Eher heruntertakten, als zu warm werden

Unter Dauerlast erhitzt sich die CPU zunächst auf 85 Grad Celsius. Der Lüfter des Surface Laptop 3 springt dann ein und hält die Temperatur im Schnitt bei etwa 69 Grad. Ein Rauschen ist zwar wahrnehmbar, aber in einer normalen Büroumgebung nicht sehr störend. Erfreulicherweise wird das Notebook auch in Games nicht störend laut. Wir können darauf auch ohne Headset spielen. Die überdurchschnittlich guten Lautsprecher sind dabei ein Plus. Während wir auf dem Notebook arbeiten, ist die Kühlung zudem nicht zu hören - sehr gut.

Stellenmarkt
  1. Geschäftsbereichsleiter IT (m/w/d)
    Klinikum Bayreuth GmbH, Bayreuth
  2. Softwareentwicklerin (w/m/d) Querschnitt und Umgebungsmanagement
    Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
Detailsuche

Es scheint, als priorisiere der Surface Laptop einen nicht allzu langen Betrieb am Temperaturlimit gegenüber möglichst hohen Taktraten. Das kann sich positiv auf die Haltbarkeit des Produktes auswirken. Dafür wird Leistungsfähigkeit unter Dauerlast eingebüßt, wenn die CPU meist nur 9 von etwa 15 Watt des Leistungsbudgets ausnutzt.

  • Der CPU-Takt in Cinebench R20. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die CPU-Package-Leistung in Cinebench R20. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Temperatur in Cinebench R20. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Eine SSD, die schnell genug ist. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Display ist ausreichend hell. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Akkulaufzeit in Pcmark 8 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Akkulaufzeit in Powermark (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
Die Akkulaufzeit in Pcmark 8 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Zu einer guten Akkulaufzeit trägt die geringere Leistungsaufnahme des SoC jedenfalls nicht unbedingt bei. Im wenig fordernden Laufzeittest Powermark, der Schreibarbeiten und Webbrowsing simuliert, hält das Notebook 7:47 Stunden durch. Dabei haben wir die Displayhelligkeit auf noch brauchbare 200 cd/m² eingestellt. Unter gleichen Bedingungen hält das XPS 15 mit leistungsfähigerer 45-Watt-CPU und dedizierter GPU mehr als eine Stunde länger aus.

In Pcmark 8, der neben Schreibtasks auch Casual Gaming und Videotelefonie einbezieht, erreicht das Notebook ähnliche eher unterdurchschnittliche Ergebnisse: 5:23 Stunden bei 200 cd/m² lassen niemanden vor Begeisterung aufschreien. Das mag daran liegen, dass Microsoft zwar ein größeres und damit energiefordernderes Panel in das 15-Zoll-Modell einbaut, jedoch den gleichen 46-Wattstunden-Akku beibehält, der auch in das 13-Zoll-Notebook passt. Entsprechend viel Platz ist im Gehäuse ungenutzt, wenn wir dieses aufschrauben.

Surface, öffne dich

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
  2. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zumindest hier zeigt die neue Generation des Surface Laptop einen sehr weiten Schritt nach vorn. Wir können das System mit nur vier Schrauben unter den Gummifüßen öffnen und so beispielsweise verschlissene Tastaturschalen, kaputte Displays oder sogar die SSD austauschen. Der Arbeitsspeicher ist, wie bereits zuvor erwähnt, allerdings verlötet. Microsofts Strategie ist aus wirtschaftlicher Sicht klug, für Kunden allerdings schlecht: Anwender, die mehr als 8 GByte RAM benötigen, müssen zu den wesentlich teureren Varianten des Surface Laptop 3 greifen. Dass solche Methoden nicht sein müssen, beweisen 15-Zoll-Geräte wie das Dell XPS 15 mit zwei gesteckten SO-DIMM-Modulen.

  • Der CPU-Takt in Cinebench R20. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die CPU-Package-Leistung in Cinebench R20. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Temperatur in Cinebench R20. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Eine SSD, die schnell genug ist. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Display ist ausreichend hell. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Akkulaufzeit in Pcmark 8 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Akkulaufzeit in Powermark (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
Eine SSD, die schnell genug ist. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Bei der verbauten Nvme-SSD im M.2-2230-Formfaktor handelt es sich um ein proprietäres Modell, das von Microsoft gebrandet ist. Die ist mit 2.023 MByte/s sequentieller Leserate und 816 MByte/s Schreibrate im Benchmarktool Crystaldiskmark schnell genug, kommt aber nicht an die häufig genutzte PM981 von Samsung heran, die etwa 50 Prozent schneller ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Nein, zwei Anschlüsse reichen noch immer nichtVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


derdiedas 11. Nov 2019

Was hat das eine mit dem anderem zu tun - ja nichts, aber mit Tesla oder Mac erreicht man...

boris59 09. Nov 2019

Moin. Euch ist auf der Fazit-Seite ggf. ein kleiner Dreher unterlaufen. Dort steht ein...

32bit 09. Nov 2019

Ehmmm ... nein... ich tue so als gäbe es nur noch 16:9 Videogloz-Zocker-Depperl...

twothe 08. Nov 2019

Keine Ahnung warum man in einen offensichtlich Arbeitslaptop 2019 noch spiegelnde...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Artikel
  1. Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
    Forschung
    Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

    Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

  2. Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
    Altris
    Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

    Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Renault: Moskwitsch könnte elektrisch wiederkommen
    Renault
    Moskwitsch könnte elektrisch wiederkommen

    Renault verkauft seine Anteile am Russlandgeschäft an die Stadt Moskau. Die hat schon genaue Pläne, welche Fahrzeuge vom Band rollen sollen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /