Surface Laptop 4 AMD und Intel im Test: Welcher Surface Laptop 4 ist der richtige?

Microsoft bietet den Surface Laptop 4 wieder in zwei Größen und mit AMD oder Intel an. Wir schauen, welches SoC die bessere Wahl ist.

Ein Test von veröffentlicht am
Der Surface Laptop 4 ist wieder mit AMD- und Intel-Chip erhältlich.
Der Surface Laptop 4 ist wieder mit AMD- und Intel-Chip erhältlich. (Bild: Intel/AMD/Oliver Nickel/Golem.de)

Intel und AMD sind seit jeher Konkurrenten. Aktuell ist allerdings eine besonders interessante Zeit angebrochen, da beide Konzerne gute Prozessoren für Desktop-Systeme und Mobilgeräte im Angebot haben. Gerade in Notebooks und Laptops dominierte lange Intel. Zumindest bei Microsoft ändert sich das.

Inhalt:
  1. Surface Laptop 4 AMD und Intel im Test: Welcher Surface Laptop 4 ist der richtige?
  2. AMD gegen Intel: verkehrte Welt
  3. Mehr GPU-Leistung bei Intel
  4. Surface Laptop 4: Verfügbarkeit und Fazit

Denn einmal mehr gibt es den Surface Laptop 4 sowohl als Intel- als auch als AMD-Version. Doch für wen eignet sich welches SoC besser? Wir haben von Microsoft zwei Surface Laptop 4 gestellt bekommen und schauen uns Intels Tiger Lake und AMDs Renoir im 13,5-Zoll- (34,3 cm) und 15-Zoll-Gerät (38,1 cm) an.

Kann AMD mit Intels schon recht verbreiteten Tiger Lake mithalten? Wir finden: locker!

Microsoft verbaut SoCs, die jeweils mit höheren Taktraten ausgestattet und in anderen Produkten selten anzutreffen sind. Es treten an: Der Intel Core i7-1185G7 und der AMD Ryzen 7 4980U Surface Edition.

KomponenteSurface Laptop 4 AMDSurface Laptop 4 Intel
Display15 " (38,1 cm) IPS-Touchscreen (2.496 x 1.664 Pixel, 3:2, 379 cd/m²) 13,5" (34,3 cm) IPS-Touchscreen (2.256 x 1.504 Pixel, 3:2, 350 cd/m²)
SoCAMD Ryzen 7 4980U (8C/16T @ 4,4 GHz max.)Intel Core i7-1185G7 (4C/8T @ 4,8 GHz max.)
GPUAMD RX Vega 8 (integriert)Intel Iris Xe G7 (integriert)
RAM16 GByte LPDDR4X-RAM (verlötet)16 GByte LPDDR4X-RAM (verlötet)
Massenspeicher512 GByte SK Hynix BC511 (NVMe, M.2-2280)512 GByte Samsung PM991 (NVMe, M.2-2280)
Ports1x USB-C 3.2 Gen2, 1x USB-A 3.2 Gen1, 1x 3,5-mm-Klinke, 1x Surface-Dock-Verbinder1x USB-C 3.2 Gen2, 1x USB-A 3.2 Gen1, 1x 3,5-mm-Klinke, 1x Surface-Dock-Verbinder
Maße339,5 mm x 244 mm x 14,7 mm, 1,55 kg308 mm x 223 mm x 14,5 mm, 1,3 kg
Preis in Euro1.850 EUR1.850 EUR
Surface Laptop 4 in 13,5 und 15 Zoll
Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler CAE (m/w/d) C/C++
    GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig (mobiles Arbeiten deutschlandweit)
  2. Mitarbeiter im Service Desk (m/w/d)
    Techniklotsen GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Das Intel-SoC auf aktueller Tiger-Lake-Basis setzt auf vier Kerne und acht Threads, die mit maximal 4,8 GHz takten. Der Ryzen 7 4980U ist ein von Microsoft angepasster Renoir-Chip, dessen acht Kerne und 16 Threads mit maximal 4,4 GHz statt 4,2 GHz im Ryzen 7 4800U takten. Es ist etwas merkwürdig, dass Microsoft nicht bereits auf die neuere AMD-Generation Cezanne mit noch schnelleren Zen-3-Cores setzt.

Intel und AMD verwenden zudem jeweils ihre eigene integrierte Grafikeinheit mit Shared Memory: Intels Iris Xe G7 und AMDs RX Vega 8.

Beide Surface-Laptops mit gleicher Ausstattung

Abseits der verbauten SoCs sind beide Surface-Laptop-Modelle nahezu baugleich. Wir finden jeweils 16 GByte LPDDR4X-RAM und eine 512 GByte große NVMe-SSD vor. Außerdem bleibt Microsoft dem generellen Design treu. Das Chassis ist im Vergleich zum Vorgänger-Notebook sowohl in 13,5- als auch in 15 Zoll identisch. Die Maße betragen entsprechend 308 mm x 223 mm x 14,5 mm und 339,5 mm x 244 mm x 14,7 mm. Das Gewicht bleibt bei 1,3 und 1,55 kg in etwa gleich.

  • Gute Kombination aus Trackpad und Tastatur (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 13,5" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 13,5" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Webcam an der oberen Seite bei beiden Modellen (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse links beim 13,5-Zoll-Modell (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse rechts beim 13,5-Zoll-Modell (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die beiden Notebooks im Größenvergleich (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die beiden Notebooks im Größenvergleich (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Beide Notebooks verwenden identische Ports. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse rechts beim 13,5-Zoll-Modell (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse links beim 13,5-Zoll-Modell (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 15" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 15" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 15" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 15" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Chassis ist aus Metall gefertigt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die beiden Notebooks im Größenvergleich (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die beiden Notebooks im Größenvergleich (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Gute Kombination aus Trackpad und Tastatur (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Tastatur im ISO-Layout (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Tastatur im ISO-Layout (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 13,5" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 13,5" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 13,5" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 15" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 15" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Trackpad könnte beim 15-Zoll-Modell größer sein.
  • Tastatur im ISO-Layout (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Tastatur im ISO-Layout (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Gute Kombination aus Trackpad und Tastatur (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 15" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 15" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
Die beiden Notebooks im Größenvergleich (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Gerade das 15-Zoll-Modell hat uns besonders zugesagt. Microsoft schafft es, den größeren Formfaktor relativ kompakt und leicht zu halten. Die noch immer dicken Displayränder wirken beim größeren Surface Laptop 4 nicht ganz so auffällig. Zudem sind die mit Touchscreen bestückten Displays eine gute Eingabealternative zum an sich schon exzellenten Trackpad. Das hat sich in Generation 4 des Surface Laptop nicht geändert.

Gleiches gilt für die Panels an sich, die bei beiden Versionen nahezu identisch abschneiden. Die spiegelnden Displays sind schon immer ein Manko gewesen, was auch bei unseren Testmustern zutrifft. Das 13,5-Zoll-Modell löst mit 2.256 x 1.504 Pixeln, das 15-Zoll-Modell mit etwas höheren 2.496 x 1.664 Pixeln auf. Das ist notwendig, da Microsoft eine Pixeldichte von 201 Pixeln pro Zoll bei beiden Modellen erreichen will. Wir begrüßen es, dass der Konzern zudem das 3:2-Format beibehält. Gerade beim Schreiben, Coding und Webbrowsen stellt es sich durch mehr vertikale Bildschirmfläche als nützlich heraus.

Microsoft Surface Laptop 4, 15 Zoll Laptop (Ryzen 7se, 16GB RAM, 512GB SSD, Win 10 Home) Matt Schwarz

Die Displayhelligkeit von 350 cd/m² beim kleinen Intel-Modell und 379 cd/m² beim AMD-Modell gehen für Innenbereiche allerdings in Ordnung. Das gilt auch für die ausreichend gute Farbraumabdeckung von 90,2 (Intel) und 91,2 Prozent (AMD) sRGB. Microsoft hat die Panels beider Modelle zusätzlich mit einem angepassten Farbprofil kalibriert. Dieses holt das Beste aus den IPS-Displays heraus. Trotzdem messen wir im Bereich der Orangetöne einige Schwächen. Insgesamt eignen sich die Notebooks für Bildbearbeitung auf Hobbyniveau und den allgemeinen Medienkonsum. Für mehr würden wir einen externen Bildschirm empfehlen.

  • Gute Kombination aus Trackpad und Tastatur (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 13,5" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 13,5" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Webcam an der oberen Seite bei beiden Modellen (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse links beim 13,5-Zoll-Modell (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse rechts beim 13,5-Zoll-Modell (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die beiden Notebooks im Größenvergleich (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die beiden Notebooks im Größenvergleich (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Beide Notebooks verwenden identische Ports. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse rechts beim 13,5-Zoll-Modell (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse links beim 13,5-Zoll-Modell (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 15" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 15" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 15" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 15" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Chassis ist aus Metall gefertigt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die beiden Notebooks im Größenvergleich (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die beiden Notebooks im Größenvergleich (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Gute Kombination aus Trackpad und Tastatur (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Tastatur im ISO-Layout (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Tastatur im ISO-Layout (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 13,5" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 13,5" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 13,5" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 15" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 15" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Trackpad könnte beim 15-Zoll-Modell größer sein.
  • Tastatur im ISO-Layout (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Tastatur im ISO-Layout (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Gute Kombination aus Trackpad und Tastatur (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 15" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Surface Laptop 4 15" (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
Gute Kombination aus Trackpad und Tastatur (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Tastatur und Trackpad können bei den neuen Surface-Laptops wieder überzeugen, genauso wie die solide verarbeiteten Gehäuse.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
AMD gegen Intel: verkehrte Welt 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
    Xbox Cloud Gaming
    Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

    Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
    Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

  2. IBM: Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft
    IBM
    Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft

    Mit Francisco Partners greift eine große Investmentgruppe zu, das Geschäft mit Watson Health soll laut IBM darunter aber nicht leiden.

  3. Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
    Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
    "Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

    Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /