören kann, aber durch eine höhere Helligkeit besser ausgeglichen wird.

  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Tolles Trackpad ... (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • ... und noch bessere Tastatur (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Der Power-Schalter ist in der Tastatur integriert. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Lüftungsschlitze an der Seite (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio im Tablet-Modus (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio im Tablet-Modus (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio im Tablet-Modus (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Scharnier wird magnetisch befestigt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Panel hält mittig fest, was den ungewöhnlichen Klappmechanismus ermöglicht. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Netzteil mit 102 Watt (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Das Display deckt 99,4 Prozent des SRGB-Farbraumes, aber nur 82,6 Prozent des DCI-P3-Farbraumes ab. Es eignet sich daher für die meisten Anwendungen abseits von professioneller Foto- und Bildbearbeitung. Gerade im Bereich der Grüntöne zeigt das Notebook Schwächen. Blautöne werden hingegen gut abgedeckt. Hier sehen wir bei einem Laptop mit dem Wort Studio im Namen noch etwas Verbesserungspotenzial.

Microsoft Surface Laptop Studio, 14,4 Zoll Laptop (Intel Core i5, 16GB RAM, 256GB SSD, Win 11 Home) Platin

Schreiben mit dem Slim Pen 2

Der Bildschirm ist mit dem Microsoft Slim Pen 2 und anderen Microsoft-Pen-Protocol-Stiften kompatibel. Darauf schreiben und zeichnen wir gerne, auch wenn die Glasoberfläche anfangs etwas gewöhnungsbedürftig ist. Gerade durch die große Displayfläche, die an ein A4-Blatt heranreicht, macht Digital Art besonders viel Freude auf dem Laptop Studio.

  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Tolles Trackpad ... (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • ... und noch bessere Tastatur (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Der Power-Schalter ist in der Tastatur integriert. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Lüftungsschlitze an der Seite (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio im Tablet-Modus (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio im Tablet-Modus (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio im Tablet-Modus (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Scharnier wird magnetisch befestigt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Panel hält mittig fest, was den ungewöhnlichen Klappmechanismus ermöglicht. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop Studio (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Netzteil mit 102 Watt (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
Surface Laptop Studio im Tablet-Modus (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Das Notebook kann den Stift induktiv aufladen. Dazu stecken wir ihn einfach unterhalb des Trackpads mittels integrierter Magnete an das Gehäuse. Ein weiterer Vorteil: Der Stift hat so immer einen Aufbewahrungsort und geht nicht so schnell verloren. Wir begrüßen, dass Microsoft hier bei vielen neuen Geräten der Surface-Serie, etwa auch dem von Golem.de getesteten Surface Pro 8, mitdenkt.

Generell handelt es sich hier im praktischen Einsatz um eine nahezu perfekte Plattform, trotz Sparmaßnahmen bei den Anschlüssen und nicht mehr ganz aktueller CPU.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Intel-CPU nicht so schnell wie erwartet, dafür leise 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


MarioS. 04. Mär 2022

Meine Kollegen bei der Arbeit haben häufig das XPS 13 9820 2-in-1. Und auch wenn das Teil...

Fettoni 04. Mär 2022

Kannst du das etwas genauer ausführen? Mich interessiert das wirklich. Bin gerade am...

MHey 04. Mär 2022

DAs ConceptD ist aber bei gleicher Ausstattung deutlich teurer und (subjektiv) hässlicher.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiter & SMIC
Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
    Arclight Rumble
    Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

    Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
    Von Peter Steinlechner

  3. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /